Copy
Ausgabe vom 28. November 2016
Diese Mail im
Browser öffnen

Rundmail des Basler Psi-Vereins

1. Kostenlos für BPV-Mitglieder: Vortrag von Erich von Däniken: War alles ganz anders?
2. Erlebnisabend mit Andy Schwab: Botschaften aus dem Jenseits
3. Seminar mit Bea Rubli und Lucius Werthmüller: Bewusstseinserweiterung und Multidimensionalität
4. Sensitive Beratungen mit Konstantin Sretenovic
5. Kostenlos: Thomas Brand: Spirituelles Heilen / mediale Beratung
6. Workshop Trancekontrolle und Heilbehandlungen Trance-Healing mit Steven Upton
7. Steven Upton: Kostenlose Heilbehandlungen für Kinder
8. Die etwas anderen Fernsehtipps
9. Werbung: Erkenne Dich selbst und Du heilst!
10. Werbung: Neues aus dem Psi-Zentrum
11. Werbung: J A H R E S W E C H S E L 2016 / 2017 in EINSIEDELN

Spruch der Woche

Dieses Bild dürft ihr gerne auf Facebook posten, oder euren Freunden mailen.

1. Kostenlos für BPV-Mitglieder: Vortrag von Erich von Däniken: War alles ganz anders?


Erich von Däniken, geboren 1935 im schweizerischen Zofingen, setzte sich schon während seiner Gymnasialzeit am renommierten College Saint-Michel in Fribourg mit alten, heiligen Schriften und ungelösten archäologischen Rätseln auseinander. Als junger Gastronom verfasste er themenbezogene Artikel, wie auch den Bestseller Erinnerungen an die Zukunft. Erich von Däniken hielt unzählige Vorträge und Diskussionen in der Öffentlichkeit und an Hochschulen. Die Gesamtauflage seiner Bücher, die in 31 Sprachen übersetzt wurden, liegt inzwischen bei 62 Millionen Exemplaren.

Multimedia-Vortrag: War alles ganz anders?
«Jungfrauen-Geburten»? Die gibt es seit Jahrtausenden! Ob Buddha, Zarathustra, der Assyrer-König Assurbanipal oder Hammurabi, Begründer der ältesten Gesetzessammlung: Sie alle sollen einst von himmlischen Wesen gezeugt worden sein. Aus den Schriftrollen vom toten Meer wissen wir, dass selbst Noah als Überlebender der biblischen Sintflut eine «Himmelsgeburt» war. Sind wir alle Nachfahren von Ausserirdischen?
Was hat es mit den phänomenalen Kornkreisen auf sich, die seit Jahrzehnten auf unserem Globus auftauchen? Erich von Däniken zeigt die Entstehung von echten, bis heute unerklärlichen Piktogrammen im Korn. Als ob uns jemand aus einer anderen Dimension Botschaften sendet – wir aber unfähig sind, diese zu erkennen oder ernst zu nehmen.
Und was haben UFOs über unseren Köpfen zu suchen? Weltweit zählt man unzählige blitzsauber belegbare Fälle, die uns erschaudern lassen. Menschen kamen in direkten Kontakt mit Ausserirdischen, vereinzelt wurden sie sogar entführt oder mit Implantaten markiert. Wer sind diese Fremden? Was wollen sie von uns? Ist der ganze Planet Erde ein Projekt der Aliens? Seit Jahrtausenden – bis heute?
Aus dem Fundus seines einzigartigen Archivs holt Däniken zum globalen Rundumschlag aus. Die uralte Grabplatte von Palenque in Mexiko? Von Fachleuten falsch gedeutet! Die Ebene von Nazca in Peru mit ihren kilometerlangen Linien und Scharrzeichnungen im Wüstensand? Von der Archäologie zu kurz interpretiert – argumentiert der Erfolgsautor. Denn ebenso grossflächige wie uralte «Zeichen für die Götter» gibt es auch in Russland, Jordanien, Saudi-Arabien, Chile und Südafrika. Er zeigt Fotos, die bis heute niemand zu Gesicht bekommen hat!
«Der Einfluss von Ausserirdischen auf die menschliche Gesellschaft wird von den Mainstream-Medien komplett ausgeblendet », kontert Erich von Däniken seine Kritiker. Wer ihn live erlebt, weiss, dass der Schweizer in der heutigen Tabu-Zeit kein Blatt vor den Mund nimmt: «Mit ihrer negativen Einstellung hat die Verschweiger-Presse viel Unheil angerichtet. Die Welt ist anders als wir glauben!»
Datum / Zeit: Mi, 30. November, 19.30 Uhr
Eintritt: CHF 35.- / kostenlos für BPV-Mitglieder
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein
Anmeldung und weitere Infos: http://www.bpv.ch/veranstaltungen/1094-multimedia-vortrag-war-alles-ganz-anders/

