Copy
Ausgabe vom 17. Mai 2016
Diese Mail im Browser öffnen

Rundmail des Basler Psi-Vereins

1. The Master Key Gi Gong-Geheimnisse mit Robert Peng
2. Ein Wochenende mit Deepak Chopra
3. Rückenbehandlungen und Seelenbilder mit Bruno Jappert
4. Trance-Heilung: Workshop und Heilsitzungen mit Steven Upton
5. Matthias Müller und Max Schweizer: Initiierungsritual mit Naturklängen
6. Einzelsitzungen: Seelenweg-Readings mit Tanja Konstantin
7. Einzelsitzungen mit Michaela Rosner
8. Kornkreise 2016: Erste Formation in England, zweite in den Niederlanden
9. US-Wahlkampf: Ufos und Aliens - Clinton hofft auf Hilfe von oben
10. Die Geheimwaffe von Leicester City
11. Anthropology, Parapsychology and the Ontology of Non-Ordinary Realities
12. Fernsehtipp: Tempel der Menschenopfer – Chavín de Huántar
13. Werbung: »Aufwachen – Erleuchtung – Du Selbst sein«
14. Werbung: Dina Thüring van Rijn – Sich selber einen Herzenswunsch erfüllen
15. Werbung: Herzlich Willkommen zur 1. Swiss Yoga Conference in Zürich.
16. Werbung: Erlebnisabend und Workshop

Spruch der Woche

Dieses Bild dürft ihr gerne auf Facebook posten, oder euren Freunden mailen.

1. The Master Key – Gi Gong
Geheimnisse mit Robert Peng

Der international bekannte Qi Gong-Meister Robert Peng hat schon 150‘000 Schüler weltweit unterrichtet. Bereits mit acht Jahren begann seine Lehrzeit unter der Aufsicht des legendären buddhistischen Mönchs Xiao Yao. Teil dieser Ausbildung war eine 100-tägige Fastenzeit in einer dunklen unterirdischen Kammer in den chinesischen Gebirgen. In dieser Zeit wurde er täglich von Xiao Yao besucht und in Übungen unterrichtet, die der Beschleunigung seiner spirituellen Entwicklung dienten. Peng entdeckte seine Fähigkeit, aus seinen Händen eine Energie zu entladen, die sich kraftvoll wie Elektrizität anfühlt. www.robertpeng.com

Erlebnisabend: The Master Key – Qi Gong-Geheimnisse für Vitalität, Liebe und Weisheit
In dieser Abendveranstaltung enthüllt Robert Peng Geheimnisse des Qi Gongs für Vitalität, Liebe und Weisheit. Er leitet die schöne und wirkungsvolle Übung «Qi Gong-Ekstase» an und erweckt «eine sprudelnde Quelle frischer Energie die in all Ihre Aktivitäten einfliesst». Zum Abschluss führt er die Teilnehmenden durch eine kraftvolle Gruppenheilung.
Datum / Zeit: Freitag, 20. Mai, 19.30 Uhr
Eintritt: CHF 20.- / 10.- für BPV-Mitglieder
Sprache: Englisch mit Übersetzung
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein
Anmeldung: http://www.bpv.ch/veranstaltungen/480-erlebnisabend-the-master-key-qi-gong-geheimnisse-fur-vitalitat-liebe-und-weisheit/

