Copy

Ausgabe vom 11. April 2016
Sie sehen keine Bilder oder die Mail wird fehlerhaft angezeigt? Klicken Sie hier.

Rundmail des Basler Psi-Vereins

1. Drei-Tagesworkshop: The Journey Intensiv Seminar
2. Matthias Müller und Max Schweizer: Initiierungsritual mit Naturklängen
3. Vetucha-Heilung – Die russische Magiemethode zur Selbstheilung
4. Kostenlos für BPV-Mitglieder: Ein Abend mit Uri Geller
5. Abendseminar und Privatsitzungen mit Maitra
6. Thomas Frankenbach: Schlank Sein und Körperintelligenz
7. Mediale Privatsitzungen und Lichtmeditation mit Brigitte Balzarini
8. Zitate über Uri Geller
9. Fernsehtipp: Chile: Die Mapuche-Heiler
10. Fernsehtipp: Bali: Die Insel der Schamanen
11. Fernsehtipp: Xenius: Horoskope - Alles Hokuspokus?
12. Fernsehtipp: Brasilien: Die Xingu-Medizin
13. Fernsehtipp: Kenia - Bei den Massai-Heilern
14. Werbung: Pferdetrekking in der Toscana
15. Werbung: Sei dich und lebe Glück
16. Werbung: Dieter Broers, Brückenbauer zwischen Wissenschaft und Spiritualität:
17. Werbung: Psi Zentrum Basel

Spruch der Woche:

Dieses Bild dürft ihr gerne auf Facebook posten, oder euren Freunden mailen.

1. Drei-Tagesworkshop:
The Journey Intensiv Seminar

Die Journey-Methode kann zwar auch Spontanheilungen herbeiführen, doch in erster Linie gibt sie Ihnen Werkzeuge an die Hand, die Sie Ihr Leben lang nutzen können. Sie sind kraftvoll und können Ihr Leben zum Positiven hin verändern. Da die Journey- Prozesse die verdrängten Ursachen von «Un-Behagen» aufzeigen, hat sich ihr Einsatz bei einer Vielzahl von Problemen bewährt.
Viele Menschen berichten nach dem Besuch eines Journey Intensiv Wochenendes, dass ihre chronischen Schmerzen einfach verschwunden waren, sich Beklemmungen und Depressionen in Luft aufgelöst hätten und zahlreiche Probleme, wie anhaltende Trauer und sogar Süchte der Vergangenheit angehörten.
Ein Prozess führt auch Sie in ein unmittelbares Erleben Ihres tatsächlichen Potenzials. Die TeilnehmerInnen fühlen sich nach dem Seminar ‚vollständiger’ und mit sich selbst verbunden.
Am ersten Tag erlernen Sie alles über den «emotionalen Journey- Prozess» und stimmen sich durch geführte Meditationen und verschiedene Übungen am Morgen darauf ein, den Journey Prozess am Nachmittag an sich selbst zu erleben und dabei zu erfahren, wie befreiend er ist. Hier lösen Sie Ihre emotionalen Themen auf, lassen sie los, kommen mit Ihrer eigenen Wahrheit in Kontakt und finden Antworten auf Ihre tiefsten Fragen.
Am zweiten Tag erlernen und erfahren Sie den «körperlichen Journey- Prozess», bei dem Sie alte Zellerinnerungen (im Körper gespeicherte Traumatas) aufdecken und verarbeiten können, wodurch die Selbstheilungskräfte Ihres Körpers aktiviert werden.
Am dritten Tag lernen Sie Techniken und Fertigkeiten, die Brandon in den vielen Jahren ihrer privaten Praxis entwickelt hat. Dieser Tag befähigt Sie, alle Herausforderungen, die ein Journey Prozess mit sich bringen kann, mit Zuversicht zu meistern. Dieser Tag wird von Bettina Halifax geleitet und von Brandon Bays abgeschlossen. Das Journey Intensiv ist ein Seminar, durch das Sie Ihr Leben nachhaltig verändern können – Sie lernen praktische Fähigkeiten, die Sie im Alltag mit Ihrer Familie, Ihren Freunden und am Arbeitsplatz anwenden können.
Datum / Zeiten: Fr - So, 15. - 17. April, Fr: 9.00 - ca. 20.00 Uhr, Sa/So: 9.00 - ca. 19.00 Uhr
Sprache: Englisch mit Simultanübersetzung auf Deutsch und Französisch
Preise: CHF 650.- / 550.- für BPV-Mitglieder , inkl. Simultanübersetzung. Bitte melden Sie sich für die Übersetzung an.
Ort: Hotel Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein
Anmeldungen: http://www.bpv.ch/veranstaltungen/561-3-tagesworkshop-the-journey-intensiv-seminar/

Die effektive Journey-Methode wurde von der Bestsellerautorin und international gefragten Seminarleiterin Brandon Bays – Expertin für Körper, Geist und Seele – entwickelt. Nachdem 1992 ein Krebsgeschwür in der Grösse eines Basketballs bei ihr entdeckt wurde, begann für Brandon eine bemerkenswerte und befreiende innere Reise zur Heilung, wobei sie einen direkten Weg zur Freisetzung der schier unbegrenzten Heilkraft in jedem von uns entdeckte. Ihr Tumor verschwand innerhalb von sechs Wochen und die Heiltechnik The Journey war geboren.
Hier finden Sie einen Artikel von Brandon Bays: http://www.bpv.ch/blog/die-stillen-saboteure/
Ein neues Video-Interview mit Brandon Bays über die Journey Methode finden Sie hier: : http://radianthealth.thejourneymethod.com/day-1-brandon-bays
 
