Copy
Ausgabe vom 07. November 2016
Diese Mail im
Browser öffnen

Rundmail des Basler Psi-Vereins

1. An Evening of Spirit – Jenseitskontakte mit James van Praagh
2. Schamanische Wachstherapie mit Saira Serikbajewa
3. Table Work und mediale Sitzungen mit Christoph Bürer
4. Hypnose mit Gabriel Palacios
5. Kostenlos für BPV-Mitglieder: Botschaften aus dem Jenseits
mit Gordon Smith
6. Rückenbehandlungen und Seelenbilder mit Bruno Jappert
7. Matthias Müller und Max Schweizer: Initiierungsritual mit Naturklängen
8. Synchronisationsworkshop mit Teal Swan
9. IMAGO – Seminare mit Uwe Albrecht
10. Universelles Gewebe – Osteopathische
Faszienbehandlung mit Dario Untoria
11. Artikel von Teal Swan: Die grosse Epidemie unserer Zeit
12. Filmabend «Pura Vida» des Vereins CIELO AZUL
13. „Gefühle unterdrücken macht krank“
14. Die neue Ausgabe der Zeitschrift Wendezeit ist online
15. Autist zeichnet Mexico City - aus dem Gedächtnis!
16. Studie erbringt Belege dafür, dass Schmerz ansteckend sein kann
17. Die etwas anderen Fernsehtipps
18. Werbung: Linda Bullock Technik® – Tageworkshop
19. Werbung: Heilende Tage im Advent mit Janina Glauser
20. Werbung: MEDIALE AUSBILDUNG IN DER SCHWEIZ, KOMBINIERT MIT EINER WOCHE ENGLAND
21. Werbung: Erlebnisabende mit Schweizer Medien in Zusammenarbeit
mit „dein Medium“
22. Werbung: Neues aus dem Psi-Zentrum
23. Werbung: Herz Talk Live in 7 Schritten zum glücklichen Sein

Spruch der Woche

Dieses Bild dürft ihr gerne auf Facebook posten, oder euren Freunden mailen.

1. An Evening of Spirit – Jenseitskontakte mit James van Praagh


James van Praagh wandte sich als Jugendlicher einer nicht konfessionsgebundenen Spiritualität zu, entdeckte seine Sensitivität und gab Readings für Freunde. Heute gilt van Praagh als eines der besten Medien der Welt. Er schrieb eine Reihe von Büchern, u.a. Und der Himmel tat sich auf und Jenseitswelten. James' Popularität hat ihren Ursprung in seinen Auftritten in der NBC-Talkshow The Other Side. Vom bekannten TV-Kritiker Howard Rosenberg erhielt er das Prädikat «spektakulär!». In den 25 Jahren seiner Tätigkeit hat seine Botschaft der Hoffnung Massen von Menschen berührt, u.a. mit seinen Auftritten in TV-Shows wie Oprah oder Larry King Live.
Ein Interview mit James findest Du hier: http://www.bpv.ch/blog/James-van-praagh-interview/
Weitere Artikel und Infos: http://www.bpv.ch/referenten/Jamesvanpraagh

Erlebnisabend: An Evening of Spirit – Jenseitskontakte
James Van Praagh spricht über die Ebenen der Lebenden und der Verstorbenen und die Möglichkeit erstaunlich präzise Hinweise auf ein Leben nach dem Tod zu erhalten. An diesem Abend werden Mitteilungen aus der Geistigen Welt von Geistführern, Verstorbenen und Freunden weitergegeben und die Anwesenden durch eine lichtvolle Meditation geführt.
Datum/Zeit: 7. November 2016, 19.00 Uhr
Preis: CHF 40.00 / CHF 30.00 für BPV-Mitglieder
Sprache: englisch mit fortlaufender Übersetzung
Ort: Hotel Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein
Mehr Informationen zum Erlebnisabend sowie Anmeldemöglichkeit findest Du unter folgendem Link:
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/938-an-evening-of-spirit-jenseitskontakte/

2. Schamanische Wachstherapie mit Saira Serikbajewa


Die Heilerin und Schamanin Saira Serikbajewa, geboren 1964, studierte Mathematik und arbeitete neun Jahre als Mathematiklehrerin am Gymnasium in Almaty. Sie weiss seit ihrer Kindheit um ihre Heilfähigkeiten – seit 1990 ist sie ausschliesslich heilerisch tätig. Sie hat schon oft beim Basler Psi-Verein gearbeitet und war einige Male Referentin an den Basler Psi-Tagen. Wir freuen uns sehr, Saira und ihre Übersetzerin Maria Gawrilenko wieder bei uns zu Gast zu haben. Mittlerweilen hat Saira Deutsch gelernt, für alle Fälle ist aber Maria immer dabei, die Professorin für Germanistik in Almaty war.