2. Erlebnisabend mit Andy Schwab: Botschaften aus dem Jenseits


Im Zentrum von Andy Schwabs Arbeit steht der Mensch mit all seinen Aspekten. Als Botschafter für die Geistige Welt und als erfahrenes Medium hilft er vielen Menschen mit präzisen und lebendigen Botschaften. Andy arbeitet seit über 20 Jahren mit seiner Medialität, spirituellem Heilen und Trance. Intensive Begegnungen mit der Geistigen Welt und jahrelange Aus- und Weiterbildungen u.a. am Arthur Findlay College prägen seine heutige Arbeit als Medium, spiritueller Berater und Lehrer. Ein Lehrerdiplom der SNU in Medialität, Heilen und Trance sowie Studien anderer Religionen und Philosophien runden sein Profil ab.

Erlebnisabend: Botschaften aus dem Jenseits
Andy Schwab demonstriert an diesem Abend, dass Ihre Lieben wahrhaftig noch leben. Mit präzisen Informationen und Beweisen können Sie erfahren, dass es wirklich ein Leben nach dem Tod gibt. Mit seiner freundlichen Art gibt Andy Jenseitskontakte und berührt die Herzen des Publikums.
Als Schul- und Praxisleiter des Kaleidoskop Zentrums bildet Andy Medien und spirituelle Heiler aus.
Datum / Zeit: Fr, 2. Dezember, 19.30 Uhr
Eintritt: CHF 20.- / 10.- für BPV-Mitglieder
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/1042-erlebnisabend-botschaften-aus-dem-jenseits/

3. Seminar mit Bea Rubli und Lucius Werthmüller: Bewusstseinserweiterung und Multidimensionalität


In diesem Seminar arbeiten wir mit Meditationen, Trancetechniken, Bewusstseinsreisen und medialen Übungen. Ausserdem benutzen wir die Informationen und Schwingungen von in Séancen apportierten Aktivsteinen und lassen uns begleiten von den Klängen, die sich in den Energiezentren auf dem Buschberg, in Glastonbury und Rennes Les Bains manifestiert haben. Bea und Luci haben vielfältige Erfahrung mit der bewusstseinserweiternden Kraft dieser Hilfsmittel gesammelt, deren aussergewöhnliche Wirkung von vielen Menschen erlebt und bestätigt wurde.
Dieses Seminar unterstützt die Teilnehmenden darin, Zugang zu ihrer inneren Wahrheit und zu ihrem Potenzial zu finden. Ziel ist es, Muster und Automatismen bewusst zu machen, die uns an der vollen Entfaltung ihrer Möglichkeiten hindern. Diese Bewusstwerdung und die Integration verschiedener Ebenen unseres multidimensionalen Wesens helfen uns, unsere Identitäts- und Bewusstseinszustände selbst zu wählen.
Wichtig ist uns die praktische Umsetzung der Erkenntnisse und Erfahrungen in unsere tägliche Lebensführung.

Datum / Zeiten: Sa/So, 3./4. Dezember, Sa: 10.00 - 18.00 Uhr, So: 10.00 - 17.00 Uhr
Preis: CHF 380.- / 350.- für BPV-Mitglieder
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/1095-bewusstseinserweiterung-und-multidimensionalitat/

Bea Rubli ist Mutter dreier Kinder und arbeitet seit zwanzig Jahren erfolgreich als Channelingmedium, Sensitive und Heilerin in Aarau. Sie leitet mehrere Gruppen zur Entwicklung des Gewahrseins, der Medialität und der Sensitivität. Seit Jahren bietet sie Seminare zur Bewusstseinsentwicklung an, die den Heilwerdungsprozess des Menschen unterstützen und die erweiterte Wahrnehmung als Chance zum Erkennen der eigenen begrenzenden Muster, Automatismen, Dogmen und Konzepten nutzt – ein Weg das wahre Selbst bewusst zu erleben und die eigenen Potenziale im Leben zur vollen Entfaltung zu bringen.
Lucius Werthmüller, geboren 1958, setzt sich seit rund 30 Jahren mit allen Grenzgebieten auseinander. Zu seinen Hauptinteressen gehören veränderte Bewusstseinszustände, die Physikalische Medialität und die Erforschung biologischer Energien. Er ist seit 1991 Präsident des «Basler Psi-Vereins». Von 1999 bis 2007 war er Projektleiter der «Basler Psi-Tage». Im Jahre 2000 erhielt er den Preis der «Schweizerischen Stiftung für Parapsychologie». Zusammen mit Dieter Hagenbach schrieb er die Biographie Albert Hofmann und sein LSD. Lucius ist Vater dreier erwachsener Söhne und lebt mit seiner Partnerin Sabin Sütterlin in Basel.

