Copy
Newsletter im Browser ansehen

Liebe Freundinnen und Freunde des Institut Futur,

heute erreicht Sie das telegramm.futur #01/2017, mit dem wir Sie über Neuigkeiten aus den Bereichen Zukunftsforschung, Transformationen im Bildungssystem sowie Transfer- und Innovationsforschung am Institut Futur informieren.

Bewerbungsschluss und Infotreffen zum Master Zukunftsforschung

Noch bis zum 30. April 2017 läuft der Bewerbungszeitraum für den Jahrgang des Masterstudiengang Zukunftsforschung, der im Wintersemester 2017/2018 startet. Die Bewerbungen erfolgen über das Online-Bewerbungsportal der Freien Universität Berlin. Dort finden Sie auch Informationen über den Stand der laufenden Bewerbung und gegebenenfalls der anschließenden Immatrikulation. Fragen beantwortet Ihnen gerne das Koordinationsteam.
Am Mittwoch, den 22. Februar, findet um 17 Uhr ein Infotreffen zum Studiengang statt. Interessierte und Studienanfängerinnen und -anfänger sind ins Institut Futur in der Fabeckstraße 37 eingeladen. Hier werden Studierende und Lehrende den Studiengang und ihre Projekte vorstellen.

Weitere Informationen

Stammtisch zur Bildungs- und Erziehungswissenschaft

Im November 2016 hat sich am Institut Futur der studentisch organisierte Stammtisch Bildung und Erziehung gegründet. Es besteht weiterhin großes Interesse an der vertiefenden Auseinandersetzung mit pädagogischen Fragestellungen. Daher wird sich der Stammtisch auch im kommenden Semester regelmäßig treffen und für alle Interessierten offen stehen. Die Termine und der thematische Rahmen werden auf der Website des Fachbereichs Erziehungswissenschaft und Psychologie der FU Berlin in der Rubrik Termine veröffentlicht.

Weitere Informationen

Diskussionspapier zu "Guter BNE" veröffentlicht

Das Monitoring-Team des UNESCO-Weltaktionsprogramms "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (WAP BNE) hat ein Diskussionspapier zu der Frage "Was ist gute BNE?" veröffentlicht. Basis ist eine Kurzerhebung, die beim nationalen Agenda-Kongress im Juni in Berlin durchgeführt wurde. Die explorative Studie sollte Einblicke in die heterogene Gruppe von BNE-Akteuren und in ersten Ansätzen ein differenzierteres Bild dieser Gruppe und ihrer Perspektiven auf BNE geben. In dem Diskussionspapier werden die ersten Ergebnisse der Kurzerhebung präsentiert und vor allem auf die Frage nach der Bedeutung einer „guten BNE“ fokussiert.
Weitere Informationen und Download

Neue Artikel im European Journal of Futures Research

Im European Journal of Futures Research (EJFR) sind zwei neue Artikel erschienen:
1. Tiina Airaksinen, Irmeli Halinen, Hannu Linturi: Futuribles of learning 2030 – Delphi supports the reform of the core curricula in Finland
2. André Uhl, Nina Kolleck, Edgar Schiebel: Twitter data analysis as contribution to strategic foresight-The case of the EU Research Project “Foresight and Modelling for European Health Policy and Regulations” (FRESHER)
Das EJFR ist eine englischsprachige Zeitschrift, die nach dem Peer-Review-Verfahren arbeitet. Die Inhalte stehen unter Open Access kostenfrei zur Verfügung.

Download der Artikel
Weitere Informationen zum EJFR

Neues Projekt am Institut Futur: beFORE

Das Institut Futur ist Partner im neuen Projekt beFORE. Ziel von beFORE ist es, die Sektoren der Hochschul- und Weiterbildung in den Bereichen Unternehmensgründung und -führung zu transformieren. Diese Transformation soll dazu dienen, einen methodischen und theoretischen Rahmen zur Förderung von zukunftsorientierten Innovationen und Unternehmen unter Anwendung von E-Learning-Methoden zu erstellen. Damit sollen Studierende, Unternehmensgründer und Lehrende eine Hilfestellung bekommen, um vorrausschauend und zukunftsorientiert zu denken, zu handeln und ihre Projekte unter Einbeziehung dieser Erkenntnisse umzusetzen und zu lehren.

Weitere Informationen zum Projekt

Statussymposium "Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung"

Im Januar wurde der aktuelle Stand des Forschungsprojekts „Gestaltungskompetenz als Innovator hochzuverlässiger Organisationen im Gesundheitswesen“ auf dem Statussymposium „Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung“ in Hannover präsentiert. Im vergangenen Jahr wurde eine systematische Literaturrecherche zu den Bereichen Gestaltungskompetenz, Patientensicherheit und hochzuverlässige Organisation durchgeführt. 2017 werden in Krankenhäusern in Osnabrück Fallstudien und Erhebungen durchgeführt, die der Differenzierung des Basismodells dienen. Die hier gewonnenen Erkenntnisse werden die Grundlage für eine interaktive Lernumgebung, die im Zuge des Projekts entwickelt wird, sein.

Weitere Informationen zum Projekt

Neu veröffentlicht:

Dr. Mandy Singer-Brodowski

  • Getzin, S.; Singer-Brodowski, M. (2016): Transformatives Lernen in einer Degrowth-Gesellschaft. In: SOCIENCE - Journal of Science-Society Interfaces (01/2016). S. 33–46. Download unter: http://www.rce-vienna.at/SOCIENCE/vol1.pdf
  • Schäpke, N., Stelzer, F., Bergmann, M., Singer-Brodowski, M., Wanner, M., Caniglia, G., Lang, D.J. (2017). Reallabore im Kontext transformativer Forschung. Ansatzpunkte zur Konzeption und Einbettung in den internationalen Forschungsstand. (No. 1/2017) Leuphana Universität Lüneburg, Institut für Ethik und Transdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung.
Informationen zu Mandy Singer-Brodowski

Herausgeber


Institut Futur an der
Freien Universität Berlin

Fachbereich Erziehungswissenschaft
und Psychologie
Prof. Dr. Gerhard de Haan
Fabeckstraße 37
D-14195 Berlin
www.institutfutur.de

Redaktion


Freya Kettner
freya.kettner@all-in-red.de
www.all-in-red.de

Jens Randzio
randzio@institutfutur.de
www.institutfutur.de
Copyright © 2017 Institut Futur, Alle Rechte vorbehalten.


Möchten Sie etwas ändern?
Sie können Ihre Einstellungen ändern oder den Newsletter abbestellen.

Email Marketing Powered by Mailchimp