Erlebnisabend: Schamanische Wachstherapie
Die Wachsbehandlung ist ein Mittel zur Lösung von Blockaden der Patienten. Wenn die negativen Abhängigkeitsfäden gelöst sind, befreien sich die blockierten Energien und der Genesungsprozess vollzieht sich. Nach der Wachsbehandlung treten beim Patienten Erleichterung, Leichtigkeit, Freude, gute Laune und tiefer Schlaf ein. Ausserdem wird schlummerndes esoterisches Wissen aktiviert.
Die Wachstherapie kann jeder lernen und anwenden. Man kann Haus, Auto, Geschäft, persönliche Sachen von negativen Einflüssen befreien und reinigen. Ganz allgemein erleichtert die Wachstherapie das Leben, weil sich dadurch für den Patienten neue Wege und Möglichkeiten eröffnen. Saira erklärt und zeigt an diesem Abend wie dieses schamanistische Heilritual ausgeführt wird.
Datum / Zeit: Di, 8. November, 19.30 Uhr
Eintritt: CHF 20.-/10.- für BPV-Mitglieder
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstrasse 15, Basel
Sprache: Russisch mit Übersetzung
Anmeldung und weitere Infos: http://www.bpv.ch/veranstaltungen/911-erlebnisabend-schamanische-wachstherapie/

Seminar: Schamanische Wachstherapie
Saira führt die Teilnehmer in verschiedene schamanische Techniken aus Kasachstan ein. Ein Schwergewicht liegt auf ihrer Arbeit mit erhitztem, flüssigem Bienenwachs, aus dessen Form beim Ausgiessen sie Rückschlüsse auf den Zustand der Klienten ziehen kann. Sie wird die Teilnehmer in ihre Methode der Reinigung von Energiefeldern von Menschen und von Häusern einführen.
Datum / Zeit: Sa, 12. November, 10.00 - 18.00 Uhr
Preis: CHF 200.- / 180.- für BPV-Mitglieder
Sprache: Russisch mit Übersetzung
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/1002-seminar-schamanische-wachstherapie/

Heilbehandlungen: Schamanische Wachstherapie
Bei ihren Heilbehandlungen geht sie in mehreren Etappen vor: Zuerst wird der Organismus des Patienten gereinigt; das Gleichgewicht und die Harmonie der Psyche werden hergestellt. Dann
wird die Ursache der Krankheit beseitigt und die Immunkräfte stimuliert. Dadurch wird dem Organismus geholfen, die Krankheit zu überwinden. Saira empfiehlt den Wachsabdruck unters Kopfkissen zu legen und speziell auf die Träume zu achten. Bei einer allfälligen zweiten Behandlung deutet Saira die Träume und gibt weitere Hinweise zur Therapie.
Saira bietet auch energetische Hausreinigungen an. Bei Interesse melden Sie sich telefonisch bei uns. Konditionen nach Absprache.
Datum / Dauer: Di - Fr, 8. - 11. November, Dauer: ca. 50 Minuten
Preis: CHF 180.- / 160.- für BPV-Mitglieder (inklusive Übersetzung)
Anmeldung: Telefon +41 61 383 97 20 oder http://www.bpv.ch/referenten/sairaserikbajewa

3. Table Work und mediale Sitzungen mit Christoph Bürer


Christoph Bürer absolvierte eine mediale Ausbildung bei englischen Medien und eine dreieinhalbjährige Ausbildung zum dipl. psychologischen Astrologen ZFA. Als ehemaliges SVPP-Vorstandsmitglied ist er seit vielen Jahren als Referent tätig, leitet Kurse, Zirkel und eine mediale Zweijahres-Ausbildung. Zusammen mit seiner Frau Heidi Bürer-Gmünder leitet er ein eigenes Zentrum für Persönlichkeitsentwicklung, Psychologie, Medialität und Astrologie.
www.ch-beratungen.ch

Mediale Privatsitzungen
In Privatkonsultationen vermittelt Christoph Bürer in einfühlsamer Weise Botschaften von verstorbenen Verwandten, Freunden und Bekannten aus der Geistigen Welt, die detailliert beschrieben werden. Christoph Bürer arbeitet auch sensitiv-hellsichtig mit der Aura und gibt hilfreiche Lebensberatung. Erfahrungsgemäss können Fragen, die Klienten mitbringen, spontan aus der Geistigen Welt beantwortet werden.
Kommen Sie entspannt, ohne vorgefasste Erwartung, mit Vorfreude. Bringen Sie Papier und Schreibzeug mit, wenn Sie zusätzliche Notizen machen wollen. Notieren Sie sich Ihre Fragen.
Datum / Dauer: Mi, 9. November, Dauer ca. 50 Minuten
Preis: CHF 180.- / 150.- für BPV-Mitglieder
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/1021-mediale-privatsitzungen/