4. Sensitive Beratungen mit Konstantin Sretenovic


Konstantin genügen Name und Geburtsdatum eines Menschen, um mit seiner seelischen Essenz in Kontakt zu treten. Er nimmt dessen Kindheitserlebnisse und innere Konflikte wahr. Mit diesem Einblick in die seelischen Belange erkennt er damit verbundene Entfaltungs- und Aufarbeitungsmöglichkeiten und kann sie mit der aktuellen Lebenssituation in Verbindung setzen. Er ist in der Lage, ganze Familiensysteme zu erfassen und damit verbundene Verhaltensweisen ins Bewusstsein zu bringen. Bei vertiefter Arbeit werden auch karmische Aspekte in die Beratung miteinbezogen. So können Herausforderungen mit einer versöhnlicheren Haltung angegangen werden.
Daten / Dauer: Mo – Fr, 5. - 9. Dezember, Dauer: 60 - 75 Min.
Preis: CHF 200.- / 180.- für BPV-Mitglieder
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel
http://www.bpv.ch/referenten/konstantinsretenovic

Konstantin Sretenovic, geboren 1964, stammt aus einer Roma-Familie, in der das Beraten und Heilen eine natürliche Tätigkeit war. Bereits als Kind sah er, wie seine Grossmutter Heilkräuter sammelte und Rituale durchführte. Im Alter von zehn Jahren verliess Konstantin seine Heimat Serbien und lebt seither in Österreich. Heute arbeitet er als Energetiker.

5. Kostenlos: Thomas Brand: Spirituelles Heilen / mediale Beratung


Die seit seiner Kindheit vorhandene Sensitivität und Medialität hat Thomas Brand in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und intensiv geschult. Regelmässig vertieft er seine Fähigkeiten bei erfahrenen Lehrerinnen und Lehrern, wie Janet Parker, Jacky Wright, Katharina Remund, John Johnson, Steven Upton oder Gordon Smith und am Arthur Findlay College in England.
Mediale Beratung: Als Medium oder medialer Berater versteht sich Thomas Brand als liebevoller Übermittler von Botschaften aus der jenseitigen Welt. Er stellt den Kontakt zu einer Person in der geistigen Welt her, die die hilfesuchende Person gekannt hat. Nachdem die verstorbene Person anhand der Beschreibung erkannt wurde, werden durch das Medium persönliche Botschaften und Hinweise übermittelt. Dauer ca. 45 Minuten.
Spirituelles Heilen: Sind Teile des Energiefeldes auf körperlicher, emotionaler oder mentaler Ebene blockiert, wirkt sich das auf die Lebenskraft und -qualität aus. Dies kann sich in Form von diffusem Unbehagen, psychischen oder physischen Beschwerden oder Erkrankungen, Stress oder dem Gefühl, in seinem Leben festzustecken, äussern. Beim spirituellen Heilen fliessen durch Handauflegen Heilkräfte zur Klientin, zum Klienten. Ziel der Energiearbeit ist es, vorliegende Blockaden aufzulösen, die Energieströme im Körper auszugleichen und zu harmonisieren und den Körper in seinem Heilungsprozess zu unterstützen. Dies wirkt sich nicht nur positiv auf die Gesundheit, sondern auch auf das allgemeine Wohlbefinden aus. Dauer ca. 30 Minuten. Thomas Brand führt in Gelterkinden zusammen mit seiner Lebenspartnerin eine Praxis für körperliche und seelische Gesundheit, wo er auch regelmässig sensitiv/mediale Übungszirkel sowie reinigende Räucherrituale anbietet: www.drei-klang-praxis.ch
Datum: Mi, 7. Dezember
Preis: kostenlos
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel
Anmeldung: http://www.bpv.ch/veranstaltungen/703-thomas-brand-spirituelles-heilen-mediale-beratung/

6. Workshop Trancekontrolle und Heilbehandlungen Trance-Healing mit Steven Upton


Steven Upton, Sohn einer Deutschen und eines Engländers, hat mit fünfzehn Jahren die Schule verlassen und später in der Luftwaffe gedient. 1971 besuchte er zum ersten Mal einen spiritualistischen Gottesdienst und schloss sich dieser Glaubensrichtung an. Mittlerweile hat er den Rang eines «Minister» inne; das bedeutet, dass er taufen, Ehen schliessen und Abdankungsfeiern leiten darf. Hingebungsvoll widmet er sich dem Trance-Heilen in mehreren Ländern Europas und in den USA. Wir haben den populären Heiler in der Schweizerwoche in Stansted kennengelernt. Mittlerweilen arbeitet er schon viele Jahre erfolgreich bei uns.

