Copy
Ausgabe vom 27. Juni 2016
Diese Mail im Browser öffnen

Rundmail des Basler Psi-Vereins

1. Sommerpause beim Basler Psi-Verein
2. Veranstaltungen mit Alberto Villoldo: Vortrag kostenlos für BPV-Mitglieder
3. Medialität: Veranstaltungen mit Gordon Smith
4. Absage Demonstration Lisa Williams vom 22. Juli
5. Heilende Medialität – Veranstaltungen mit Steven Upton
6. Sensitive Beratungen mit Konstantin Sretenovic
7. Das Geheimnis gesunder Gehirnzellen, von Alberto Villoldo
8. Fernsehtipp: Die Suche nach dem Selbst (1/3): Sei du selbst!
9. Fernsehtipp: Die Suche nach dem Selbst (2/3): Die Kunst des Liebens
10. Fernsehtipp: Die Suche nach dem Selbst (3/3): Alles fließt
11. Werbung: Kostenloser Onlinekongress „Bewusstsein – sich selbst sein“
     vom 5.08. - 14.08.2016
12. Werbung: Neues aus dem Psi Zentrum Basel

Spruch der Woche

Dieses Bild dürft ihr gerne auf Facebook posten, oder euren Freunden mailen.

1. Sommerpause beim Basler Psi-Verein

Vom 4. Juli bis zum 2. August sind wir telefonisch in der Regel zu folgenden Zeiten erreichbar:
Mo / Mi / Fr von 14.00 – 16.00 Uhr
Elektronische Anfragen und Anmeldungen werden während der Ferienzeit innerhalb einer Woche bearbeitet. Der Newsletter erscheint nur unregelmässig. Das neue Psi-Info sollte ab 1. August bei den Empfängern eintreffen.
Eine schöne und erholsame Sommerzeit wünscht Ihnen
Das Team des Basler Psi-Vereins


 



2. Veranstaltungen mit Alberto Villoldo:
Vortrag kostenlos für BPV-Mitglieder

Alberto Villoldo ist ein medizinischer Anthropologe und Psychologe, der die spirituellen Praktiken des Amazonas und der Anden seit mehr als 25 Jahren studiert. Während seiner Zeit an der Universität von San Francisco gründete er das biologische Selbstregulations-Labor um zu untersuchen, wie der Geist sich auf die Gesundheit oder auf Krankheiten auswirkt. Als Gründer der Four Winds Society lehrt er Menschen auf der ganzen Welt die Praxis der Energiemedizin. Dr. Villoldo hat zahlreiche Bestseller geschrieben, darunter Mutiges Träumen, Power Up Your Brain, Tanz der vier Winde und Die vier Einsichten.

Vortrag: Schamane, Heiler, Weiser
Der Schamane kennt den Unterschied zwischen heilen und kurieren. Die alten Schamanen haben entdeckt, wie man Prägungen von Krankheiten aus dem leuchtenden Energiefeld löscht, um sich von diesen Krankheiten zu befreien und das Gehirn für Kreativität zu programmieren.
Alberto Villoldo, einer der führenden schamanischen Lehrer, beschreibt die Praktiken, mit denen Du Dich von genetischen und psychologischen Fesseln befreien kannst, die Dir in der Vergangenheit angelegt wurden. Er zeigt auf, wie Du Hirnregionen reparieren kannst, die durch Traumatas beschädigt wurden, wie Du Dein Gehirn auf einen erleuchteten Zustand vorbereiten und Dein leuchtendes Energiefeld heilen kannst. Du wirst simple Techniken erleben, die uralte schamanische Praktiken beinhalten und in ein einfach anzuwendendes System der Energiemedizin eingebettet sind, das Dir hilft, in einem Zustand aussergewöhnlicher Gesundheit zu verweilen.

