Copy
Presseinformation
Die E-Mail wird Ihnen nicht richtig angezeigt? Klicken Sie hier. 
Nachfolgend erhalten Sie eine Presseinformation mit der Bitte um Veröffentlichung in Ihren Medien. Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage Bildmaterial zu.
Wildmeister i.R. Konrad Esterl zum 80. Jubiläum!
 
Melsungen, den 18.11.2016 – Wildmeister i.R. Konrad Esterl ist mit mehr als 60 Jahren jagdlicher Erfahrung fürwahr ein Meister seines Fachs. Über 40 Jahre lang war er als Berufsjäger tätig, viele davon im Raum Spitzingsee, in dem er heute noch beheimatet ist, aber auch im schwarzwildreichen Ebersberger Forst. Sein Beruf war seine Berufung! Heute wird der Wildmeister i.R. 80 Jahre alt.

Bayerns einst jüngster Wildmeister kämpfte sowohl im persönlichen Einsatz als auch politisch stets für die waidgerechte Jagd und den gerechten Umgang mit dem Wild. „Für mich war immer klar, dass es Wald und Wild heißen muss!“, proklamiert er in der Alten Wurzhütte am Schliersee anlässlich der Buchvorstellung von „Vom Gamsbock die Kruckn, vom Hirsch das Geweih“– seinem letzten Werk, mit dem er sein literarisches Schaffen abschließt, „…zumindest in Buchform!“, wie er schmunzelt hinzufügt. Auch weiterhin wird der „Koni“ sein Wissen und seine Erfahrung in Fachmagazinen weitergeben.
Sichtlich bewegt blickte Konrad Esterl an diesem Abend vor zahlreichen geladenen Gästen – darunter Prinz Max Emanuel zu Thurn und Taxis mit Prinzessin Christa und der ehemalige Landrat und Staatssekretär Wolfgang Gröbl – noch einmal auf seine Jagderlebnisse zurück, auf die Zeit, als es den Großen Hahn noch zahlreich gab, auf die Reviernachbarschaft mit seinem Bruder Thomas Esterl, wo Hirsch und Gamsbock noch richtig alt werden konnten, auf die Führung der Jagdgäste und die Tage und Nächte am Berg.
Nicht nur als Berufsjäger und Wildmeister hat er sich einen Namen gemacht, auch als Schweißhundführer nahm er vor allem Bayerische Gebirgsschweißhunde sehr erfolgreich auf Prüfungen und der Wundfährte an den langen Riemen.
Neben der Jagd gehörte immer die Musik zu seinem Leben. Zuerst bei den Regensburger Domspatzen, später als zweiter Bass im Schlierseer Viergesang und natürlich immer zur Ehrung des Wildes. So wurde auch seine letzte Buchvorstellung klangvoll von den Zithermusi Hornsteiner aus Mittenwald begleitet.
Seine musikalische Ader ist es sicherlich auch, die ihn zum erfolgreichen Lock- und Rufjäger macht. Wie kein anderer liefert sich Esterl mit dem Brunfthirsch naturgetreu ein Rufduell, mahnt den erfahrenen Geweihten wie ein Alttier her und fiept den Rehbock aus dem Gesträuch.
Der Wildmeister ist vielen Jägern – aber auch Nichtjägern – ein Vorbild für den gerechten Umgang mit dem Wild und die gerechte Jagdausübung geworden. „Von ihm habe ich gelernt, dass der Jäger auf sein Wild aufpasst und es nicht nur schießt“, so Wolfgang Gröbl, der ansonsten nicht viel mit der Jagd zu tun hat.
Wir gratulieren Konrad Esterl – Autor, Freund und langjährigem Weggefährten – zu seinem 80. Geburtstag und wünschen ihm weiterhin viel Gesundheit, guten Anblick, Waidmannsheil und Suchenerfolg! 

Herzliche Grüße aus Kurhessen
 
Ihr Verlag J. Neumann-Neudamm AG

Konrad Esterl bei der Buchvorstellung von „Vom Gamsbock die Kruckn, vom Hirsch das Geweih“ in der Alten Wurzhütte.
Share
Tweet
Forward
Copyright © 2016 Neumann-Neudamm GmbH, All rights reserved.

Verlag J.Neumann-Neudamm AG
Schwalbenweg 1
34212 Melsungen

Tel.: 05661.9262-26
Tel. 05661.9262-28 (Vorstandsbüro)
Fax: 05661.9262-19 

www.neumann-neudamm.de
info@neumann-neudamm.de
 
Eingetragen im Handelsregister Fritzlar, HRB 11318
Vorstand: Heiko Schwartz, Roland Zobel
Aufsichtsrat: Olaf Schwartz (Vors.), Otto-Philipp Braun, Dr. Timo Rosenkranz

Vom Infoschreiben abmelden

Email Marketing Powered by Mailchimp