Workshop: Einführung in Trancezustände und Trancekontrolle
Der viertägige Kurs eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Personen, die bereits Erfahrung mit Trance haben. Steven wird über sein Verständnis von Trance sprechen und in Gruppen werden persönliche Erfahrungen ermöglicht.
Ausserdem demonstriert er das Besprochene und hält eine längere Rede in Trance.
Heutzutage wird Trancekontrolle üblicherweise beim Heilen oder Sprechen eingesetzt; aber auch schreiben oder malen kann mit einer Trancekontrolle intensiviert werden. Beim Sprechen in Trance kann die Geistige Welt ihr Wissen und ihre Lehren übermitteln. Damit ein Medium soweit «kontrolliert» werden kann, muss es zuerst lernen, wie die Selbstbewusstheit unterdrückt werden kann um einen Trancezustand einzuleiten. Dabei wird die Aktivität des Verstandes des Mediums heruntergefahren. Bei dieser Art der Medialität ist die Rolle des Mediums vollkommen passiv, um eine grössere Nähe zur Geistigen Welt zu
ermöglichen.
Datum / Zeiten: Do - So, 8. - 11. Dezember, jeweils 10.00 - 18.00 Uhr
Preis: CHF 700.- / 630.- für BPV-Mitglieder
Sprache: Englisch mit Übersetzung
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel
Anmeldung: http://www.bpv.ch/veranstaltungen/984-einfuhrung-in-die-trancezustande-und-trancekontrolle/

Privatkonsultationen: Trance-Heilung
Vor der Behandlung will Steven nichts über den Patienten wissen. Er überlässt die Führung seinen geistigen Helfern – mehrere geistige Ärzte und ein Schamane – die durch ihn wirken. Er legt dem Klienten eine Hand auf den Rücken. Oft fühlt Steven die Schmerzen seiner Patienten am eigenen Körper und überrascht diese mit seinen präzisen Wahrnehmungen. Die Heilkräfte wirken nach der Behandlung noch einige Tage weiter. Aufgrund des Verhaltenskodex der spiritualistischen Trance-Heiler muss bei jeder Heilsitzung ein Mitsitzer dabei sein. Gerne übernimmt jemand aus unserem Team diese Aufgabe und übersetzt bei Bedarf.
Daten / Dauer: 12. / 13. Dezember, Dauer: ca. 30 Minuten
Preis: CHF 140.- / 125.- für BPV-Mitglieder, inkl. Übersetzung oder Beobachter
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel
Anmeldung: http://www.bpv.ch/referenten/uptonsteven

7. Steven Upton: Kostenlose Heilbehandlungen für Kinder


Steven hat uns angeboten wieder einen Nachmittag kostenlose Heilbehandlungen für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre anzubieten. Erfahrungsgemäss reagieren Kinder besonders gut auf geistige Heilmethoden.
Voraussetzung für die Behandlung ist, dass mindestens ein Elternteil anwesend ist. Die Übersetzung wird wenn gewünscht kostenlos vom Basler Psi-Verein angeboten.
Die Behandlungen dauern ca. 20 Minuten.
Datum / Zeit: Mi, 7. Dezember
Preis: kostenlos
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel
Anmeldung: Terminvereinbarung nur telefonisch: +41 (0)61 383 97 20