Datum / Zeit: Freitag, 1. Juli, 19.30 Uhr
Eintritt: CHF 20.- / für BPV-Mitglieder kostenlos
Sprache: Englisch mit Übersetzung
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/623-vortrag-schamane-heiler-weiser/


Seminar: Der Geist Gottes, das Gehirn eines Menschen, das Herz eines Schamanen
Bist du bereit für ein Leben voller Freude, Fülle und Frieden?
Schamanen haben gelernt, wie man sein Gehirn aufs glücklich sein programmieren kann. Sie nannten es die One-Spirit Medizin. Sie fanden heraus, dass das Herz das Tor zwischen der sichtbaren und der unsichtbaren Welt ist. Sie haben durch die Praxis des «in die Welt Träumens» die Macht der Weisheit erlangt.
Es ist einfach: Du träumst Dir Deine Welt – oder landest im Alptraum von anderen. Du träumst Gesundheit und Krankheit verschwindet. Du träumst Friede und die Konflikte enden.
In diesem Seminar wirst Du lernen, wie Du Dein Gehirn durch heilige Pflanzen verbesserst, damit es mit dem Herzen zusammenarbeitet. Du wirst neuste wissenschaftliche Erkenntnisse und uralte Schmanische Weisheiten lernen. Du wirst mit Techniken nach Hause gehen, die es Dir erlauben, eine bessere Welt und eine bessere Gesundheit zu erträumen.

Datum / Zeit: Sa/So, 2./3. Juli, jeweils 10.00 - 17.00 Uhr
Preis: CHF 390.- / 360.- für BPV-Mitglieder
Sprache: Englisch mit Übersetzung
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/624-seminar-der-geist-gottes-das-gehirn-eines-menschen-das-herz-eines-schamanen/


 



 

3. Medialität: Veranstaltungen mit Gordon Smith

Gordon Smith wurde 1962 in Glasgow geboren. Er ist Vater zweier erwachsener Söhne und lebt bei Edinburgh. Von klein auf konnte er Verstorbene sehen und hören. Diese Fähigkeit hat in seiner Kindheit Unruhe gestiftet worauf er lernte, sich den medialen Wahrnehmungen zu verschliessen. Eines Nachts, als er 24 Jahre alt war, erschien der Bruder einer Freundin neben seinem Bett. Später erfuhr er, dass dieser in derselben Nacht in einem Feuer gestorben war. Bei einem anschliessenden Besuch eines spiritualistischen Gottesdienstes teilte ihm ein Medium mit, dass er später selbst als Medium arbeiten werde. www.gordonsmithmedium.com
Weitere Infos, Videos, Artikel und Rückmeldungen finden Sie hier: http://www.bpv.ch/referenten/gordonsmith

Grundkurs: Medialität entwickeln
Während dieser Seminarwoche lernen die Teilnehmenden stufenweise ihre medialen und sensitiven Fähigkeiten zu entwickeln. Mit vielen Meditationsübungen und Techniken zur Kontaktaufnahme mit geistigen Führern werden die Teilnehmenden verschiedene Aspekte der Medialität unter Anleitung eines der erfahrensten und fähigsten englischen Medien entdecken und entfalten. Gordon Smith hilft den Teilnehmenden, klare Signale und Botschaften aus der Geistigen Welt zu erhalten und zu entschlüsseln. Die Wahrnehmung soll verfeinert und das Vertrauen in die Geistige Welt gestärkt werden.
Dieser Kurs ist für Menschen, die sich tiefer mit der Geistigen Welt verbinden und einen natürlichen Umgang mit ihr pflegen wollen. In seinen Seminaren wird er von Steven Levett assistiert. Das Seminar richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene.
Der Grundkurs ist die unerlässliche Voraussetzung für die Teilnahme an allen Aufbaukursen und dem Zertifikatskurs.

