Copy
Newsletter im Browser ansehen

Liebe Freundinnen und Freunde des Institut Futur,

heute erreicht Sie das telegramm.futur #03/2016.
Das Institut Futur der Freien Universität Berlin informiert Sie über Neuigkeiten aus den Bereichen Zukunftsforschung, Transformationen im Bildungssystem sowie Transfer- und Innovationsforschung.

Rückblick: Methoden-Tagung des Netzwerk Zukunftsforschung

Mit den Möglichkeiten und Grenzen der Berechenbarkeit zukünftigen Denkens und Verhaltens von Menschen beschäftigte sich die 9. Methoden-Tagung des Netzwerk Zukunftsforschung. Sie fand am 13. Juni 2016 an der Freien Universität Berlin statt. Das Institut Futur war Mitveranstalter. Institutsmitarbeiter Ingo Wolf diskutierte in seinem Vortrag die Möglichkeiten und Grenzen der Methode der Agentenbasierten Modellierung.
Weitere Informationen

Lange Nacht der Wissenschaften: unterhaltsame Zukunft beim FUture Slam

"Wissenschaft trifft Zukunft" war der Titel des Future Slam 2016, den das Institut Futur bei der Langen Nacht der Wissenschaften in Berlin veranstaltete. Renommierte Forscherinnen und Forscher slammten zu zukunftsrelevanten Themen um die Wette. So regten sie zu einer vielfältigen und fachbereichsübergreifenden Debatte über plausible und wünschenswerte Zukünfte an. Von der Publikumsjury ausgezeichnet und diesjähriger Future-Slam-Champion wurde Karlheinz Steinmüller mit seinem Beitrag „The Very Long View“.
Weitere Informationen
Impressionen von der Veranstaltung

Salon Futur #11: Wie denken Berlinerinnen und Berliner über die Zukunft ihrer Stadt?

Ebenfalls bei der Langen Nacht der Wissenschaften fand der 11. Salon Futur statt. Thema war die Sicht von Berlinerinnen und Berlinern auf die Zukunft ihrer Stadt. Was sind ihre Wünsche und was ihre Zukunftsängste? Studierende des Masterstudiengangs Zukunftsforschung führten zu diesen Fragen intensive Gespräche mit Hauptstädterinnen und Hauptstädtern aus verschiedensten Milieus. Beim Salon Futur wurden die Ergebnisse dieser Gespräche vorgestellt und deren Bedeutung für die Gestaltung der Zukunft Berlins diskutiert.
Weitere Informationen

Neuer Artikel: European Journal of Futures Research

Im European Journal of Futures Research (EJFR) ist am 7. Juni 2016 ein neuer Artikel erschienen. Matthias Sonk schreibt zum Thema "Erratum to: How to justify beliefs about the future – some epistemological remarks". Das EJFR ist eine öffentlich zugängliche und peer reviewte Zeitschrift, die im Springer Verlag erscheint und am Institut Futur redaktionell betreut wird.
Zum Artikel

War – Ist – Wird Sein: Ausstellung zum Berliner Körnerpark wird eröffnet

Der Körnerpark in Berlin-Neukölln wird 100 Jahre alt. Zu diesem Anlass beschäftigt sich das Kunstprojekt "100 Jahre Körnerpark" mit der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft dieser einzigartigen Parkanlage. Am 8. Juli 2016 wird die Ausstellung mit den Ergebnissen eröffnet. Das Institut Futur führte im Projekt Szenario-Workshops durch, in denen Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Altersklassen spielerisch mögliche Entwicklungen bis zum Jahr 2116 erkundeten.
Weitere Informationen

Gestaltungskompetenz im Gesundheitswesen: Treffen des Forschungsteams am Institut Futur

Das Institut Futur ist Kooperationspartner im Projekt „Gestaltungskompetenz als Innovator für hochzuverlässige Organisationen im Gesundheitswesen“ (GIO). Am 15. und 16. Juni 2016 trafen sich die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Institut, um die bisher erarbeiteten Erkenntnisse zu diskutieren und das weitere Vorgehen zu planen.
Weitere Informationen

Agendakongress BNE in Berlin

Im Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) findet am 11. und 12. Juli 2016 der erste nationale Agendakongress BNE in Berlin statt. Die Konferenz wird von Bundesbildungsministerin Johanna Wanka als Gastgeberin eröffnet. Gemeinsam mit der Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission Verena Metze-Mangold werden Lernorte, Netzwerke und Kommunen ausgezeichnet, die herausragende BNE umsetzen und verankern. Eine Anmeldung ist bis zum 4. Juli möglich.
Programm und Anmeldung

Neues Steuerungsgremium Nachhaltigkeit an der Freien Universität Berlin

Seit dem vergangenen Jahr hat die Freie Universität Berlin ein Nachhaltigkeitsleitbild. Am 20. Mai 2016 konstituierte sich außerdem das Steuerungsgremium Nachhaltigkeit. Prof. Dr. Gerhard de Haan ist Mitglied und wird innerhalb des Steuerungskreises in der Arbeitsgruppe Lehre mitwirken.
Weitere Informationen

Green Hack: erstes Treffen zur Klima-App

Am 18. Juni 2016 trafen sich ausgewählte Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Ideeneinreichung von Green Hack – Open Innovation for Climate, um das erste Mal gemeinsam an ihrer Klima-App zu arbeiten. Sie bereiteten damit den Hackathon vor, der vom 14. bis 16. Juli in Berlin stattfinden wird. Dann geht es darum, gemeinsam mit Entwicklern eine App zu programmieren, die CO2 einspart.
Weitere Informationen
Impressionen vom Workshop

Videowettbewerb der NaSch-Community: Gewinner stehen fest

Ökonomisch erfolgreich und zugleich sozial und ökologisch verantwortlich handeln? Im Videowettbewerb „Wie nachhaltig ist eure Schülerfirma?" konnten auf der NaSch-Community registrierte Schülerfirmen zeigen, wie sie Nachhaltigkeit umsetzen und welche Zukunftsvisionen sie haben. Nun stehen die Preisträger fest.
Weitere Informationen

Neue Publikation

  • Wolf, I., Zöller, N., Schröder, T. (im Druck): Quantifying persuasion: Experimental grounding of attitude-change simulations. Proceedings of the 2016 Social Simulation Conference (SSC-2016).

Herausgeber


Institut Futur an der
Freien Universität Berlin

Fachbereich Erziehungswissenschaft
und Psychologie
Prof. Dr. Gerhard de Haan
Fabeckstraße 37
D-14195 Berlin
www.institutfutur.de

Redaktion


Freya Kettner
freya.kettner@all-in-red.de
www.all-in-red.de

Jens Randzio
randzio@institutfutur.de
www.institutfutur.de
Bildrechte
Agendakongress BNE: CC BY-SA 2.0, Thomas Cloer, flickr
Green Hack: Zeitbild Verlag
Methodentagung, Salon Futur, Future Slam, GIO: Institut Futur
Copyright © 2016 Institut Futur, Alle Rechte vorbehalten.


Möchten Sie etwas ändern?
Sie können Ihre Einstellungen ändern oder den Newsletter abbestellen.

Email Marketing Powered by MailChimp