8. Die etwas anderen Fernsehtipps

Der Mythos vom gesunden Schlaf
Rund 25 Jahre unseres Lebens verschlafen wir – doch unsere Schlafqualität sinkt durch Schichtarbeit, elektrisches Licht, einen hektischen Alltag und Dauer-Medienkonsum.
Schliefen unsere Vorfahren länger? Eine aktuelle Studie legt nahe, dass der ideale "Paläo-Schlaf" ein Mythos ist: Auch Naturvölker schlafen im Schnitt nur sechseinhalb Stunden und gönnen sich kaum ein Nickerchen. Doch Schlafstörungen kennen sie nicht.
Der Schlafforscher Jerome Siegel von der University of California in Los Angeles untersuchte mit seinem Team die Schlafgewohnheiten bei drei Naturvölkern: den Hadza Tanzanias, den San aus Namibia und den Tsimane Boliviens. Diese Jäger-und-Sammler-Kulturen leben noch weitgehend ungestört von unserer Moderne, fernab von Kunstlicht. Mit speziellen Kleingeräten, die sich wie eine Uhr am Arm tragen lassen, erfassten die Forscher das Schlafverhalten von insgesamt 94 Personen dieser drei Völker über einen Zeitraum von 1.165 Tagen hinweg. Darüber hinaus sammelten sie Informationen über den Verlauf der Tageslichtverhältnisse, die Temperaturverläufe während der Nacht und unterhielten sich mit den Menschen über das Thema Schlaf.
Sendetermin: Donnerstag, 1. Dezember um 20.15 auf 3SAT
Leben und Sterben am Ganges – Eine Reise entlang des heiligen Flusses
Der Ganges ist die Lebensader für einen Siebtel der Weltbevölkerung. Der über 2.600 Kilometerlange Strom durchfließt große Teile Indiens und Bangladeschs und gilt als heiliger Fluss.
An den Ufern liegt eines der am dichtesten bevölkerten Gebiete der Erde. Wie leben die Menschen am heiligen Wasser und in den überbevölkerten Städten? Eine Reisedokumentation zwischen idyllischen Landstrichen und chaotischen Zuständen von Varanasi bis nach Dhaka.
Sendetermin: Donnerstag, 1. Dezember (bzw. Freitag) um 1.10 auf 3SAT
Krebs - Gefährliche Folgen alternativer Behandlung
Die "alternative Medizin" verspricht Heilung ohne Nebenwirkungen, ohne Chemie. Oftmals sind das leere Versprechungen, doch Patienten wollen sie glauben, für ein bisschen Hoffnung.
Gibt es Wundermittel gegen den Krebs? Weshalb wenden sich so viele Patienten von der Medizin ab? Und warum ist die Justiz oft machtlos gegen Scharlatane? Der Film gibt wissenschaftlich fundierte Antworten und liefert Einblicke in die angeblich sanfte Medizin.
Vor allem wenn es um lebensbedrohliche Krankheiten wie Krebs geht, sind Patienten und ihre Angehörigen bereit, alles zu tun - und alles zu zahlen -, was ihnen ein "Heiler" verspricht. Doch hinter dem schönen Schein verbergen sich oft Mittel und Methoden, die keine Wirkung zeigen. Und im schlimmsten Fall sogar schädlich sind. Quacksalber und Scharlatane spielen mit den Ängsten und Hoffnungen der Kranken - und machen Kasse mit falschen Heilversprechen.
Auch die an Brustkrebs erkrankte Irit Lauven legt ihre ganze Hoffnung in die so genannte Galvanotherapie. Mit Hilfe von Strom will ein Heilpraktiker ihre Tumore zum Schrumpfen bringen. Doch trotz der angeblichen Erfolge, die er in Zusammenarbeit mit einem Röntgeninstitut verspricht, geht es Irit Lauven immer schlechter. Kurz vor ihrem Tod merkt sie, dass sie auf einen Scharlatan hereingefallen ist und erstattet Anzeige. "Für mich ist das ganz klar eine Körperverletzung", sagt ihre Anwältin Maia Steinert. Doch lässt sich das auch vor Gericht beweisen?
Welche zum Teil abstrusen Therapien Heilpraktiker und Ärzte krebskranken Patienten anbieten, konnte Filmautorin Claudia Ruby in einer monatelangen Undercover-Recherche herausfinden. Sie besuchte mehrere 'alternative' Praxen und Kliniken und präsentierte dort den Fall eines Krebspatienten, der mit klassischer Chemo- und Strahlentherapie gut heilbar wäre. Aus den medizinischen Unterlagen ging das eindeutig hervor, doch "die Heiler" setzten stattdessen auf Heilmusik, bittere Aprikosenkerne, Kaffee-Einläufe und Krebs-Diäten. Ratschläge, die für einen echten Betroffenen den sicheren Tod bedeuten würden.
Sendetermin: Freitag, 2. Dezember um 20.15 auf 3SAT
Aus der Stille - Die Heilkraft der Klänge
In der Musik steckt ein therapeutisches Potenzial. Das wird besonders in orientalischen und asiatischen Kulturen anerkannt. Nun findet in den Gesellschaften des Westens eine Art Rückbesinnung statt, welche Musik als wirksame therapeutische Unterstützung zur Heilung des Körpers anerkennt.
«Aus der Stille» ist eine Reise in die unterschiedlichen Welten der heilsamen Klänge. Sie führt in die Türkei, wo die Einbeziehung der Musik zur Heilung eine seit Jahrhunderten gelebte, faszinierende Tradition ist. Das Filmteam besucht den weltbekannten Pianisten Fazil Say, fragt musizierende Ärzte und Intensivmediziner nach der Kraft von Schubert, Mozart und Bach, begleitet Musiktherapeuten, die mit dem magischen Klang der japanischen Bambusflöte Shakuhachi experimentieren.
In einer Wachkomastation tritt die Musik der Therapeutin in Konkurrenz zu den fiependen Geräuschen der Überwachungs- und Beatmungsapparate. Der Dokumentarfilm von Herbert Eisenschenk lotet in berührenden Bildern und Tönen das heilende Potenzial von Klängen aus.
Sendetermin: Sonntag, 4. Dezember um 10.00 auf SRF 1

9. Werbung: Erkenne Dich selbst und Du heilst!


Es ist nun die Zeit gekommen, dass wir uns aus unserer Trennung lösen und uns wieder mit unseren Wurzeln verbinden um in Ganzheit heilen. Denn wir sind in der Lage, Dunkelheit in Licht zu verwandeln.