Tablework – ein experimenteller, medialer Abend
An diesem Abend versucht Christoph Bürer zusammen mit Max Schweizer und Hannes Guggenbühl mittels eines Tischchens mit der Geistigen Welt in Kontakt zu treten. Die Geistige Welt wird uns unsere laut oder lautlos mental gestellten Fragen direkt über das Tischchen mit «Ja» oder «Nein» beantworten. Erleben Sie mit uns, wie sich ein gewöhnliches Holz-Tischchen durch die feinstoffliche Energie der Geistigen Welt geführt, zu Anwesenden im Publikum bewegt, um eine Botschaft aus der Geistigen Welt zu übermitteln.
Datum / Zeit: Mi, 9. November, 19.30 Uhr
Eintritt: CHF 30.- / 20.- für BPV-Mitglieder
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/1022-tablework-ein-experimenteller-medialer-abend/

4. Hypnose mit Gabriel Palacios


Gabriel Palacios, geboren in Bern, ist der Shootingstar der Hypnose in der Schweiz und über deren Grenzen hinaus. Er ist ausgebildeter Hypnosetherapeut und Hypnoselehrtrainer und konnte auf diesem Gebiet grosse Erfolge erzielen und vielen Menschen helfen. Er ist ausserdem Coach von Managern und Führungskräften und hält u.a. Referate für internationale Grosskonzerne. Im September 2013 erschien sein Buch Hypnotisiere mich – begleitet von einer grossen Medienkampagne – im Cameo Verlag.

Seminar: Praktische Einführung in die Hypnose
Für Neulinge, Anfänger und Fortgeschrittene
In Gabriel Palacios’ Hypnose Seminar erlernen Sie die Grundfähigkeiten der Hypnose. Sie erlernen ihr Gegenüber aber auch sich selbst in Hypnose zu versetzen, verblüffende sowie heilende Techniken an anderen wie auch an sich selbst anzuwenden sowie alle notwendigen Basis-Grundlagen, wie auch Notfallmassnahmen und Sicherheitsvorkehrungen. Der fundierte, theoretische Hintergrund wird Ihnen die notwendige Sicherheit bieten, um den Schritt in die Praxis zu wagen. Sie erlangen eine Übersicht über das Spektrum der Hypnose. Das Seminar wird seitens der Palacios Relations GmbH und dem Verband Schweizer Hypnosetherapeuten zertifiziert und bietet eine gute Grundlage für weiterführende Ausbildungen in den Bereichen therapeutische Hypnose, klinische Hypnose, NLP und dient zugleich als Basis des Hypnose-Diplomlehrganges. Seminarinhalte:
• Bewusstseinsmodelle
• Hypnose als Zustand
• Hypnose als Prozess
• Verblüffende, moderne Hypnose-Technik
• Heilsame, klassische Hypnose-Technik
• Verblüffende Selbsthypnose-Technik
• Sicherheitsvorkehrungen
Datum / Zeit: Sonntag, 13. November, 9.00 - 19.00 Uhr
Preis inklusive Zertifikat: CHF 490.- / 460.- für BPV-Mitglieder
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/1009-hypnose-seminar/

5. Kostenlos für BPV-Mitglieder:
Botschaften aus dem Jenseits mit Gordon Smith


Gordon Smith wurde 1962 in Glasgow geboren. Er ist Vater zweier erwachsener Söhne und lebt bei Edinburgh. Von klein auf konnte er Verstorbene sehen und hören. Diese Fähigkeit hat in seiner Kindheit Unruhe gestiftet worauf er lernte, sich den medialen Wahrnehmungen zu verschliessen. Eines Nachts, als er 24 Jahre alt war, erschien der Bruder eines Freundes neben seinem Bett. Später erfuhr er, dass dieser in derselben Nacht in einem Feuer gestorben war. Bei einem anschliessenden Besuch eines spiritualistischen Gottesdienstes teilte ihm ein Medium mit, dass er später selbst als Medium arbeiten werde. www.gordonsmithmedium.com

