Copy
LIFE SCIENCE INVESTMENTS
medifundo_logo
CROWD INTERVIEW
Implandata Ophthalmic Products GmbH
Fragen an 
Herrn Max Ostermeier,
Gründer und Geschäftsführer
der Implandata Ophthalmic Products GmbH
medifundo:   Was war die Motivation des Implandata-Teams das EYEMATE System zu entwickeln?

Herr Ostermeier:   Noch immer erleiden zu viele Glaukom-Patienten unnötige Sehverluste. Das liegt auch daran, dass die Methoden zur Glaukom-Versorgung in großen Teilen noch immer im letzten Jahrhundert stecken und unzureichende Ergebnisse liefern. Bei anderen verbreiteten Erkrankungen ist eine Eigenmessung durch den Patienten üblich und etabliert, wie bei Diabetes und Bluthochdruck. Auch bei diesen Erkrankungen musste der Patient ursprünglich die Messung beim Arzt vornehmen lassen.

Unser Ziel – und wir wurden dabei über all die Jahre von vielen Augenmedizinern bestärkt – war und ist es, eine zeitgemäße Glaukom-Versorgung zu ermöglichen, bessere Kenntnisse über die Ursachen und Mechanismen des Augeninnendrucks zu erlangen und damit zu helfen, bessere Therapieformen, insbesondere intelligente Therapiestrategien zu entwickeln. Wir haben das EYEMATE-System entwickelt, um dieses Ziel zu erreichen.
medifundo:   Inwieweit bringt das EYEMATE-System die Glaukom-Behandlung in die moderne Zeit

Herr Ostermeier:   Theoretisch kann mit dem EYEMATE-System eine quasi permanente Augendrucküberwachung erfolgen. Das in einer Brille integrierte Empfangsgerät könnte ohne aktives Handeln des Patienten in regelmäßigen Abständen Messungen durchführen. Integriert in einer Schlafmaske wäre es auch erstmalig möglich, die Druckentwicklung in der Nacht festzustellen.

Durch die telemedizinische Einbindung des EYEMATE-Systems erhält der Arzt Informationen über den Patienten, ohne dass dieser die Praxis aufsuchen muss. Das bedeutet eine Erleichterung für den Patienten. Gleichzeitig kann der Arzt seine Patienten bei deutlich verbesserter Versorgungsqualität effizienter versorgen. Dies ist insbesondere aufgrund künftig weiter stark steigender Patientenzahlen bei gleichzeitig zunehmenden Fachärztemangel auch aus ökonomischer Sicht ein wichtiger Aspekt.

Mit der Erhebung von vielen Messdaten ist es zudem möglich, unbeantwortete wissenschaftliche Fragenstellungen zu klären und auch Korrelation des Augeninnendrucks zu anderen Bio-Parametern wie Blutdruck, Puls oder intrakranieller Duck, aber auch bzgl. Aktivitäten und Gefühlslagen der Patienten zu bilden.

Letztlich wird das EYEMATE-System eine intelligente, patientengerechte Behandlung ermöglichen. Therapien können auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten zugeschnitten und optimiert werden. Es ist zu erwarten, dass damit die Nebenwirkungen von Therapien reduziert werden. Insbesondere eröffnet sich mittel- bis langfristig die Möglichkeit eines sich selbststeuernden therapeutischen Systems, welches unabhängig von der Therapietreue des Patienten den Behandlungserfolg sicherstellt.

Wir sind mit unserem EYEMATE-System noch ganz am Anfang des spannenden und anspruchsvollen Weges, die Versorgung von Glaukom-Patienten zu transformieren. Aber die Erkenntnisse, die wir bislang aus klinischen Studien gesammelt haben, zeigen uns, dass wir uns in die richtige Richtung bewegen sind und diese Zukunftsversprechen einlösen können.
medifundo:   Welche Erkenntnisse haben Sie bislang aus Ihren Studien?

Herr Ostermeier:   Es werden demnächst weitere Studienpublikation erfolgen, die sich umfangreich mit den Erkenntnissen auseinandersetzen. In der Kürze zusammengefasst können wir feststellen, dass das EYEMATE-System bei den über 40 Patienten, die an den präklinischen und klinischen Studien teilnahmen, einwandfrei funktioniert. Die längste Zeit eines EYEMATE-Implantates im Patienten beläuft sich mittlerweile schon auf nahezu 9 Jahre, ohne dass ein Funktionsausfall eintrat.

Zudem wurde die Messgenauigkeit im Rahmen der Zulassungsstudie nachgewiesen. Methodenbedingt – da wir im Auge den direkten Druck messen – ist unser System viel genauer als alle bisherigen Messmethoden, die eine indirekte Approximation des Druckes durch Ableitung von Sekundärparametern (beispielsweise bei der Applanationstonometrie die Kraft die zur Verformung der Hornhaut erforderlich ist) vornehmen.

Was insbesondere die Studienärzte begeistert, ist der Einblick den das EYEMATE-System in den Krankheitsverlauf bietet. Statt ganz wenigen Messungen auf das Jahr gesehen, erhalten sie ein Vielfaches an (systematisch ausgewerteten) Informationen. Dadurch erkennen die Ärzte unmittelbar, wie eine Therapie bei einem Patienten wirkt, wodurch die Therapie ideal und proaktiv eingestellt werden kann und der Therapieerfolg erhöht wird.

Wir sehen wiederholt, dass mit dem EYEMATE-System der Patienten von Phasen mit instabilen, hohen und schwankenden Augeninnendruck sehr schnell in eine kontrollierte Phase gebracht werden. Das EYEMATE-System dient dabei als Navigationsgerät sehr schnell die wirksame Therapieform zu finden und bei Bedarf die Therapie zeitnah immer wieder nachzustellen.

Insbesondere diesen letzten Punkt wollen wir in künftigen Studien noch stärker herausarbeiten. In den bisherigen Studien ging es in erster Linie um den Nachweis der Sicherheit und Funktionalität. Der systematische Nachweis einer medizinischen Evidenz ist nun ein nächster Schritt. Die bisherig gesammelten Ergebnisse machen uns jedoch zuversichtlich, dass die medizinische Vorteilhaftigkeit des EYEMATE-Systems in überzeugender Weise gezeigt werden kann.
medifundo:   Vielen Dank für das Gespräch!
 
Haben Sie auch Fragen an das Team von Implandata Ophthalmic Products GmbH?

Dann schreiben Sie uns bitte einfach eine Email mit Ihrer Frage an kontakt@medifundo.de.
JETZT INVESTIEREN
Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 und 3 Vermögensanlagegesetz:
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. 
Web: www.medifundo.de

medifundo.de ist ein Angebot der
medifundo GmbH & Co. KG
Behamstraße 17, 80687 München
Geschäftsführung: Peter Biewald, Marcus Irsfeld

E-Mail: kontakt@medifundo.de

Handelsregister:  HRA 105322 München
Persönlich haftende Gesellschafterin:
medifundo Management GmbH
Handelsregister:  HRB 225227 München

Copyright © 2017 medifundo GmbH & Co. KG, All rights reserved.

Möchten Sie Ihre Einstellungen zum Empfang unserer Newsletter ändern?
Sie können Ihre Einstellungen ändern oder die Zusendung weiterer Newsletter abbestellen.