Datum / Zeit: Mo - Fr, 4. - 8. Juli, jeweils 9.30 - 17.30 Uhr
Preis: CHF 1‘200.- / 1‘080.- für BPV-Mitglieder, inklusive Mittagessen
Sprache aller Kurse: Englisch mit Übersetzung
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/804-ausbildungszyklus-medialitat-entwickeln-i/


Workshop: Wie die Geistige Welt mit uns kommuniziert
Gordon Smith spricht über die Geistige Welt, was «drüben» passiert und welche Botschaften man von dort bekommen kann. Anhand zahlreicher Beispiele erklärt er, wie der Kontakt zu Verstorbenen zu Trost und Segen werden kann. Für einige Teilnehmer, für die sich bei ihm verstorbene Angehörige melden, wird er exemplarisch persönliche Botschaften durchgeben.
Weitere Themen in praktischen Übungen:
Wie entwickeln und trainieren Sie Ihre eigenen medialen Fähigkeiten?
Wie erkennen Sie «echte» Botschaften?
Welche Typen von Medien und Sensitiven gibt es?
Welche Rolle spielt die Meditation?
Was ist die Aufgabe von Geistführern?

Datum / Zeit: Sa/So, 13./14. August, jeweils 10.00 - 18.00 Uhr
Preis: CHF 390.- / 360.- (ohne Mittagessen)
Ort: Pavillon VGZ Züriberg, Tobelhofstrasse 21, 8044 Zürich
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/562-workshop-wie-die-geistige-welt-mit-uns-kommuniziert/


Aufbaukurs: Geistiges Heilen
Während dieser zwei Seminartage werden die Teilnehmenden ihre medialen Fähigkeiten weiterentwickeln, welche zum Heilen verwendet werden können. In kleinen Gruppen werden Übungen durchgeführt. Die Wahrnehmung soll geschärft, das Selbstvertrauen und das Vertrauen in die Geistige Welt gestärkt werden.
Datum / Zeit: Mi/Do, 10./11. August, jeweils 9.30 - 17.30 Uhr
Preis: CHF 470.- / 440.- für BPV-Mitglieder, inklusive Mittagessen
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/486-aufbauseminar-heilende-medialitat/

4. Absage Demonstration Lisa Williams vom 22. Juli

Leider müssen wir die Demonstration von Lisa Williams vom Freitag, 22. Juli aus organisatorischen Gründen absagen. Wir danken für Ihre Kenntnisnahme.

 




5. Heilende Medialität – Veranstaltungen mit Steven Upton

Steven Upton, Sohn einer Deutschen und eines Engländers, hat mit fünfzehn Jahren die Schule verlassen und später in der Luftwaffe gedient. 1971 besuchte er zum ersten Mal einen spiritualistischen Gottesdienst und schloss sich dieser Glaubensrichtung an. Mittlerweile hat er den Rang eines «Minister» inne; das bedeutet, dass er taufen, Ehen schliessen und Abdankungsfeiern leiten darf. Hingebungsvoll widmet er sich dem Trance-Heilen in mehreren Ländern Europas und in den USA. Wir haben den populären Heiler in der Schweizerwoche in Stansted kennengelernt. Mittlerweilen arbeitet er schon viele Jahre erfolgreich bei uns. www.s-upton.com .
Anmeldemöglichkeit sowie weitere Informationen zu allen Angeboten von Steven finden Sie hier: http://www.bpv.ch/referenten/uptonsteven


Privatkonsultationen: Trance-Heilung
Vor der Behandlung will Steven nichts über den Patienten wissen. Er überlässt die Führung seinen geistigen Helfern – mehrere geistige Ärzte und ein Schamane – die durch ihn wirken. Er legt dem Klienten eine Hand auf den Rücken. Oft fühlt Steven die Schmerzen seiner Patienten am eigenen Körper und überrascht sie mit seinen präzisen Wahrnehmungen. Die Heilkräfte wirken nach der Behandlung noch einige Tage weiter. Aufgrund des Verhaltenskodex der spiritualistischen Trance-Heiler muss bei jeder Heilsitzung ein Mitsitzer dabei sein. Gerne übernimmt jemand aus unserem Team diese Aufgabe und übersetzt bei Bedarf.
Daten / Dauer: 4. / 5. / 8. August, Dauer: ca. 30 Minuten
Preis: CHF 140.- / 125.- für BPV-Mitglieder, inkl. Übersetzung oder Beobachter