 

2. Matthias Müller und Max Schweizer: Initiierungsritual mit Naturklängen

Matthias Müller wurde 1972 in Liestal geboren und lebt in Basel. Seit 1992 übt er seine grosse Leidenschaft, das Didgeridoospielen, als Berufsmusiker aus, unterrichtet Schüler und reist mit seinen Konzerten quer durch Europa. Er gilt als einer der bekanntesten Künstler seines Faches. Schon als Kind war er fasziniert von Geräuschen und Vibrationen und entwickelte als Heranwachsender ein tiefes Interesse an ursprünglicher Musik, ihrer Herkunft und ihrer Bedeutung. Durch das Spielen seines Didgeridoos erreicht er Menschen in ihrem Innersten und begleitet sie auf ihrem Weg zu sich selber. Er kann die Bestimmung jedes einzelnen sehen und initiiert die nächste Entwicklungsstufe.
Weitere Informationen unter:
www.didgeridoo-music.ch

Initiierungsritual mit Naturklängen
Matthias Müller und Max Schweizer werden Sie auf eine innere Reise begleiten, Ihnen einen Dialog mit sich selber ermöglichen, Sie Ihren inneren Raum wahrnehmen lassen. Naturklänge, wie das Didgeridoo, das Muschelhorn, Bilma (Schlaghölzer), Trommel und Gesang entfachen das innere Feuer und aktivieren Kräfte, die Ihren Körper und Ihre Seele heilend unterstützen. Wassergeräusche tragen ihre Gedanken davon und lassen Ihre Wahrnehmung klar und rein werden. Wasser ist ein Träger von Informationen, unser Körper besteht zu über 70% aus Wasser, und wir lernen, Verborgenes zu spüren. Die urtümlichen Klänge des Didgeridoos helfen Ihnen, Emotionen in der Tiefe zu wecken und damit umzugehen.
Dieses Ritual richtet sich an Menschen, die bereit sind, in einer Gruppe von 5 - 10 Teilnehmenden ihre wahre Bestimmung kennenzulernen, die offen sind für das Einleiten eines Prozesses, der ohne Wertung und Einflussnahme von aussen auskommt. Das Initiierungsritual hilft, das Potenzial jedes Einzelnen in Bewegung zu setzen, Selbstheilungskräfte zu aktivieren und das Urvertrauen zu stärken. Sie werden durch dieses Ritual Mut und Freude entwickeln und dieses Gefühl in Ihren Alltag integrieren.
Wir empfehlen bequeme Kleidung. Teilnehmerzahl: 5 bis maximal 10 Personen
Daten/ Zeiten: Freitag, 15. April, 18.00 - 22.00 Uhr
Preis: CHF 120.- / 100.- für BPV-Mitglieder
Teilnehmerzahl: 5 bis maximal 10 Personen
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstr. 15, Basel
Anmeldung: http://www.bpv.ch/veranstaltungen/902-initiierungsritual-mit-naturklangen/
 
 

3. Vetucha-Heilung – Die russische Magiemethode zur Selbstheilung

Vadim Tschenze arbeitet seit Jahren als praktizierender Vetucha-Geistheiler und russischer Schamane am Bodensee in der Schweiz. Er wurde 1973 in einer russischen Familie geboren. Bereits seit vielen Generationen wird die Kunst des Heilens in seiner Familie praktiziert und ist sehr stark ausgeprägt. Vadim selbst beschäftigt sich seit dem zwölften Lebensjahr mit schamanischem Geistheilen und mit dem Medizinrad, sowie mit dem Thema Karma-Bewältigung und Planetencode. Er leitet seit vielen Jahren Workshops und Seminare unter anderem in den Bereichen Impulslehre, schamanische Karmaheilung, Vetucha-Healing-Methode.

Seminar: Vetucha-Heilung

Tag 1 - Die Programmierung der Energie:
• Erkennen von Krankheitsursachen
• Geistige Heilung des inneren Kindes
• Arbeit mit neuen Energien, Abwehrtechniken
• Auflösung von Blockaden
• Befreiung von fremden und eigenen negativen Einflüssen
• Geheime Heilrituale der Vetucha
• Praktische Übungen und Meditation

Tag 2 - Mit der Energie arbeiten:
• Geheime Heilvorgänge der Vetucha
• Arbeit mit kosmischen Namen
• Lebensenergie aktivieren
• Lichtkörperprozesse verstehen und nutzen
• Arbeit mit Symbolen und der heiligen Geometrie
• Reinigung von Räumen und Gegenständen
• Verwünschungen/Fremdenergien lösen und bereinigen
• Herstellen von geweihten Gegenständen
• Räucherung zur Transformation
Datum / Zeiten: Sa/So, 16./17. April, Sa: 10.00 - 18.00 Uhr, So: 10.00 - 17.00 Uhr
Preis: CHF 300.- / 275.- für BPV-Mitglieder
Ort: Kultur- und Bürgerhaus, Stuttgarter Str. 30, 79211 Denzlingen bei Freiburg, Deutschland
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/675-vetucha-heilung-die-russische-magiemethode-zur-selbstheilung/
 
 

4. Kostenlos für BPV-Mitglieder:
Ein Abend mit Uri Geller

Nach zwei vielbeachteten Auftritten an den Basler Psi-Tagen vor rund 15 Jahren kommt das charismatische Psi-Multitalent im April 2016 exklusiv für einen öffentlichen Auftritt nach Basel.
An diesem Abend verblüfft, motiviert, begeistert und revitalisiert Uri Geller das Publikum!