Workshop: Qi Gong Empowerment
Während dem Wochenende spricht Robert Peng über die drei wichtigen Energiezentren oder Tan-Tiens, die Weisheit, Liebe und Vitalität regulieren. Wenn diese drei Qualitäten aktiviert und harmonisiert sind, transformieren Sie Ihre Energie und verbessern Ihre Beziehungen und Ihre Lebensqualität. Sie lernen:
• die stehende «Meditation der drei Schätze» um die Willenskraft zu stärken
• die Übung der «vier goldenen Räder» um den Körper zu lockern
• die Lotusmeditation um das Herz für göttliche Energien zu öffnen
In Gruppenheilungen wird Robert mit Hilfe der Atmung und Visualisation kraftvolle Heilenergien durch den Körper leiten. Ausserdem wird er mit Chanten bewirken, dass Ihr Energiefeld sich in einem harmonischen Muster organisiert, so dass die Organe in einem guten Fluss sind und strahlendes Licht aussenden.
Datum / Zeit: Sa/So, 21./22. Mai, jeweils 10.00 - 18.00 Uhr
Preis: CHF 390.- / 360.- für BPV-Mitglieder
Sprache: Englisch mit Übersetzung
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein
Anmeldung: http://www.bpv.ch/veranstaltungen/481-workshop-qi-gong-empowerment/

2. Ein Wochenende mit Deepak Chopra

Deepak Chopra verbindet wie kein anderer das Wissen des Westens mit der Weisheit des Ostens. Als erfolgreicher Arzt stellte er fest, dass der westlichen Medizin die Seele fehlt. Daher machte er sich auf die Suche nach einer ganzheitlichen Medizin, die ihn bald in den Grenzbereich von Wissenschaft und Glauben führte, dem er sich bis heute mit Erfolg widmet. Er schrieb über 80 Bücher, die in 35 Sprachen übersetzt und insgesamt 20 Millionen Mal verkauft wurden. Das Time Magazine zählt Chopra zu den 100 herausragenden Köpfen des 20. Jahrhunderts und bezeichnet ihn als «Poet-Prophet der alternativen Medizin».
Mehrere Artikel von Deepak Chopra finden Sie hier: http://www.bpv.ch/referenten/deepakchopra#articles

Ein Wochenende mit Deepak Chopra
Die Wissenschaft geht, wohin die Realität sie führt. Was aber geschieht, wenn die Realität selbst in Frage gestellt wird. Seit der Quanten-Revolution vor über einem Jahrhundert, wackelt die solide, materielle Ansicht der Realität. Wissenschaftler sehen sich heute mit drei geheimnisvollen Phänomenen konfrontiert, von denen man erst langsam begreift, dass sie untrennbar miteinander verbunden sind:
• Was ist die Natur des Universums?
• Was ist die Natur des Bewusstseins?
• Was sind die Ursprünge von beiden – dem Universum und dem Bewusstsein?
Wir befinden uns heute in einer Situation, in der wir uns wieder mit der grundsätzlichen Frage auseinandersetzen müssen: Was war zuerst, Geist oder Materie?
In der westlichen Philosophie geht man davon aus, dass die materielle Welt zuerst da war und das Gehirn «geschaffen» hat. Aber die so wahrgenommene Realität stellt sich heute immer mehr als unvollständig und ungenau heraus.
Anders sieht es in den östlichen Weisheitstraditionen – vor allem in den vedischen Traditionen – aus: Zuerst ist das Bewusstsein, die die Existenz der physischen Welt ermöglicht. Über Tausende von Jahren haben in diesen Traditionen die Weisen und Rishis die Erforschung des Bewusstseins vorangetrieben.
In diesem Workshop mit Deepak Chopra werden wir dieses erfahrungsbasierte Verständnis des Bewusstseins untersuchen. Wir werden erkennen, dass die Hypothese, dass die materielle Welt aus dem Bewusstsein entsteht im Grunde wahrscheinlicher ist, als die Annahme, dass das Bewusstsein aus dem interstellaren Staub eher zufällig hervorgegangen ist.
Während wir den Weg für die «Bewusstsein zuerst»-Theorie ebnen, werden wir Themen in vielen Bereichen wie Bewusstsein, das Selbst, Traditionen und Erleuchtung behandeln
Datum/Zeiten: Sa/So, 21./22. Mai, Sa: 10.00 - 17.30 Uhr, So: 10.00 - 16.30 Uhr
Preise: CHF 450.- / 400.- für BPV-Mitglieder
Sprache: Englisch mit simultaner Übersetzung
Ort: Bahnhofsaal Rheinfelden, Bahnhofstrasse 21, 4310 Rheinfelden
Anmeldung: http://www.bpv.ch/veranstaltungen/644-ein-wochenende-mit-deepak-chopra