Workshop: Heilende Medialität – Trance-Heilung II
Steven Upton bietet eine Vertiefung an für Personen, die das Seminar Trance-Heilung I mit ihm besucht haben. Die Teilnehmerzahl ist auf 22 Personen beschränkt.
Datum / Zeiten: Sa/So, 6./7. August, Sa: 10.00 - 18.00 Uhr, So: 10.00 - 17.00 Uhr
Preis: CHF 350.- / 315.-

Anmeldung: http://www.bpv.ch/veranstaltungen/1005-workshop-heilende-medialitat-trance-heilung-ii/

Workshop: Heilende Medialität – Trance-Heilung I
An diesem Wochenende werden Trance-Techniken eingeübt, die die heilende Medialität verstärken. Die Teilnehmerzahl ist auf 22 Personen begrenzt, damit jeder genug Selbstvertrauen entwickelt, um später selbst Anderen helfen zu können.
Anfänger und Fortgeschrittene sind gleichermassen willkommen.

Datum / Zeiten: Sa/So, 22./23. Oktober, Sa: 10.00 - 18.00 Uhr, So: 10.00 - 17.00 Uhr
Preis: CHF 350.- / 315.- für BPV-Mitglieder
Anmeldung: http://www.bpv.ch/veranstaltungen/1061-workshop-heilende-medialitat-trance-heilung-i/

Workshop: Einführung in Trancezustände und Trancekontrolle
Der viertägige Kurs eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Personen, die bereits Erfahrung mit Trance haben. Steven wird über sein Verständnis von Trance sprechen und in Gruppen werden persönliche Erfahrungen ermöglicht. Ausserdem demonstriert er das Besprochene und hält eine längere Rede in Trance.
Heutzutage wird Trancekontrolle üblicherweise beim Heilen oder Sprechen eingesetzt; aber auch schreiben oder malen kann mit einer Trancekontrolle intensiviert werden. Beim Sprechen in Trance kann die Geistige Welt ihr Wissen und ihre Lehren übermitteln. Damit ein Medium soweit «kontrolliert» werden kann, muss es zuerst lernen, wie die Selbstbewusstheit unterdrückt werden kann um einen Trancezustand einzuleiten. Dabei wird die Aktivität des Verstandes des Mediums heruntergefahren. Bei dieser Art der Medialität ist die Rolle des Mediums vollkommen passiv, um eine grössere Nähe zur Geistigen Welt zu ermöglichen.

Datum / Zeiten: Do - So, 8. – 11. Dezember, jeweils 10.00 - 18.00 Uhr
Preis: CHF 700.- / 630.- für BPV-Mitglieder
Anmeldung: http://www.bpv.ch/veranstaltungen/984-einfuhrung-in-die-trancezustande-und-trancekontrolle/

 


 


6. Sensitive Beratungen mit Konstantin Sretenovic

Konstantin Sretenovic, geboren 1964, stammt aus einer Romafamilie, in der das Beraten und Heilen eine natürliche Tätigkeit war. Bereits als Kind sah er seiner Grossmutter zu, wie sie Heilkräuter sammelte und Rituale absolvierte, da täglich Menschen bei ihr Rat suchten. Im Alter von zehn Jahren verliess Konstantin seine Heimat Serbien und reiste zu seinem Vater nach Österreich, wo er bis heute lebt und arbeitet. In einer schweren Lebenskrise wurde ihm immer deutlicher bewusst, dass er in seinen Entscheidungen aus einer anderen Dimension Unterstützung erhält. Heute arbeitet er als Energetiker.