Er spricht über folgende Themen:
* Die Kraft des positiven Denkens und wie Du selbst eine positive Haltung annehmen kannst. Interaktive Demonstrationen mit Personen aus dem Publikum verdeutlichen das Gesagte.
* wie Du einschränkende Glaubenssätze weglassen und ein neues unerschütterliches Selbstvertrauen aufbaust
*die Vorteile von innerem Frieden und wie Du ihn findest
* wie Du mental und körperlich Stamina und Ausdauer entwickeln kannst
* wie Du mehr Erfolg bei Geschäften, Finanzen und in Beziehungen hast
* die Wichtigkeit der Gesundheit und wie Dein Denken und Leben gesünder werden können
* wie wir das universelle Gesetz der Anziehung einsetzen
* wie Du JETZT mit Rauchen aufhörst! Dazu gehört eine Demonstration auf der Bühne die zeigt, dass das wirklich möglich ist. Alle Raucher, die es sich wünschen, haben die Möglichkeit als Nichtraucher diesen Vortrag zu verlassen
* Einstein's Relativitätstheorie und wie Du sie im Alltag einsetzen kannst um in allen Aspekten Deines Lebens eine positivere und erfolgreichere Person zu sein
* Techniken für Visualisation, Affirmation und Kontemplation
Ausserdem wird Uri Geller die verblüffenden Phänomene demonstrieren, die ihn berühmt gemacht haben. Er bietet die Möglichkeit, Fragen zu stellen, die er direkt auf der Bühne beantwortet.
Nach dem Vortrag wird Uri Geller seine Bücher signieren.
Datum/Zeit: Sa 16. April, 19:30 Uhr
Ort: Stadt-Casino Basel, Steinenberg 14, 4001 Basel, www.stadtcasino.ch/
Preis: CHF 40,00 / Dieser Abend ist kostenlos für Mitglieder des Basler Psi-Vereins.
Anmeldung: http://www.bpv.ch/referenten/urigeller
Beachten Sie die Sammlung von Zitaten – zum grossen Teil von Wissenschaftlern – über Uri Geller unter Punkt 8 dieses Newsletters.
 
 

5. Abendseminar und
Privatsitzungen mit Maitra

Maitra, 1937 geboren in Lovall Wyoming (USA), war schon als Kind hellsichtig. 1969 zog sie nach Kalifornien, wo sie eine Zeit der geistigen Erweiterung und des persönlichen Wachstums erlebte. Sie traf auf Muktananda, ein spiritueller indischer Lehrer, der ihr Meister wurde. Mit seiner Hilfe wurde ihre Medialität gestärkt und sie fand zu ihrem Lebensziel: Menschen behilflich sein, ihr eigenes Potenzial zu erkennen und leben. Seit über 20 Jahren arbeitet sie als professionelles Medium. Durch ihre ausserordentliche Liebe und fachliche Kompetenz findet sie schnell Zugang zur Seele der Menschen. www.maitra.net

Abendseminar: Riding the Tiger – Calling the Karma
Besteht Dein Leben aus einer Herausforderung nach der anderen? Sind diese manchmal überwältigend? Bist Du über Deine eigenen Reaktionen auf sie verwirrt? Oder über die Reaktionen anderer Menschen auf Dich?

In diesem Abendseminar lernst Du
• Deine Energie zu nutzen, um die gewünschten Veränderungen zu bewirken
• negative Einflüsse aus der Vergangenheit – einschliesslich früherer Leben – in Weisheit für die Gegenwart zu wandeln
• Gelegenheiten für Deine weitere Entwicklung zu erkennen
Erhalte ein besseres Verständnis der kosmischen Kräfte die Dein Leben bewegen.
Nutze die Gelegenheit, das Gesetz des Karma und seinen Einfluss auf Dein Denken, Deine Beziehungen und Dein Selbstbild zu studieren.
Datum / Zeit: Di, 19. April, 18.00 - 22.00 Uhr
Preis: CHF 90.- / 70.- für BPV-Mitglieder
Sprache: Englisch mit Übersetzung
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel
Anmeldung: http://www.bpv.ch/veranstaltungen/897-abendseminar-riding-the-tiger-calling-the-karma/

Privatkonsultationen und Beratungen
Maitra nimmt in ihren Sitzungen Kontakt mit dem wahren Selbst ihrer Klienten auf. Sie «liest» ihre Energien, um zu erkennen, was ihre Klienten blockiert. Häufig sieht sie Schlüsselereignisse aus vergangenen Leben, die einen Einfluss auf die jetzige Situation haben. Sie hilft dem Klienten hinderliche Lebensmuster zu erkennen, zu erfahren und loszulassen.
Vor einer Sitzung empfehlen wir den Kunden sich mit ihrer Lebenssituation auseinanderzusetzen, um Fragen stellen zu können. Die Antworten beinhalten oft hilfreiche Hinweise und bieten Entscheidungshilfen an.
Daten / Dauer: Mo - Fr, 18. - 22. April, Dauer ca. 50 Minuten
Preis: CHF 180.- / 160.00 für BPV-Mitglieder, Übersetzung CHF 35.-
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel
Anmeldung: http://www.bpv.ch/referenten/maitra