VIP-Ticket: Ihre Vorteile:
- Sitzplatz in den vordersten Reihen
- Kostenlose Snacks, Kaffee, Getränke in den Pausen
- Separater Eingang, kein Anstehen
Preis VIP-Tickets: CHF 650.- / 540.- für BPV-Mitglieder
Anmeldung: http://www.bpv.ch/veranstaltungen/643-ein-wochenende-mit-deepak-chopra-vip/

3. Rückenbehandlungen
und Seelenbilder mit Bruno Jappert

Bruno Jappert wurde 1949 in Basel geboren. Er ist verheiratet und Vater dreier erwachsene Kinder. Bis er in diesem Jahr pensioniert wurde, war er 38 Jahre lang als Primarlehrer in Aesch im Baselland tätig. Seit seiner Pensionierung beschäftigt er sich in erster Linie mit der von ihm angewandten Rückenbehandlung, der Dorn-Breuss-Methode, die er vor 30 Jahren erlernt hat. Seit 1985 hat er im Psi Zentrum Basel und im Arthur Findlay College in Stansted seine medialen Fähigkeiten geschult und in den 90er Jahren einen Zirkel für mediale und spirituelle Entwicklung im Psi Zentrum geleitet.

Rückenbehandlungen mit der Dorn-Breuss-Methode
Die Dorn-Breuss-Methode ist eine einfache und äusserst wirkungsvolle Behandlungsmethode, um auf sanfte Art Gelenk- und Wirbelsäulenbeschwerden zu behandeln. Dazu gehört eine entspannende Rückenmassage für die Rückenmuskulatur und die dazugehörenden Bänder. So können Schmerzen gelindert und Verspannungen gelöst werden. So kommt die Energie wieder in Fluss.

Seelenbilder
Durch das mediale Einstimmen auf den Klienten empfängt Bruno Jappert energetische Symbole, die er zeichnerisch darstellt und erklärt. Das Seelenbild hilft die eigenen seelischen Prozesse besser verstehen zu können.
Datum / Zeit: Mittwoch, 25. Mai
Dauer beider Angebote: ca. 50 Minuten
Preis: CHF 120.- / 100.- BPV-Mitglieder
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstr. 15, Basel
Terminvereinbarung: Telefonisch 0041 (0)61 383 97 20 oder http://www.bpv.ch/veranstaltungen/736-ruckenbehandlungen-mit-der-dorn-breuss-methode/  
Bitte geben Sie bei der Anmeldung bekannt, welches Angebot Sie in Anspruch nehmen wollen.
 
 

4. Trance-Heilung: Workshop
und Heilsitzungen mit Steven Upton

Steven Upton, Sohn einer Deutschen und eines Engländers, hat mit fünfzehn Jahren die Schule verlassen und später in der Luftwaffe gedient. 1971 besuchte er zum ersten Mal einen spiritualistischen Gottesdienst und schloss sich dieser Glaubensrichtung an. Mittlerweile hat er den Rang eines «Minister» inne; das bedeutet, dass er taufen, Ehen schliessen und Abdankungsfeiern leiten darf. Hingebungsvoll widmet er sich dem Trance-Heilen in mehreren Ländern Europas und in den USA. Wir haben den populären Heiler in der Schweizerwoche in Stansted kennengelernt. Mittlerweilen arbeitet er schon viele Jahre erfolgreich bei uns. www.s-upton.com .