Die Karten „Weisheit der vier Winde“ bringen uns die älteste Weisheit der Ureinwohner Neuseelands in unser Leben und bieten uns ein einfaches und alltägliches Mittel, uns wieder mit unserem höchsten Selbst zu verbinden.

Wenn wir uns dem Geist der Welt, die unser Zuhause ist, öffnen, so werden wir niemals alleine sein. Dieser Geist spricht zu uns von Verbundenheit statt Trennung, von Ganzheit, Wahrheit und Hoffnung. Unsere Reise wird erfüllt sein von tiefem Frieden.

Schau in den Spiegel, den Dir die Karten bieten und erkenne Dich selbst. Das Buch bietet Erklärungen und Hinweise auf die Aspekte in Deinem Leben, die Deine Aufmerksamkeit suchen.
Für bewusste und achtsame Menschen sind die Karten ein liebevoller Wegbegleiter in turbulenten Zeiten - ob als Geschenk für sich selbst oder für einen lieben Menschen.
 
Umfang: 50 Karten, 300-seitiges Begleitbuch | Nach 10 Jahren wieder erhältlich.

Preis: 54,90 Euro zzgl. Versand

Bestellung: www.WeisheitDerVierWinde.de
 
Mit dem Kartenset führt Barry uns auf eine wundervolle Reise in die Geheimnisse des Universums deren einzigartige Schönheit durch die eindrucksvollen Illustrationen verstärkt wird.Louise L. Hay

„Die Weisheit der vier Winde ist wahrlich kraftvoll. Eine wundervolle Inspiration.“ Pierre Franckh

10. Werbung: Neues aus dem Psi-Zentrum


Veranstaltungen mit Robert Brown (Medium aus GB):
Öffentliche Demonstration medialer JenseitskontakteFr, 2. Dezember, 19:45 - 21:15 Uhr, CHF 25.- / Mitgl. BPV 15.-,
Privatkonsultationen: Sa, 3. und Di, 6. Dezember, Termin nach Vereinbarung,
Workshop „ Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen in der Geistigen Welt“: So, 4. Dezember, 10:15 - 16:45 Uhr, CHF 205.- / Mitgl. BPV 190.-,
Robert wird uns mit Hilfen und Anregungen aus seinem reichen Erfahrungsschatz zeigen, wie wir Eltern, Geschwistern oder anderen Angehörigen von verstorbenen Kindern und Jugendlichen sinnvolle und tröstliche Botschaften von diesen jungen Jenseitigen übermitteln können.
Veranstaltungsort: Psi Zentrum Basel, Wenkenstrasse 24, CH-4125 Riehen. 

Veranstaltungen mit Robin Hodson (Medium aus GB und Präsident ISF):
Trance-Demonstration "Gespräche mit der Geistigen Welt": Fr, 9. Dezember, 19:45 -  ca. 21:30 Uhr, CHF 30.- / Mitgl. BPV 20.-,
Robin lässt sich in einen tiefen Trance-Zustand sinken, in welchem durch ihn verschiedene geistige Begleiter sprechen. Meist sprechen sie philosophische Themen an und gehen dann auf Fragen aus dem Publikum ein. Diese eindrücklichen Abende können Denkanstösse vermitteln, aber auch tief berührend sein.
Privatkonsultationen: Mo, 12. Dezember, Robin gibt einerseits die üblichen Sitzungen mit Jenseitskontakten,  andererseits kann er auf Wunsch auch eine Standortbestimmung in der medialen bzw. heilerischen Entwicklung (ein Assessment) geben. Da erfahren Sie, welche geistigen Potentiale Sie haben, und werden ermutigt, die eine oder andere Fähigkeit noch weiter zu entwickeln. Termin nach Vereinbarung - zur Zeit hat es nur noch 2 freie Termine. Anmeldung HIER!
Trance - Workshop I+II: Sa/So, 10./11. Dezember, 10:15 - 17:45 Uhr, CHF 395.- / Mitgl. BPV 370.-,
In diesen Workshops vermittelt Robin sowohl ein grundlegendes Verständnis für die theoretischen Aspekte von Trance als auch praktische Übungen um Trance zu entwickeln. „Sollte ich da mitmachen?“ „Wäre ich geeignet?“ „Ich bin kein Trance-Medium, ist das etwas für mich?“ ... Die üblichen Fragen, aber wer teilnehmen will, sollte ein Interesse haben an Trance-Medialität, Freude haben an der Teilnahme und vor allem offen sein und bereit, mitzuarbeiten. Einige Leute entwickeln Trance leichter als andere, deshalb ist es wichtig, sich darüber klar zu sein, dass alle Teilnehmenden sich verschieden schnell entwickeln. Nur, wer von sich zu viel erwartet, wird enttäuscht. Machen Sie einfach mit und geniessen Sie die Erfahrung in einem freundlichen und unterstützenden Gruppenklima. Auch für Teilnehmende geeignet, die bereits letztes Jahr in den Workshops waren. 
Veranstaltungsort: Psi Zentrum Basel, Wenkenstrasse 24, CH-4125 Riehen.