6. Thomas Frankenbach: Schlank
Sein und Körperintelligenz

Thomas Frankenbach zählt zu den erfolgreichsten Fitnesstrainern Deutschlands. Auf ihn vertrauen weltweit führende Spitzensportler – psychologisch, ernährungs- und trainingsbezogen. Der studierte Gesundheits- und Ernährungswissenschaftler leitet den Fachbereich «Ernährung und Bewegung» in einer der traditionsreichsten Reha-Kliniken Deutschlands und ist Autor des Buches Somatische Intelligenz – Hören, was der Körper braucht.
Hier finden Sie einen Artikel von Thomas Frankenbach: http://www.bpv.ch/blog/somatische-intelligenz/

Vortrag: Körperintelligenz statt Kalorientabellen
Thomas Frankenbach hat lange geforscht, um wissenschaftlich zu beweisen, was er in seiner Klientenarbeit in einer der angesehensten Reha-Kliniken Deutschlands über ein Jahrzehnt lang selbst erfahren und entdeckt hat, nämlich dass der Körper eine eigene Intelligenz besitzt. Damit lässt er viele gängige Theorien und Trends zur Ernährung in einem neuen Licht erscheinen.
Denn statt Diättheorien, Dogmen oder einschlägigen Ratgebern zu folgen, führt es viel eher zum Ziel, so der Experte, wenn der Einzelne wieder lernt auf die Signale des eigenen Körper zu lauschen und ihnen zu vertrauen. Denn die teilen einem jeden Moment ganz individuell mit, was man braucht und was einem gut tut. Grundvoraussetzung, um diese Signale zu «lesen» sind Achtsamkeit, Gewahrsein und Körperbewusstheit. Eigenschaften, die in einer von Medien und virtuellen Realitäten überfrachteten Welt leider drohen vollständig unterzugehen.
Eine der vielleicht wichtigsten Botschaft von Thomas Frankenbach ist die, wer auf der Suche nach dem eigenen stimmigen Ernährungsweg ist, findet ihn nicht in Theorien, Konzepten oder Kalorientabellen, sondern nur im eigenen Körper und der Aktivierung seiner somatischen Intelligenz.
Datum / Zeit: Freitag, 22. April, 19.30 Uhr
Eintritt: CHF 20.- / 10.- für BPV-Mitglieder
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel
Anmeldung: http://www.bpv.ch/veranstaltungen/691-korperintelligenz-statt-kalorientabellen/

Seminar: Schlank Sein – Mein achtsamer Weg zum Idealgewicht
Ganz gleich, wie Ihr Ausgangsgewicht ist. Ganz gleich, wie Ihre Fitness ist. Egal, wie Sie sich gerade ernähren. Lernen Sie, Ihr machtvollstes Werkzeug in Sachen Ernährung und Körpergewicht effektiv und direkt zu nutzen: Ihre Körperintelligenz.

Lernen Sie ...
• wie Ihr Körper Ihnen zeigt, welche Nahrung wirklich zu Ihnen passt; an Körper und Seele.
• wie Sie Ihr individuelles Idealgewicht erreichen und halten.
• worauf es bei Lebensmitteln wirklich ankommt.
• wie Sie Sicherheit und Selbstvertrauen mit Ihrem Körper gewinnen können.
Datum / Zeiten: Sa/So, 23./24. April, Sa: 10.00 - 18.00 Uhr; So: 10.00 - 17.00 Uhr
Preis: CHF 320.- / 280.- für BPV-Mitglieder
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel
Anmeldung:
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/692-schlank-sein-mein-achtsamer-weg-zu-idealgewicht/
 
 

7. Mediale Privatsitzungen und Lichtmeditation mit Brigitte Balzarini

Brigitte Balzarini verbrachte ihre Kindheit als älteste von 5 Kindern in Bern. Da die ganze Familie sensitiv veranlagt war, konnte sie ihre Wahrnehmungen bereits in jungen Jahren integrieren. Allerdings achtete Brigitte während vielen Jahren nicht auf ihre sensitiven Wahrnehmungen – bis zu dem Tag, als sie mit ihrer grossen Liebe auf einer Harley in Amerika durch Indianergebiet fuhr. Bei einem Halt auf dem Pannenstreifen überfuhr ein Trucker ihren Lebenspartner, den Rocksänger Steve Lee von der Gruppe Gotthard. Gleich nach seinem sofortigen Tod hörte Brigitte seine Stimme, die ihr sagte, sie soll den Fahrer von der Strasse wegziehen, weil er sich verzweifelt vor ein vorbei fahrendes Auto werfen wolle.

Mediale Privatsitzungen
Der Tod ihrer grossen Liebe hat in Brigitte eine Bewusstseinserweiterung bewirkt, die ihren bereits von Natur aus vorhandenen Zugang zur Geistigen Welt verstärkt hat. Sie nahm während einiger Zeit nach dem Tode ihres Lebenspartners viele Verstorbene gleichzeitig wahr und musste in einer Ausbildung lernen, diese Vorgänge zu kontrollieren. In einer Sitzung verbindet sie sich auf Wunsch mit der Seelenessenz des Kunden um mit Hilfe des höheren Selbst des Gegenübers alles wichtige über dessen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu erfahren. Oder sie gibt Privatsitzungen nach Art des britischen Spiritualismus und stellt einen Jenseitskontakt her. Sie empfiehlt ihren Kunden, sich jeweils vor einer Sitzung in Gedanken mit geliebten Angehörigen zu verbinden und zu beten. Wichtig ist als Klient immer, offen zu sein für alle ihm bekannten verstorbenen Personen, denn oft meldet sich jemand zuerst, der geübt ist in der Kommunikation und damit als Türöffner für die gewünschte verstorbene Person dient.
Datum / Zeit: Do 19. Mai, ab 14:00 Uhr, Dauer ca. 50 Minuten
Preis: CHF 120.- / 100.- für BPV-Mitglieder
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel
Anmeldung:
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/1003-mediale-privatsitzungen/