Workshop: Heilende Medialität – Trance-Heilung I
An diesem Wochenende werden Trance-Techniken eingeübt, die die heilende Medialität verstärken. Die Teilnehmerzahl ist auf 22 Personen begrenzt, damit jeder genug Selbstvertrauen entwickelt, um später selbst Anderen helfen zu können.
Anfänger und Fortgeschrittene sind gleichermassen willkommen.
Datum / Zeit: Sa/So, 28./29. Mai, Sa, 10.00 – 18.00, So 10.00 – 17.00 Uhr
Preis: CHF 350.- / 315.- für BPV-Mitglieder
Sprache: Englisch mit Übersetzung
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel
Anmeldungen: http://www.bpv.ch/veranstaltungen/835-workshop-heilende-medialitat-trance-heilung-i/

Privatkonsultationen: Trance-Heilung
Vor der Behandlung will Steven nichts über den Patienten wissen. Er überlässt die Führung seinen geistigen Helfern – mehrere geistige Ärzte und ein Schamane – die durch ihn wirken. Er legt dem Klienten eine Hand auf den Rücken. Oft fühlt Steven die Schmerzen seiner Patienten am eigenen Körper und überrascht sie mit seinen präzisen Wahrnehmungen. Die Heilkräfte wirken nach der Behandlung noch einige Tage weiter. Aufgrund des Verhaltenskodex der spiritualistischen Trance-Heiler muss bei jeder Heilsitzung ein Mitsitzer dabei sein. Gerne übernimmt jemand aus unserem Team diese Aufgabe und übersetzt bei Bedarf.
Daten / Dauer: 26. / 27. / 30. Mai, Dauer: ca. 30 Minuten
Preis: CHF 140.- / 125.- (für BPV-Mitglieder), inkl. Übersetzung oder Mitsitzer
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel
Anmeldungen: http://www.bpv.ch/referenten/uptonsteven
 
 

5. Matthias Müller und Max Schweizer: Initiierungsritual mit Naturklängen

Matthias Müller wurde 1972 in Liestal geboren und lebt in Basel. Seit 1992 übt er seine grosse Leidenschaft, das Didgeridoospielen, als Berufsmusiker aus, unterrichtet Schüler und reist mit seinen Konzerten quer durch Europa. Er gilt als einer der bekanntesten Künstler seines Faches. Schon als Kind war er fasziniert von Geräuschen und Vibrationen und entwickelte als Heranwachsender ein tiefes Interesse an ursprünglicher Musik, ihrer Herkunft und ihrer Bedeutung. Durch das Spielen seines Didgeridoos erreicht er Menschen in ihrem Innersten und begleitet sie auf ihrem Weg zu sich selber. Er kann die Bestimmung jedes einzelnen sehen und initiiert die nächste Entwicklungsstufe.
Weitere Informationen unter: www.didgeridoo-music.ch

Initiierungsritual mit Naturklängen
Matthias Müller und Max Schweizer werden Sie auf eine innere Reise begleiten, Ihnen einen Dialog mit sich selber ermöglichen, Sie Ihren inneren Raum wahrnehmen lassen. Naturklänge, wie das Didgeridoo, das Muschelhorn, Bilma (Schlaghölzer), Trommel und Gesang entfachen das innere Feuer und aktivieren Kräfte, die Ihren Körper und Ihre Seele heilend unterstützen. Wassergeräusche tragen ihre Gedanken davon und lassen Ihre Wahrnehmung klar und rein werden. Wasser ist ein Träger von Informationen, unser Körper besteht zu über 70% aus Wasser, und wir lernen, Verborgenes zu spüren. Die urtümlichen Klänge des Didgeridoos helfen Ihnen, Emotionen in der Tiefe zu wecken und damit umzugehen.
Dieses Ritual richtet sich an Menschen, die bereit sind, in einer Gruppe von 5 - 10 Teilnehmenden ihre wahre Bestimmung kennenzulernen, die offen sind für das Einleiten eines Prozesses, der ohne Wertung und Einflussnahme von aussen auskommt. Das Initiierungsritual hilft, das Potenzial jedes Einzelnen in Bewegung zu setzen, Selbstheilungskräfte zu aktivieren und das Urvertrauen zu stärken. Sie werden durch dieses Ritual Mut und Freude entwickeln und dieses Gefühl in Ihren Alltag integrieren.
Wir empfehlen bequeme Kleidung. Teilnehmerzahl: 5 bis maximal 10 Personen
Daten/ Zeiten: Freitag, 27. Mai, 18.00 - 22.00 Uhr
Preis: CHF 120.- / 100.- für BPV-Mitglieder
Teilnehmerzahl: 5 bis maximal 10 Personen
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstr. 15, Basel
Anmeldungen: http://www.bpv.ch/veranstaltungen/904-initiierungsritual-mit-naturklangen/
 