Sensitive Beratungen
Konstantin genügen Name und Geburtsdatum eines Menschen, um mit seiner seelischen Essenz in Kontakt zu treten. Er nimmt deren Kindheitserlebnisse und inneren Konflikte wahr. Mit diesem Einblick in die seelischen Belange erkennt er damit verbundene Entfaltungs- und Aufarbeitungsmöglichkeiten und kann sie mit der aktuellen Lebenssituation in Verbindung setzen.
Er ist in der Lage, ganze Familiensysteme zu erfassen und damit verbundene Verhaltensweisen ins Bewusstsein zu bringen. Bei vertiefter Arbeit werden auch karmische Aspekte, die im heutigen Leben Einfluss haben, in die Beratung miteinbezogen. Anforderungen können so mit einer versöhnlicheren Haltung angegangen werden. Wir können unseren Daseinszweck und die Bestimmung der Seele besser erfassen und das eigene Potenzial leichter in die Tat umsetzen.

Datum / Zeit: Mo - Fr, 8. – 12. August
Preis: CHF 200.- / 180.- für BPV-Mitglieder
Anmeldung: http://www.bpv.ch/referenten/konstantinsretenovic oder 0041 (0)61 383 97 20
Diverses : Bitte geben Sie bei der Anmeldung das Geburtsdatum (Tag/Monat/Jahr) bekannt, wenn möglich auch das der Eltern.

 




7. Das Geheimnis gesunder Gehirnzellen, von Alberto Villoldo

Neurowissenschaftler David Perlmutter und der medizinische Anthropologe und Schamane Alberto Villoldo sind zusammengekommen, um die lange Zeit getrennten Gebiete von Wissenschaft und Spiritualität zu vereinen: neurowissenschaftliche Erkenntnisse kombiniert mit schamanischer und spiritueller Praxis.

Die wirkungsvollsten Methoden beider Richtungen sind in dem Programm „Power Up Your Brain“ zusammengetragen, das es jedem Menschen ermöglichen soll, die Voraussetzungen für die eigene Erleuchtung zu schaffen.
http://www.bpv.ch/blog/gesunde-gehirnzellen/

8. Fernsehtipp: Die Suche nach dem Selbst (1/3): Sei du selbst!

Antike Philosophie ist keine abstrakte Theorie, sondern Lebensweisheit. In der Dokureihe begegnen sich Sokrates, Seneca, Nietzsche und aktuelle Philosophen. Sie hauchen dieser in Vergessenheit geratenen Weisheit neues Leben ein. In dieser Folge: Nietzsche hat in der Moderne den Faden der antiken Lebenskunst wieder aufgenommen. "Sei du selbst" ist der Kernsatz seiner Lebenskunst.
Nietzsche hat in der Moderne den Faden der antiken Lebenskunst wieder aufgenommen und erinnert seine Leser an die philosophische Übung der Selbsterkenntnis. "Sei du selbst" ist der Kernsatz seiner Lebenskunst. Sich selbst erkennen ist für Nietzsche eine philosophische Praxis mit dem Ziel, authentischer zu leben. Die erste Folge der Dokumentationsreihe "Die Suche nach dem Selbst" zeigt Menschen, die versuchen, diese Praxis in ihrem Leben zu verwirklichen. Nicht zufällig verbinden sie ihre Suche nach dem Selbst mit Techniken aus anderen Kulturen. Der Kriminalbeamte Jörg Buneru und die Philosophin und Konzeptkünstlerin Adrian Piper praktizieren Yoga.
Der Ethnologe Wolf-Dieter Storl hat seine Erfahrungen mit dem Schamanismus gemacht. Die indischen Selbsttechniken ähneln denen der antiken Philosophie. Auf jeweils verschiedene Weise machen diese Protagonisten aus ihrem Leben ein Kunstwerk. "Dichter unseres Lebens" sollen wir werden nach Nietzsche - und "im Kleinsten, Alltäglichsten zuerst". Auch die Dichterin, Philosophin und Malerin Etel Adnan folgt in ihrem Leben und Werk dieser Spur Nietzsches. Die weise Frau und Lehrerin von Sokrates, Diotima, gespielt von Sophie Rois, kommentiert Nietzsches Lebenskunst.