Lichtmeditation und sensitiv mediale Übungen
Brigittte führt die Teilnehmenden in einer Meditation in die Stille um in jedem Einzelnen die Verbindung zum göttlichen Licht zu stärken. Die im Kreis aufgebaute Energie wird zum Abschluss an die Orte der Erde geschickt, die Heilung benötigen. Anschliessend leitet Sie Übungen an, die die Sensitivität und Medialität stärken. Sie zeigt den Übenden auch auf, warum wir gewisse Menschen und Themen anziehen und wie wir mit dem Bewusstsein darüber,ins eigene Seelenglück finden .Die Wahrnehmungsübungen helfen ebenfalls, sich wieder mehr dem Bauchgefühl zu öffnen und zu vertrauen. Anfänger und Fortgeschrittene sind gleichermassen willkommen.
Datum / Zeit: Do 19. Mai, 19.30 – 21.00 Uhr
Preis: CHF 60.- / 50.- für BPV-Mitglieder
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel
Anmeldung:
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/943-lichtmeditation-und-sensitiv-mediale-ubungen/
 
 

8. Zitate über Uri Geller

"Ich habe in den Wissenschaftslabors des Forschungszentrums von Stanford eine wirkliche erstaunliche Person untersucht: Uri Geller. Uris Fähigkeit, verblüffende Meisterleistungen geistiger Zauberkunstzu vollführen, ist weltweit bekannt. Die Wissenschaft steht nun im Begriff aufzuholen und zu begreifen, was sich mit Übung und geeignetem Training erreichen lässt. Uri ist kein Zauberkünstler, sondern er nutzt Fähigkeiten, die wir alle besitzen und durch Übung weiterentwickeln können. Nach der Untersuchung von Uri Geller ersuchte mich der Leiter der CIA, Botschafter George Bush (später Präsident der Vereinigten Staaten), ihn über unsere Aktivitäten und Ergebnisse zu informieren.
Jahre später traf ich während der Regierungszeit von Breschnew mit russischen Wissenschaftlern zusammen, die nicht nur ähnliche Ergebnisse verzeichnet hatten, sondern "psychische" Techniken aktiv gegen die USA und ihre Verbündeten einsetzten.
"
Dr. rer. nat. EDGAR MITCHEL, Astronaut der Apollo-14-Mission und der sechste Mensch auf dem Mond

"Geller verbog den Ring in meiner Hand, ohne ihn auch nur zu berühren. Ich persönlich finde keine wissenschaftliche Erklärung für dieses Phänomen."
Dr. WERNHER VON BRAUN, Wissenschaftler und Vater der Rakete, USA

"Die metallurgische Analyse der (von Uri Geller) zerbrochenen Oberflächen lässt auf paranormale Einflüsse schließen."
Dr. WILBUR FRANKLIN, Fakultät für Physik, Kent State University, Ohio, USA

"Wir beobachteten bei verschiedenen Testpersonen (einschließlich Uri Geller) bestimmte Phänomene, für die wir keine wissenschaftliche Erklärung besitzen. Als Folge von Gellers Erfolgen in dieser Experimentphase gehen wir davon aus, dass er seine paranormale, perspektive Fähigkeit auf überzeugende und unwiderlegbare Weise unter Beweis gestellt hat." (Die Ergebnisse dieser Experimente wurden in der anerkannten britischen Zeitschrift Nature, in Band 151, Nr. 5, veröffentlicht)
Dr. HAROLD PUTHOFF und RUSSEL TARG, Forschungszentrum Stanford, Kalifornien, USA

Unter dem folgenden Link finden Sie Aussagen von Wissenschaftlern über Ihre Begegnungen und Forschungen mit Uri Geller:
http://www.rodiehr.de/

Hier finden Sie einen Bericht von Ernst Meckelburg über Uri Gellers Pressekonferenz an den Basler Psi-Tagen 1999 sowie eine Fülle von Zitaten von Wissenschaftlern und prominenten Persönlichkeiten über Uri Gellers Fähigkeiten: http://www.urigeller.com/wp-content/uploads/2015/03/meckelburg_05_05.pdf

9. Fernsehtipp: Chile:
Die Mapuche-Heiler

Die Mapuche, oder "Menschen der Erde", sind die größte indigene Minderheit im Andenstaat Chile. Die Machis sind ein integraler Bestandteil dieses sehr ursprünglichen Volkes. Diese Heiler sind zumeist Frauen. Sie behandeln Körper und Geist und kümmern sich außerdem um den Erhalt der Riten des Volkes.
In Araucanía, dem Land der Mapuche, begibt sich der französische Arzt Bernard Fontanille auf die Suche nach dieser traditionellen Heilkunst, die nicht mit dem modernen Gesundheitssystem des Landes konkurriert. Die Machi Rosa Barbosa war bereit, ihm die heilenden Kräfte der Erde, des Meeres und der Berge zu zeigen.
Sendetermin: Dienstag, 12. April um 15:25 Uhr (26 Min.) auf ARTE

 
 