 

6. Einzelsitzungen: Seelenweg-Readings
mit Tanja Konstantin

Tanja ist seit ihrer Kindheit hellsichtig. Mehrere Jahrzehnte bat sie um klare Unterscheidung zwischen dem eigenen Verstand und ihrem "Hohen Selbst". In tiefer Demut und Liebe vor Gott in einer Extremsituation wurde ihr die geistige Navigation zu teil, sich in den höheren Dimensionen zurechtzufinden und sich mit Wesen aus dem Lichte wie z.B. Schutzengel, Erzengel und aufgestiegene Meister zu verbinden, um aus dem Herzen ihre Botschaften zu empfangen. Ihre Persönlichkeit tritt dabei zur Seite.
Tanja Konstantin teilt mit freudigem Herzen ihre Gaben als klares Tieftrancemedium und spirituelle Lehrerin. Sie gibt Seelenweg-Readings sowie Business-Readings. In tiefer Liebe und Mitgefühl verbindet sie sich für ihre Mitmenschen mit der geistigen Führung ihres Gegenübers. Sie erhält klare Antworten auf Fragen und Seelenwege. Durch die gesprochenen Worte wird das höchste Potenzial sichtbar und Werkzeuge angeboten dieses auch im Hier und Jetzt in Leichtigkeit und Freude umzusetzen. Gleichzeitig findet eine Transformations- und Heilarbeit in den Zellen statt.
Weitere Infos unter www.seelennavigation.com
Daten/Zeiten: Di/Mi, 31.5./1.6.
Dauer: ca. 60 - 75 Minuten
Preis: CHF 200.- / 180.- für BPV-Mitglieder
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstr. 15, Basel
Anmeldungen: http://www.bpv.ch/referenten/tanjakonstantin
 
 

7. Einzelsitzungen mit Michaela Rosner

Michaela Rosner, geboren 1967 in Süddeutschland, war lange Zeit als Pädagogin tätig und ist neben systemischer Familientherapie ausgebildet als Heilerin und Medium. Sie kann in die Herzen der Menschen blicken und hat Zugang zu ihrer Seelenebene. Michaela Rosner hat die Gabe, das Licht hinter den Verletzungen, Programmierungen und Mustern der Menschen zu erkennen. Gleichzeitig wird ihr offenbart, wie diese umgewandelt und aufgelöst werden können in Liebe, Glück und Verbundenheit. Sie hilft Menschen in Workshops und Coachings, scheinbar grösste Hindernisse in ein neues Lebensgefühl umzuwandeln.