Heilmeditation mit Daniel Martinez: Di, 13. Dezember, 19:30 - 20:30 Uhr, CHF 20.-,
Daniel hat in den letzten 18 Jahren eine eigene Art Trance für sich entdeckt, in der er als Kanal für heilende Geistwesen in der Lage ist, einer ganzen Gruppe spirituelle Heilenergie zu geben. Unabhängig davon, ob die einzelnen Teilnehmenden körperlich krank sind oder spirituelle Hilfe suchen, alle, die offenen Herzens sind, werden von diesen spiritualistischen Heilmeditationen etwas mitnehmen. Sie spüren manchmal ein Kribbeln, Kälte, Wärme, etwas wie eine leichte Berührung oder auch gar nichts während der Energieübertragung. Ungeachtet dessen, was sie verspüren, fühlen sich praktisch alle direkt nach der Meditation oder in den Tagen danach deutlich besser. 
Veranstaltungsort: Psi Zentrum Basel, Wenkenstrasse 24, CH-4125 Riehen.

Übungsabend "Schamanische Seelenreise" mit Karin Decker: Mi, 14. Dezember, 19:30 - 22:00 Uhr, CHF 95.- / Mitgl. BPV 85.-,
Karin arbeitet nach der Methode von Felicitas Goodman. Im Ritual nehmen wir eine einfache Körperhaltung ein. Zusammen mit der rhythmischen Anregung der schnellen Rassel kommen wir in einen Wachbewusstseinszustand, die schamanische Trance. Wir reisen in eine andere, heilige Wirklichkeit. Dort erfahren wir Heilung; innere Bilder steigen auf, Visionen werden uns geschenkt und längst versiegte Lebenskraft erwacht von Neuem. Wir beschäftigen uns an diesen Abenden mit verschiedenen «Haltungs-Themen». Karin bringt ihre reiche Erfahrung ein und lässt uns unsere eigenen Erfahrungen machen.
Veranstaltungsort: Psi Zentrum Basel, Wenkenstrasse 24, CH-4125 Riehen.
Anmeldefrist bis Mo, 12. Dezember 12:00 Uhr!

Weihnachtliche Klangschalen-Meditation mit Birgit Schmitt: Fr, 16. Dezember, 19:30 - 21:30 Uhr, CHF 40.- / Mitgl. BPV 30.-,
Oft bringt die Vor-Weihnachtszeit viel Unruhe und Hektik mit sich, obwohl sie doch eine Zeit der Einkehr und Besinnung sein sollte, eine Zeit der stillen Freude und Harmonie. Mit dem Klang der Schalen, der an das Klingen der Weihnachtsglocken erinnert, und mit ihren Worten entführt uns Birgit an diesem besonderen Abend in die Welt des Unbegreiflichen, des Wunderbaren und der Faszination. Von den sphärischen Klängen lassen wir uns in die Stille und Ruhe begleiten, in der wir zu unserem eigenen inneren Kind finden können. Der Weg ins Innere unserer Seele wird alle Grenzen und Hindernisse überwinden. 
Sie können diesen Abend sowohl im Liegen als auch im Sitzen geniessen.
Veranstaltungsort: Psi Zentrum Basel, Wenkenstrasse 24, CH-4125 Riehen.
Anmeldefrist bis Mi, 14. Dezember 12:00 Uhr!