10. Fernsehtipp: Bali:
Die Insel der Schamanen

Die Insel Bali ist eine hinduistische Enklave im islamisch geprägten Indonesien. In den vulkanischen Landschaften leben die Menschen in kleinen Gemeinden unter den wachsamen Blicken von Göttern und Geistern. Hier wohnt jeder Bewegung etwas Heiliges inne, und das Streben nach Schönheit und Wohlbefinden gehört zum Lobpreis der spirituellen Macht.
Das hinduistische Zentrum Gunung Agung, das "Haus der Götter", steht auf dem höchsten Vulkan der Insel. Um herauszufinden, mit welchen Methoden man auf dieser geweihten Erde seine Krankheiten heilt, trifft sich Bernard Fontanille mit dem Hindu-Meister Mangku Tambun. Als einer der letzten "Balianen", wie die traditionellen Heiler auf Bali heißen, ist Mangku Tambun, Arzt und Priester in einem, der die göttliche mit der menschlichen Welt verbindet. Auf Bali kann man über Tanz, Musik, Opfergaben, Masken und Pflanzen mit den Geistern in Kontakt treten und von ihren heilenden Kräften profitieren.
Sendetermin: Mittwoch, 13. April um 06.05 Uhr (26 Min.) auf ARTE
Wiederholung am Freitag, 15. April, 12.25

 



11. Fernsehtipp: Xenius:
Horoskope - Alles Hokuspokus?

Horoskope faszinieren seit Jahrtausenden. Jeder dritte Franzose und drei Viertel der Deutschen lesen sie zumindest ab und zu - aber wie viel ist dran? Bestimmen die Sterne wirklich unsere Persönlichkeit und unser Leben? "Xenius" erklärt, was hinter astrologischen Vermutungen steckt.
Horoskope faszinieren seit Jahrtausenden. Jeder dritte Franzose und drei Viertel der Deutschen lesen sie zumindest ab und zu - aber wie viel ist dran? Bestimmen die Sterne wirklich unsere Persönlichkeit und unser Leben? "Xenius" erklärt, was hinter astrologischen Vermutungen steckt. Die Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug blicken in der Archenhold-Sternwarte in Berlin in die Vergangenheit ihrer Sternzeichen. Weil die Erdachse taumelt, hat sich im Laufe der Jahrhunderte der sichtbare Ausschnitt des Himmels verschoben - und damit auch die Sternbilder.
Astronomisch gesehen ist zum Beispiel "Xenius"-Moderatorin Emilie Langlade nicht Wassermann, sondern eigentlich Steinbock. Diese Verschiebung gilt für alle Sternzeichen. Die Sterne schaffen angeblich geheimnisvolle Verbindungen, zum Beispiel zwischen Charles Darwin und Abraham Lincoln. Der Evolutionsforscher und der US-Präsident wurden am gleichen Tag geboren und sind damit "astrologische Zwillinge" - mit angeblich vielen Parallelen in ihren Lebenswegen.
"Xenius" schaut sich dieses Phänomen am Beispiel eines heutigen astrologischen Zwillingspaars an: Veronika und Vanessa, sie sind mit nur einer halben Stunde Abstand geboren. Damit haben sie fast das gleiche Horoskop. Aber sind die beiden sich wirklich so ähnlich? Eine Astrologin und ein Psychologe gehen dem auf den Grund.
Sendetermin: Mittwoch, 13. April um 8:30 Uhr (26 Min.) auf ARTE
Wiederholung am Mittwoch, 13.04. um 17:00 Uhr

 
 

12. Fernsehtipp: Brasilien:
Die Xingu-Medizin

In der Dokureihe erklärt der Arzt Bernard Fontanille, welche Methoden die Menschen weltweit entwickelt haben, um Krankheiten zu kurieren. In Brasilien wurde ein auf die speziellen Bedürfnisse der Ureinwohner zugeschnittenes Projekt ins Leben gerufen, das bei der Ausbildung medizinischen Personals die traditionellen schamanischen Heilmethoden berücksichtigt.
In Brasilien leben rund 650.000 indigene Ureinwohner, die 220 ethnischen Gruppen angehören und 180 verschiedene Sprachen sprechen. Jede dieser Sprachen besitzt ein eigenes System zur Bezeichnung und Erklärung der verschiedenen Krankheiten und ihrer Heilmethoden, die oft mit schamanischen Praktiken und Pflanzenheilkunde verbunden sind.
Die Ärzte, die in den abgelegenen Regionen des Parque Indígena do Xingu im nordöstlichen Mato Grosso arbeiten, müssen mit dieser ihnen fremden Kultur gut vertraut sein. Die meisten Xingu-Indianer lassen sich höchst ungern von einem modernen Mediziner behandeln. An der Universidade Federal de São Paulo (UNIFESP) hat Dr. Douglas Rodrigues deshalb das Projeto Xingu gegründet, das junge Ärzte und medizinisches Personal auf den Umgang mit den Indianern vorbereiten soll.
Bernard Fontanille trifft die 32-jährige Krankenschwester Vânia Rabelo, die den Studiengang absolviert hat und seit drei Jahren im Xingu-Park bei den Kaiabis lebt. In Anwesenheit des Pajé, des traditionellen Heilers des Dorfes, erzählt sie von den kulturellen Besonderheiten des Stammes: "Die Kaiabi-Frauen mögen es zum Beispiel nicht, wenn man bei der Geburt eines Babys die Nabelschnur durchtrennt. Sie glauben, dass dies der Gesundheit schadet."
Sendetermin: Donnerstag, 14. April um 05.55 Uhr (26 Min.) auf ARTE
Wiederholung am Freitag, 15. April um 12.50