Einzelsitzungen
Michaela Rosner lässt sich von der geistigen Welt zeigen, wie der Heilungsprozess begleitet werden darf. Ihre Stärke, tief in die Herzen der Menschen blicken zu können sowie Zugang zu deren Seelenebene und ihrem jeweiligen Lebensplan zu erhalten, macht den Heilungsprozess effizient und nachhaltig. In einer Sitzung können Sie wählen zwischen:
Gespräch–Erfahren–Sein: Von Mensch zu Mensch, mit der geistigen Welt, mit Ahnen oder sich selbst.
Ein Clearing befreit von fremden und blockierten Energien.
Ein Ablösungsprozess befreit von ungesunden Verbindungen zu Personen, Orten oder Situationen aus der Vergangenheit.
Heilbehandlung: Mit geistigem Heilen kann die Selbstheilung angeregt und unterstützt werden. Es ist sanft und wirkungsvoll.
Daten / Dauer: Mi/Do, 1./2. Juni, Dauer ca. 60 Minuten
Preis: CHF 200.- / 180.- für BPV-Mitglieder
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstr. 15, Basel
Anmeldungen: http://www.bpv.ch/referenten/michaelarosner

8. Kornkreise 2016: Erste Formation in England, zweite in den Niederlanden

Nachdem schon am 8. April eine erste Kornkreisformation in den Niederlanden die diesjährige Kornkreis-Saison eröffnet hatte, wurde nun auch das erste Kornkreismuster für 2016 in England entdeckt – gefolgt von einer weiteren Formation in den Niederlanden.
http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/kornkreise-2016-erste-formation-uk-nl20160510/
 
 

9. US-Wahlkampf: Ufos und Aliens - Clinton hofft auf Hilfe von oben

Hillary Clinton setzt im Wahlkampf auf ein neues Thema: Außerirdische. Die Demokratin will geheime Ufo-Dokumente frei geben - und glaubt, dass wir "schon besucht worden" sind. Alien-Fans sind entzückt.
Lesen Sie hier weiter: http://www.spiegel.de/politik/ausland/hillary-clinton-will-geheime-ufo-dokumente-frei-geben-a-1092131.html
 
 

10. Die Geheimwaffe von Leicester City

Es ist eine verrückte Geschichte, und deshalb passt sie auch so gut zu Leicester City: jene des Sensationsmeisters und seiner Talismane.
Lesen Sie hier weiter: http://www.20min.ch/sport/fussball/story/Die--Geheimwaffe--von-Leicester-City-28819823
 
 

11. Anthropology, Parapsychology and the Ontology of Non-Ordinary Realities

By Jack Hunter, University of Bristol
This article presents an overview of the fields of transpersonal anthropology, the anthropology of consciousness and, the most recent development in this lineage, paranthropology. After outlining the contributions of these fields to the development of a new approach to the investigation of so-called non-ordinary realities Hunter highlights the need for ethnographers to participate in the transpersonal practices and experiences. With link to the work of Fiona Bowie and Edith Turner, Hunter argues that one must learn to ‘see as the Native sees’ in order to truly grasp the experiential foundations of religious and spiritual belief, and escape from the hegemonic dismissal of alternative ontologies.
Lesen Sie hier weiter: http://www.religiousstudiesproject.com/DISKUS/index.php/DISKUS/article/viewFile/68/60

12. Fernsehtipp: Tempel der Menschenopfer – Chavín de Huántar

El Huascarán, der höchste Berg in den peruanischen Anden, wird seit jeher von der indigenen Bevölkerung verehrt. Die Menschen glauben, dass dort die Geister der Erde leben. Vor etwa 3.000 Jahren wurden in dieser schneebedeckten Gebirgslandschaft die ersten steinernen Heiligtümer der indigenen Urbevölkerung errichtet, lange vor den heute bekannteren Kulturen der Moche und der Inka.
Das bedeutendste dieser uralten Zentren ist Chavín de Huántar. Es stand unter der Leitung einer Priesterkaste, die sich selbst als Boten der Götter verstand und diesen Glauben auch an die einfachen Menschen weiterzugeben wusste. Gewalt und eine Armee waren nicht notwendig, um ihre Macht aufrechtzuerhalten. Diese Priester waren es, die Orakel gaben und komplizierte Rituale in Szene setzten, zu denen auch Drogen wie Mescalin, Menschenopfer und kannibalische Bankette gehörten.
Es ist ein rätselhafter Ort, an dem sich besondere Dinge ereigneten. Der riesige Zeremonialkomplex diente als eine Art Theater - für Botschaften aus einer anderen Welt. Er war wie eine riesige Bühne für die herrschende Priesterkaste. Über Jahrhunderte hinweg gelang es ihr, ihre Macht zu behaupten. Doch was musste sie dafür tun? Was spielte sich hinter diesen steinernen Kulissen ab?
Sendetermin: Mittwoch, 18. Mai um 17:30 Uhr (52 Min.) auf ARTE

