Copy

Munition für Gespräche und Stoff für den stillen Genuss. 
Für starke Frauen, die wissen, dass sich beides überschneidet.




Die See beruhigt sich

"Spring" ist eine Publikation ganz nach meinem Geschmack. 2004 von der gleichnamigen Künstlerinnengruppe in Hamburg gegründet, erscheint jährlich ein neuer monothematischer Band, der die unterschiedlichsten Arbeiten aus den Bereichen Comic, Illustration und freier Zeichnung bündelt. In der aktuellen — vom Team oben gestalteten — Ausgabe geht es um Sex. Dass das grossartig ist, weiss unter anderem Conny Lee vom österreichischen Radiosender FM4: “Auf über 200 Seiten hält das Spring Magazin #16 jede Menge Perspektiven auf das Thema Sex parat, die einen überraschen, teils haben sie einen hohen Identifikationsfaktor. In jedem Fall lässt es einen mit der Frage zurück, wie da die Ausgabe im nächsten Jahr mithalten können will.” Thematisiert wird etwa der Schock einer 12-Jährigen beim ersten Kontakt mit Pornoheften, die weibliche Ejakulation oder eine Ferienaffäre. Und wir erfahren, dass es in Katalonien heisst “Die See beruhigt sich, wenn sie die Vulva einer Frau sieht.”

Hier bestellen (es sind nicht mehr viele Exemplare erhältlich) oder eine Ausgabe gewinnen — dafür einfach eine Mail an ammo@shesgotagun.ch schicken und sagen, warum gerade du dieses eine Magazin brauchst.


 
 
Pfütze? Rein!

Robustes Schuhwerk für Schweisswetter? Klingt nicht gerade verlockend. Aber die belgische Designerin Sofie D'Hoore hat einen Plan:

In der Schweiz führt etwa der sympathische The Apartment Store in Zürich ihre Kollektion.

Eine Alternative gibt es, via Schweden, aus Italien:


 
 
Aus. Vorbei.

Les Rita Mitsouko wussten es schon 1986: “Les histoires d'amour finissent mal / En général” heisst es in ihrem Song “Les Histoires d’A."

Länger als vier Minuten setzt sich Journalistin Charlotte Theile, ehemalige Schweiz-Korrespondentin der Süddeutschen Zeitung und Spezialistin für Themen wie Demokratie, Populismus und Gleichstellung, in ihrem neuen Podcast Breakup mit dem Thema Trennung auseinander. In der ersten Folge geht es um das Ende ihrer eigenen Beziehung — nach 14 Jahren.


 
 
Duell

Musikliebhaberinnen erinnern sich an die The Highwaymen, diese  Boygroup nicht mehr ganz junger Männer, bestehend aus Johnny Cash, Waylon Jennings, Kris Kristofferson und der Nervensäge Willie Nelson. Gemeinsam sind sie angetreten, um Outlaw Country, einem Subgenre der Country-Musik, Gehör zu verschaffen. Der Bandname meint ja auch nichts anderes als Wegelagerer. Gleich hiess ihr erfolgreichster Song.

So weit, so gut.

Nun tritt Sängerin Brandi Carlile (oben) mit einem Projekt namens The Highwomen an, in dem sie ihre Musikerinnen-Kolleginnen Natalie Hemby, Maren Morris und Amanda Shires um sich schart. Highwomen sei “all about women supporting women”, sagt sie. Nötig ist das unter anderem wegen der unterdurchschnittlichen Repräsentation weiblicher Musikerinnen in der Radiolandschaft. Über die Single “Highwomen” urteilt die New York Times mit den Worten “A haunting, powerful tribute to the resilience of women through the ages”. Thematisiert werden verfolgte Frauen, die im Lauf der Geschichte gestorben sind.

Und voilà: Unser aktuelles Musik-Duell. Du entscheidest, welches der bessere Song ist. Wie immer kannst du drüben in einer Insta-Story auch darüber abstimmen.

Beeinflusst es deine Entscheidung, wenn du weisst, dass Brandi Carlile heute Abend im Rahmen der CMT Next Women of Country-Zeremonie mit dem “Impact Award” für Country-Musikerinnen ausgezeichnet wird, die eindrückliche Leistungen und substantielle Beiträge für Frauen in der Musikindustrie geleistet haben? 

Ich hoffe es doch.


 
 
PS:

Über ihren Song “Leave” sagt Marieme, er handle “davon, sich selbst genug zu lieben, um Ne­ga­ti­vi­tät den Rücken zu kehren. Davon, zu wissen, wenn Liebe sich nicht richtig anfühlt aber die Hoffnung, dass es sie gibt, nicht aufzugeben”.

Die in Mauretanien geborene und später aus Senegal in die USA geflüchtete Sängerin tritt mit der Maxime “Bewusstsein ist der neue Rock ’n’ Roll” an, uns auch mit anderen Themen zu überzeugen. Am 13. Dezember erscheint ihre neue EP, eine akustisch-visuelle Darstellung ihres Erstlings. 

Uns're täglich Munition
Uns're täglich Munition
Copyright © 2019 She's Got A Gun, All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.

Email Marketing Powered by Mailchimp