 
 

13. Fernsehtipp: Kenia: Bei den Massai-Heilern

Ob bei der Behandlung von Malaria, der Desinfizierung von Wunden aller Art oder der Zahnhygiene - die Kenntnisse der traditionellen Heilkräuterhändler aus dem Hirtenvolk der Massai im Osten Afrikas stehen der modernen Medizin in nichts nach. Die Hirtennomaden, die heute vielfach dazu gezwungen sind, sesshaft zu werden, legen großen Wert darauf, im Einklang mit der Natur zu leben.
Ihre Heiler und spirituellen Führer kennen die lindernden und heilenden Eigenschaften zahlreicher Pflanzen ihres Lebensraumes. Im majestätischen Buschwald von Tsavo erfährt Bernard Fontanille einige ihrer Geheimnisse und gibt sie an die Zuschauer weiter.
Sendetermin: Montag, 18. April um 16:15 Uhr (26 Min.) auf ARTE
Wiederholung am Mittwoch, 27.04. um 12:50 Uhr

14. Werbung: Pferdetrekking in der Toscana

Auf dem Rücken der Pferde die schöne Landschaft der Toscana erkunden und das Reiten am Meer entlang geniessen. Momente der Ruhe und Entspannung im Einklang mit der Natur und den Pferden erleben. Wir sind sechs Tage im Sattel. Voraussetzung sind gute Kenntnisse der drei Grundgangarten oder den Wunsch, das Reiten zu erlernen. Wir werden die Gruppen dann entsprechend zusammensetzen. Die Touren führen uns am Meer entlang, in das Landesinnere durch Pinienwälder, Weinberge und Olivenhaine, durch das typische Sumpfgebiet der Maremma (Padule), durch unberührte Landschaften mit einem grossen Wildtierbestand und zu klassischen Plätzen der antiken Maremma. Vielleicht haben wir die Gelegenheit den Cowboys der Maremma – den Butteri – bei der Arbeit zuzusehen oder selber erste Kontakte mit diesem Reitstil, der Monta da Lavoro und dem speziellen Sattel – dem Scafarda – zu machen. Anfänger werden neben den Ausritten mehrere Lektionen erhalten. Fortgeschrittene werden mehr in der Natur reiten.

Die Pferde werden am Anfang der Trekkingtage zugeordnet. Es ist auch möglich, mit dem eigenen Pferd am Trekking teilzunehmen. Die Unterbringung für das eigene Pferd ist gewährleistet. Wir freuen uns sehr, diese Tage mit Euch in der schönen Maremma zu verbringen.

Nächster Trek 23. bis 28. Mai 2016
Anmeldung und weitere Informationen unter Tel. 033 654 55 00 / artemis-artemis@hispeed.ch / www.artemis-artemis.ch

Übrigens: Bei Problemen mit dem eigenen Pferd (oder auch mit anderen Tieren) bieten unsere Aufstellungstage für Tiere oder unsere Tierkommunikationen eine gute Lösung. Ein Besuch auf der Homepage lohnt sich!

15. Werbung: Sei dich und lebe Glück

mit Martin Zoller und Lara Bernardi

Lerne die Sprache deines Herzens, schöpfe aus den Tiefen deiner Seele und erkenne deine Kraft!
DU bist geführt, deine Seele kennt deinen Weg, deine Herzintelligenz fällt die richtigen Entscheidungen und deine Geistführer begleiten dich auf deinem Lebensweg. 
Lerne deine Seele zu spüren, deine Herzintelligenz zu hören und mit deinen Geistführern in Kontakt zu treten!
In diesem Seminar mit Lara Bernardi und Martin Zoller lernst du die von ihnen erfolgreich eingesetzten medialen Techniken, Meditationen und Übungen, um deinen Weg zu gehen.
Die gelernten Wahrnehmungstechniken medialer Kunst erlauben dir dein ganz persönliches Glück zu finden, um harmonisch und erfolgreich deinen Alltag zu bewältigen. 
Schenke dir ein einmaliges und unvergessliches Wochenende aus dem du für lange Zeit fruchtbare Kreativität schöpfen wirst.
 
Inhalte des Seminars:
•   Kontakt mit Lichtmeistern
•   Mediale Wahrnehmung (Zukunftsschauen, Hellsehen, Hellhören)
•   Herzintelligenz, dein Ich Bin wird gestärkt
•   Tipps, Übungen für deinen Alltag
•   Stärkung deines Wesens
•   Manifestationstechniken

Datum:
SA 11. & SO 12. 6.16

http://www.bernardi.li

16. Werbung: Dieter Broers, Brückenbauer zwischen Wissenschaft und Spiritualität:


Vortrag und Seminar in Zürich, 29. / 30. April
Wir alle fühlen, dass gerade irgendetwas „ziemlich Grosses“ auf uns zukommt. Jeder von uns nimmt auf andere Weise wahr, dass momentan eine Beschleunigung unseres Entwicklungsprozesses stattfindet. Dieter Broers möchte uns daran erinnern, dass wir selbst es sind, die unsere Wirklichkeit in jedem Moment erschaffen oder zulassen, und dass es unsere Wahl ist, an welcher der vielen parallelen Wirklichkeiten wir teilnehmen wollen. Im Vortrag „Die Welt als Reflektion des Selbst“ macht er eine aktuelle Standortbestimmung aus ganzheitlicher Sicht und zeigt uns Wege zu einer echten Selbstbestimmung auf.
 