13. Werbung: »Aufwachen –
Erleuchtung – Du Selbst sein«

Wochenend - Intensivseminar
17. - 19. Juni 2016 im St. Jacob Kirchgemeindehaus - Zürich


Die Erfahrung von Liebe, Glück und Lebendigkeit

Immer mehr Menschen erfahren diese grundlegende Transformation, die „Erleuchtung“ oder „Aufwachen“ genannt wird. Es scheint so zu sein, dass es früher eher die Pioniere der Menschheit waren, die aufwachten oder Erleuchtung fanden und dass es heute, aus welchen Gründen auch immer, jedem möglich ist, aufzuwachen.
 
Christian Meyer, der in Deutschland und Österreich seit über 15 Jahren als spiritueller Lehrer Retreats, Treffen und Fortbildungen gibt, kommt zum ersten Mal in die Schweiz nach Zürich und macht dort ein Intensiv-Wochenendseminar.
Der erste Abend ist ein offener Abend, mit einem ausführlicheren Vortrag, sodass man Christian Meyer kennenlernt und sich danach entscheiden kann, ob man das ganze Seminar besuchen möchte.
Christian Meyer ist einer der wichtigsten und am meisten gelesenen spirituellen Lehrer in Deutschland. Seine Arbeit ist außerordentlich wirksam und beispiellos klar.

Rückmeldung einer Teilnehmerin nach einem 14-tägigen Sommer-Retreat: „Ich bin jetzt seit 30 Jahren auf vielen spirituellen Wegen,  ich habe in diesen 14 Tagen über Spiritualität mehr gelernt als in den 30 Jahren zuvor.“
Du bist eingeladen, die Arbeit von Christian kennen zu lernen und zu erfahren. Probiere es aus. Genauso ist dieses  Wochenende eine gute Gelegenheit, deinen inneren Prozess zu vertiefen und mehr Zeit für das Thema zu haben, das dich gerade bewegt.
Während der Treffen geben wir dem Raum, was ist. Wir entdecken, was in der Stille auftaucht, unter der Oberfläche des „Alltags“.
 
Termin: 
17.-19.Juni
Fr 19-21 Uhr
Sa 10-12 | 14-16 | 17-19.30 Uhr  // So 10-13 Uhr
Preis:
Seminar Fr - So:  CHF 180.-
Offener Abend Fr: CHF 20.- (wird auf den Seminarpreis angerechnet)
Ort: 
St. Jakob Kirchgemeindehaus - Stauffacherstrasse 8, CH-8004 Zürich
Veranstalter: 
Christian Meyer, zeit-und-raum, Grunewaldstr. 18, 10823 Berlin
Info: Jörg Dort, schweiz@zeitundraum.org, www.zeitundraum.org/schweiz