Sendetermin: Sonntag, 03. Juli um 11:50 Uhr (29 Min.) auf Arte
Wiederholung am Samstag, 23.07. um 5:05 Uhr


 




9. Fernsehtipp: Die Suche nach dem Selbst (2/3): Die Kunst des Liebens

Diese Folge zeigt Menschen, die versuchen, die Liebe zur Weisheit in ihrem Alltag zu verwirklichen. Sokrates ermahnte die Athener Bürger, sich nicht nur um Konto und Karriere, sondern auch um ihr Selbst zu kümmern.
Philosophie heißt ursprünglich: Liebe zur Weisheit. Sokrates gesteht, in Platons berühmtem Dialog "Das Gastmahl" die Liebe zur Weisheit und damit die Philosophie von der weisen Frau Diotima gelernt zu haben. Ohne Liebe gibt es für ihn keine Selbsterkenntnis. Die Liebe zur Weisheit können wir lernen. Diese Folge der philosophischen Serie "Die Suche nach dem Selbst" zeigt Menschen, die versuchen, die Liebe zur Weisheit in ihrem Alltag zu verwirklichen. Sokrates ermahnte die Athener Bürger, sich nicht nur um Konto und Karriere zu kümmern, sondern auch um ihr Selbst. "Kümmere dich um deine Seele!", mahnt er.
Vor allem denjenigen, die Politiker werden wollen, rät er, sich selbst führen zu lernen. Nur wer sich selbst durch philosophische Selbsterkenntnis führen und lieben gelernt hat, kann auch andere führen. So gibt die Politikerin Sahra Wagenknecht Auskunft über sich selbst und ihr Verhältnis zu den Bürgern, für die sie Politik macht.

Sendetermin: Sonntag, 10. Juli um 12:50 Uhr (28 Min.) auf Arte
Wiederholung am Montag, 11.07. um 3:25 Uhr


 




10. Fernsehtipp: Die Suche nach dem Selbst (3/3): Alles fließt

In dieser Folge: Wie lebe ich glücklich und in gutem Fluss? Fragen, auf die wir versuchen, in unserem Alltag Antworten zu finden. Es sind die zentralen Fragen der antiken Philosophie. Sie lassen sich nicht theoretisch beantworten, sondern nur in der Praxis. Für den französischen Philosophen Michel Foucault liegt in dieser philosophischen Praxis das Potenzial, aus unserem Leben heute ein Kunstwerk zu machen. Einfache Übungen geben jedem von uns Anregungen, ein Selbst zu bilden und ein gutes Leben zu führen.
Diese Philosophie lehrt uns, eine Haltung, ein Ethos zu entwickeln. "Jetzt, auf der Stelle erfasse dein Leben!", ruft uns Seneca zu. Wichtig ist, was wir sind, nicht, was wir haben oder darstellen. Die Philosophie ist eine Art zu sein und zeigt sich im Kleinsten und Alltäglichsten zuerst. Sie lädt uns ein, Dichter unseres Lebens zu werden. Für Seneca bedeutet Glück: in gutem Fluss sein. Wie komme ich in einen guten Flow?
Die letzte Folge der Serie "Die Suche nach dem Selbst" zeigt Menschen auf der Suche nach dem Glück im alltäglichen Leben. Der Kurator und Surfer Carlos Bonasso ist Flow-Experte. Er kennt die Wellen aus der Erfahrung des Surfens. Nur wenn wir dem Fluss der Welle folgen, erleben wir das Glück. Für ihn ist Surfen wie das Leben. Auch im Leben stellt sich das Glück ein, wenn wir dem Fluss der Dinge folgen. Seneca entwirft eine Philosophie des Lassens. Ob Künstler, Philosoph, Surfer oder Kriminalbeamter, das Glück erfahren wir im Lassen. Die weise Frau und Lehrerin von Sokrates, Diotima, gespielt von Sophie Rois, kommentiert den Fluss der Dinge.