So widersprüchlich es uns auch erscheinen mag, wir verhindern die Transformation, die uns ins Erwachen führt, indem wir diesen Zustand mit unserem Ego anstreben. Es ist das Wollen des Egos, welches diese Befreiung vereitelt. Dieser Widerspruch kann nur aufgelöst werden, indem wir aus der Illusion des Werdens einkehren in das Sein im Hier und Jetzt. In diesem Tagesworkshop mit dem Titel „Der kosmische Erlebnisraum des Menschen“ leitet Dieter Broers uns in den Zustand des Gewahr-Seins. Dieser Zustand liegt ausserhalb unseres Verstandes, Egos bzw. künstlichen Selbst. Auf dieser Reise zu uns Selbst führt er uns in die erfahrbare Erkenntniswelt zwischen Illusion und Realität. Ziel ist es, unseren Verstand aus dem Herzen wahrzunehmen.
 
Informationen und Anmeldung: Buchhandlung im Licht, Zürich, Tel. 044 252 68 78,
forum@imlicht.ch, www.imlicht.ch
 


17. Werbung: Psi Zentrum Basel

 
Am verdientermassen gut besuchten Filmabend „Die Übersinnlichen“ des Basler Psi-Vereins haben Pascal Voggenhuber und Andi Schwab freundlicherweise darauf hingewiesen, dass wir, Eva und Matthias Güldenstein vom Psi Zentrum Basel, diejenigen waren, die vor bald 50 Jahren den Psi-Verein gründeten und seit etwa 40 Jahren systematisch in der Schweiz Medien ausbilden.
Wir haben in der nächsten Zeit mehrere Veranstaltungen mit hervorragenden Medialitäts-Lehrerinnen und –Lehrern anzubieten:
 
1. Robert Brown (GB, mehrfach erfolgreich
an amerikanischen Universitäten getestet):


Freitag, 29. April: Öffentliche Demonstration medialer Jenseitskontakte, 19:45 – ca. 21:15 Uhr, Eintritt CHF 25.-, Mitglieder BPV und DeinMedium CHF 15.-

Samstag 30. April – Mittwoch 4. Mai: Privatkonsultationen, ca. 60 Min., CHF 215.-, Mitglieder CHF 195.-, Übersetzung CHF 35.-, nach Vereinbarung

Mittwoch, 4. Mai: Abend-Workshop, 18:30 – ca. 21:45 Uhr, CHF 100.- / 90.-, „Mediale Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen.“ Einführungsworkshop mit Fortsetzung am Sonntag, 4. Dezember 2016.
Anmeldung erforderlich bis spätestens Freitag, 29. April, 12:30 Uhr
 
2. Gaye Muir (GB, „Urmutter“ der Medialität in der Schweiz seit 1972 und der deutschsprachigen Wochen in Stansted Hall seit 1982):

Freitag, 24. Juni: Öffentliche Demonstration medialer Jenseitskontakte, 19:45 – ca. 21:15 Uhr, Eintritt CHF 25.-, Mitglieder BPV und DeinMedium CHF 15.-

Samstag 25. und eventuell Sonntag 26. Juni: Tagesworkshop, jeweils 10:15 – 16:45 Uhr: „Mediale Selbstfindung – sich selbst als Geistwesen entdecken“, pro Tag CHF 205.- / 190.-. Ob Teil 2 am So stattfindet, wird am Sa gemeinsam entschieden.

Montag, 27. – Mittwoch 29. Juni: Privatkonsultationen, ca. 45 Min, CHF 195.- / 180.-, Übersetzung CHF 35.-, nach Vereinbarung
Anmeldung erforderlich bis spätestens Freitag, 27. Mai, 12:30 Uhr
 
3. Darren Brittain (GB, bei uns und bei der International
Spiritualist Federation ein sehr geschätzter Medialitäts-Lehrer):


Montag, 11. – Samstag 16. Juli: Intensiv – Woche: „Sensitivität – Aura – Medialität, wie man gute Assessments gibt“. (Min. 8, max. 10 Teilnehmende)
Kurs in der alten Priorei „Loewenburg“: CHF 1040.- / Mitglieder 950.-
Hotel „Neumühle“, CH-2814 Roggenburg: ab CHF 535.- (je nach Zimmer)
Anmeldung erforderlich bis spätestens Freitag, 27. Mai, 12:30 Uhr
 
4. Richard P. Schoeller (USA, Vorstandsmitglied ISF,
seine Wochen bei uns sind sehr beliebt):


Montag, 5. – Sonntag, 11. September: Intensiv – Woche: „Weiterbildung Medialität.“ (Die Anzahl von maximal 12 Teilnehmenden erlaubt es Richard, auf jede Person individuell einzugehen.)
Kurs: CHF 1080.- / Mitglieder 990.-
Hotel: Hotel Löwen, Gresgen 40, D-79669 Zell im Wiesental: ab € 444.- (je nach Zimmer)
Anmeldung erforderlich bis spätestens Freitag, 24. Juni, 12:30 Uhr
 
Im November werden Martin Zoller, der auch im Film gezeigt wurde, und seine Frau Oazis bei uns einen Workshop anbieten. Informationen dazu und über weitere Veranstaltungen auf www.psizentrumbasel.ch und facebook: Psi Zentrum Basel.
Auskunft und Anmeldungen: +41 (0)61 641 02 29 und info@psizentrumbasel.ch
 
Copyright © 2016 Basler Psi-Verein, Alle Rechte vorbehalten.

Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list