14. Werbung: Dina Thüring van Rijn –
Sich selber einen Herzenswunsch erfüllen

Geld und Liebe - die fliessende Energie
Mit der Energie Geld müssen in der heutigen Zeit alle Menschen umgehen. Leider wird es oft mit eher anstrengenden Gefühlen und Ängsten in Verbindung gebracht, statt mit Leichtigkeit, Lebensfreude und Erfüllen unserer Herzenswünsche. Hinter dieser Realität steht das Glaubenssystem, das uns erlaubt erfolgreich zu sein oder eben nicht.
Kannst Du Dir gönnen das Du Dir im Herzen wünschst?
Wie ist Deine Beziehung zum Geld? Ist es Dir eher fremd oder bekannt, hast Du es gerne um Dich herum, mit Dir oder weichst Du ihm eher aus? Das offenbart sich in Deinem Umgang mit Geben und Nehmen.
An diesem Geldseminar ändern wir einengende Haltungen in eine fliessende, lebensbejahende, kreative Energie und lassen dies bis in jede unserer Zellen fliessen und zelebrieren dies mit unserem Sein.
Datum/Zeit: 28./29. Mai 2016, 13.30 bis 18.00 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr
Anmeldung: per Mail an dinathvr@hotmail.com oder Telefon: 078 684 35 13
Kosten: CHF 223.-
Ort: Basel, Nähe Bahnhof SBB

15. Werbung: Herzlich Willkommen
zur 1. Swiss Yoga Conference in Zürich.


Inside Yoga und ATHAYOGA laden Dich vom 3. bis 5. Juni 2016 zur ersten Swiss Yoga Conference in Zürich ein.
Es erwartet Dich an diesen drei Tagen ein spannendes Line-up mit nationalen und internationalen Yogagrössen, die gemeinsam mit Dir bei einzigartigen Workshops, Yoga-Sessions und herausfordernden Masterclasses in neue Facetten des Yoga eintauchen. Dieses Wochenende soll der Beginn für eine moderne Yoga-Community werden, wo Du mit Offenheit und Freude ganz Du selbst sein kannst.
Den Auftakt dieser erlebensreichen Tage macht dabei die Pre-Conference in beiden ATHAYOGA Studios in Zürich und Zollikon. Bühne der Main-Conference werden dann das Zürcher Kunsthaus und Karl der Grosse sein. Zwei Locations im Herzen der Limmatstadt und in spürbarer Nähe des Grossmünsters, einem Kraftort der besonderen Art.
Sei dabei und folge dem Motto der ersten Swiss Yoga Conference: MOVE SMARTER, BREATHE DEEPER AND LIVE MORE.
 
Informationen und Anmeldung: www.yogaconference.ch

16. Werbung: Erlebnisabend und Workshop


Fr, 20. Mai, 19:45 bis ca. 21:45
Erlebnisabend und Konzert mit Od*Chi
Neben obertonreicher Musik – Urhorn, Obertongesang, Maultrommel, Srutibox, sowie Liedern aus allah Welt, darunter auch bayrische Mantren – gibt es lustige Anekdoten, Perspektiven eines runenkundigen Waldschrats und auch sonst viel Erheiterndes, nach dem Motto: Lachen ist Xsund und hält G'schmeidig! "I bin koa Schamane ned, – na, weil i scham mi ned."
Od*Chi ist ein Erlebnis. Ohne Anmeldung einfach kommen!
 
Sa/So, 21./22. Mai, je 10:00 bis ca. 17:00
Workshop Runen mit Od*Chi
Wohl kaum ein Anderer kennt die Bedeutung der Runen so gut wie Od*Chi und kaum ein Anderer kann dieses Wissen so kompetent und zugleich locker vermitteln wie er. Fasziniert von magischen Zeichen und ihrer Wirksamkeit befasst er sich seit über 20 Jahren mit diesen Sinnzeichen, die zu unseren ureigensten Wurzeln gehören. Auf vielfältige und unterhaltsame Weise wird er uns mit dem alten Wissen vertraut machen

Psi Zentrum Basel, Wenkenstrasse 24, CH-4125 Riehen
Bitte bis Freitag, 20. Mai abends anmelden. Es gibt genügend Plätze.
Copyright © 2016 Basler Psi-Verein, Alle Rechte vorbehalten.


 Sie möchten ändern wie Sie diese emails erhalten?
Sie können Ihre Vorlieben ändern oder sich aus der Liste austragen.