Sendetermin: Sonntag, 17. Juli um 12:15 Uhr (28 Min.) auf ARTE

11. Werbung: Kostenloser Onlinekongress
„Bewusstsein – sich selbst sein“ vom 5.08. - 14.08.2016


Liebe Interessierte,
In den 30 Interviews wirst du über die verschiedenen Wege, Lehren, Techniken, Übungen, Möglichkeiten informiert. Jede einzelne Persönlichkeit erzählt über den individuellen Weg hin zu sich selbst. Du erhältst viele Antworten und Anregungen, deinen Alltag zu verändern um authentischer, friedlicher, freudvoller und klarer mit dir selbst und deiner Umwelt zu sein.
 
Dieser Kongress erweitert deinen Fokus,
•    so dass du auf deine Fragen verschiedenste Antworten bekommst.
•    und Möglichkeiten findest dein Leben nach deinem Wille zu gestalten
•    er spricht dich auch an wenn dir Frieden und Harmonie wichtig sind
•    du gerne einen Einblick in unterschiedliche Sichtweisen zum Leben im
     Alltag erhalten möchtest
•    du dich selbst besser kennen lernen willst und noch den einen oder
     anderen spannenden Ansatz dazu erhalten kannst
•    damit du neue Wege beschreiten kannst
 
Interesse geweckt? Melde Dich gleich kostenlos an unter:
 
www.sichselbstsein.com  mit allen Informationen über die InterviewpartnerInnen und zur Kongressanmeldung.
 
Nimm dir die Zeit dafür ihnen zuzuhören, es lohnt sich.
Alle Interviews sind sowohl in deutsch, als auch in englisch aufgeschaltet.
 
Wir, Vanessa Gabor und Alban Mahrer laden dich herzlich ein und freuen uns, wenn du am Kongress teilnimmst und diesen Link in deinem Netzwerk weiterleitest.
(auch auf Facebook, Twitter, Linkedin, Xing etc. erwünscht).

12. Werbung: Neues aus dem Psi Zentrum Basel


Fr, 1. Juli, Erlebnisabend "Jenseitskommunikationen", 19:45 - 21:15 Uhr, CHF 25.- / 15.- (BPV) mit Robert Brown (englisch mit Übersetzung ins Deutsche).

Robert ist eines der international gesuchtesten und beliebtesten Medien. Seine Fähigkeiten wurden an zwei amerikanischen Universitäten überprüft und bestätigt. Er gibt an den folgenden Tagen Privatsitzungen nach Vereinbarung, ca. 60 Min., CHF 215.- / 195.- (BPV), Aufnahme auf CD CHF 5.-, Übersetzung ins Deutsche CHF 35.-. Wegen grosser Nachfrage gibt Robert zusätzlich am Sonntag, 3. Juli Privatkonsultationen (nur Englisch, ohne Übersetzung!). Anmeldung für Sitzungen bis spätestens Freitag Abend notwendig.

Dienstag, 5. Juli, 19:30 - ca. 21:30 Uhr Klangmassage-Meditation mit Birgit Schmitt, CHF 35.- / 25.- (BPV).

Sie dürfen den Alltag hinter sich lassen. Sie liegen bequem auf einer Matte und hören und spüren die Klänge der Klangschalen. Birgit bringt die Schalen und andere Instrumente sanft zum Klingen. Wenn wir danach über das Erlebte sprechen, kommen ihre grosse Erfahrung und reiches Wissen zur Geltung.
Anmeldung bis Montag, 4. Juli notwendig.

Psi Zentrum Basel, Wenkenstrasse 24, CH-4125 Riehen, Tel: +41 (0)61 641 02 29, E-Mail: info@psizentrumbaasel.ch. Details auf unserer Website: http://www.psizentrumbasel.ch

 
Copyright © 2016 Basler Psi-Verein, Alle Rechte vorbehalten.


 Sie möchten ändern wie Sie diese emails erhalten?
Sie können Ihre Vorlieben ändern oder sich aus der Liste austragen.