Für Menschen, die schon Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Sensitivität, Sensibilität gesammelt haben und die sich als Medium weiterbilden möchten empfehlen wir ganz speziell unser SSMA:
Sensitivität-Sensibilität-Medialität Aufbaukurs 2017 "SSMA 17“: Unser Aufbaukurs findet an 9 Wochenenden und einer Intensivwoche statt - Beginn Sa/So 28./29. Januar 17
Themen des Kurses
• Medialität entwickeln - warum und wozu?
• Wie funktioniert Medialität? Weiterentwicklung der Arbeit vom Grundkurs
• Begegnung mit Geistwesen, wie nehme ich sie wahr?
• Geistwesen mit dem Körper spüren: Hellspüren, Hellwissen
• Andere Formen der Wahrnehmung: Hell - sehen, - hören, - riechen, - schmecken
• Verbindung aufnehmen, „Beweise“ liefern, Informationen übermitteln
• Übungsgruppen (Zirkel) aufbauen und leiten
• Medialität in Abhängigkeit von körperlichen und seelischen Zuständen
• Gefahren und Schwierigkeiten im Umgang mit Medialität
• Kontakte mit Geistwesen halten, verstärken und abbrechen
• Förderung der Genauigkeit und Sicherheit medialer Aussagen
• Geschichte und Formen der Medialität
• Leben, Tod und Jenseits: Weltanschauliche und religiöse Fragen
• Mediale Beratung in der Praxis: Persönliche, briefliche und telefonische Beratung
• Einstimmung auf die Zielperson, einstellen, einfühlen, eingehen
….und viele mehr…...
Jahresziel: Sie können eine mediale Privatsitzung geben. 

Anfragen und Anmeldungen beim Psi Zentrum Basel,
info@psizentrumbasel.ch, Tel: +41 (0)61 641 02 29. www.psizentrumbasel.ch.
Auch auf facebook: https://www.facebook.com/PsiZentrumBasel/?pnref=lhc

11. Werbung: J A H R E S W E C H S E L 2016 / 2017
in EINSIEDELN


30.12. 2016 – 01.01. 2017

mit OMRAEL NORBERT Muigg
DENISE RAUBER und PUENTES PAZ MUNDO

„DIE SYMBIOSE VON LIEBE UND MACHT“
 
Wir gehen im NEUJAHRSSEMINAR den mutigen Schritt und verbinden  den ersten Schöpfungsstrahl der kosmischen MACHT mit dem zweiten Schöpfungsstrahl, der LIEBE und WEISHEIT.
Im Mysterium von Liebe und MACHT

Wir Menschen sind durch unsere einseitige, materielle Entwicklung teilweise von der LIEBE abgespalten. Wir reagieren im Alltag wie verhungernde Wesen, um, die in uns versteckt wirkende MACHT unbewusst und dennoch oft mit aller Deutlichkeit auf Kosten anderer auszudrücken.
 
„Du bist nicht echt! Du versteckst Deine Macht hinter einer Maske vom unschuldigen, lieben Kind. Es sagt: Ich bin so klein, mein Herz ist rein, ich tue keiner Fliege etwas zuleide, schau doch nur, wie lieb ich bin, wie sehr ich mich um alle kümmere,…“
 
Wir setzen unsere Macht in jedem Lebensalter, in Partnerschaft, Familie, in Phasen der eigenen Bedürftigkeit und Krankheit ein, um Aufmerksamkeit und die Energie anderer zu bekommen. Dabei nehmen wir uns ungefragt aus dem Lebensumfeld, was wir brauchen und haben wollen.
 
Leider gilt dies nicht nur für unsere Verbindung zu unseren Lieben und Mitmenschen, sondern auch im Umgang mit politischer und religiöser Macht, sowie auch in unserer Haltung zu den Naturwesen und oft sogar für den Kontakt zu den geistig--kosmischen Kräften, die auf uns zu reagieren haben oder die wir für schwarzmagische Rituale eingesetzt haben.
 
Mit IHNEN beginnen wir das Neue Jahr, mit IHNEN beschreiten wir neue Wege und aus IHNEN erbitten wir die Begleitung durch die auf uns zukommenden Lebensfreuden und Schicksalsbewegungen im NEUEN JAHR 2017.

Ausführliche Seminarbeschreibung siehe unter: www. pazmundo.com Veranstaltungen, Termine Europa.

Organisation: Denise Rauber,
Tel: +41 (0)44 912 39 89/ +41 (0)44 920 29 55
E-Mail: denise.rauber@bluewin.ch. www.pazmundo.com
Ich freue mich, Interessierte im Kraftfeld Einsiedeln zu diesem spez. Seminar begrüßen zu können.
Mit herzlichen Grüßen und Dankbarkeit Denise Rauber
Copyright © 2016 Basler Psi-Verein, Alle Rechte vorbehalten.


 Sie möchten ändern wie Sie diese emails erhalten?
Sie können Ihre Vorlieben ändern oder sich aus der Liste austragen.