Erlebnisabend: Botschaften aus dem Jenseits
Gordon Smith verfügt über eine aussergewöhnliche übersinnliche Begabung und ist inzwischen wohl das bekannteste Medium Grossbritanniens. Viele Male hat er sein Talent unter Beweis gestellt – an diesem Abend können Sie sich selbst überzeugen. Tausenden von Menschen, unter ihnen etliche Prominente, hat er geholfen, mit verstorbenen Angehörigen zu kommunizieren. Seine Aussagen sind oft erstaunlich präzise – manchmal ist er in der Lage, Namen, Orte und sogar Strassennamen zu benennen.
Datum / Zeit: Mi, 16. November, 19.30 Uhr
Eintritt: CHF 20.- / kostenlos für BPV-Mitglieder
Sprache aller Veranstaltungen: Englisch mit Übersetzung
Ort aller Veranstaltungen: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/1101-erlebnisabend-botschaften-aus-dem-jenseits/

Aufbaukurs: Medialität II
Während diesem Seminar sollen die Teilnehmenden stufenweise ihre medialen Fähigkeiten weiter entwickeln. Mit Meditationsübungen und Techniken zur Kontaktaufnahme mit geistigen Führern entdecken und entfalten die Teilnehmenden verschiedene Aspekte der Medialität unter Anleitung eines der erfahrensten und fähigsten englischen Medien. Gordon Smith und Steven Levett helfen den Teilnehmern, klare Signale und Botschaften erhalten und zu entschlüsseln. Die Wahrnehmung soll geschärft und verfeinert werden, das Selbstvertrauen und das Vertrauen in die Geistige Welt gestärkt werden.
Voraussetzung ist der Besuch des fünftägigen Grundkurses. Der nächste Grundkurs findet vom 4.-8. Januar 2017 statt, siehe unten.
Datum / Zeit: Mo - Mi, 14. - 16. November, jeweils 9.30 - 17.30 Uhr
Preis: CHF 680.- / 620.- für BPV-Mitglieder (inklusive Mittagessen)
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/1102-medialitat-2/

Grundkurs: Medialität entwickeln
Während dieser Seminarwoche lernen die Teilnehmenden stufenweise ihre medialen und sensitiven Fähigkeiten zu entwickeln. Mit vielen Meditationsübungen und Techniken zur Kontaktaufnahme mit geistigen Führern werden die Teilnehmenden verschiedene Aspekte der Medialität unter Anleitung eines der erfahrensten und fähigsten englischen Medien entdecken und entfalten. Gordon Smith hilft den Teilnehmenden, klare Signale und Botschaften aus der Geistigen Welt zu erhalten und zu entschlüsseln. Die Wahrnehmung soll verfeinert und das Vertrauen in die Geistige Welt gestärkt werden. Dieser Kurs ist für Menschen, die sich tiefer mit der Geistigen Welt verbinden und einen natürlichen Umgang mit ihr pflegen wollen. In seinen Seminaren wird er von Steven Levett assistiert. Das Seminar richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene.
Der Grundkurs ist die unerlässliche Voraussetzung für die Teilnahme an allen Aufbaukursen und dem Zertifikatskurs.
Datum / Zeit: Mi - So, 4. - 8. Januar 2017, jeweils 9.30 - 17.30 Uhr
Preis: CHF 1‘200.- / 1‘080.- für BPV-Mitglieder (inklusive Mittagessen)
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/1139-grundkurs-medialitat-entwickeln/

6. Rückenbehandlungen und Seelenbilder mit Bruno Jappert


Bruno Jappert wurde 1949 in Basel geboren. Er ist verheiratet und Vater dreier erwachsene Kinder. Bis er in diesem Jahr pensioniert wurde, war er 38 Jahre lang als Primarlehrer in Aesch im Baselland tätig. Seit seiner Pensionierung beschäftigt er sich in erster Linie mit der von ihm angewandten Rückenbehandlung, der Dorn-Breuss-Methode, die er vor 30 Jahren erlernt hat. Seit 1985 hat er im Psi Zentrum Basel und im Arthur Findlay College in Stansted seine medialen Fähigkeiten geschult und in den 90er Jahren einen Zirkel für mediale und spirituelle Entwicklung im Psi Zentrum geleitet.

Rückenbehandlungen mit der Dorn-Breuss-Methode
Die Dorn-Breuss-Methode ist eine einfache und äusserst wirkungsvolle Behandlungsmethode, um auf sanfte Art Gelenk- und Wirbelsäulenbeschwerden zu behandeln. Dazu gehört eine entspannende Rückenmassage für die Rückenmuskulatur und die dazugehörenden Bänder. So können Schmerzen gelindert und Verspannungen gelöst werden. So kommt die Energie wieder in Fluss.

Seelenbilder
Durch das mediale Einstimmen auf den Klienten empfängt Bruno Jappert energetische Symbole, die er zeichnerisch darstellt und erklärt. Das Seelenbild hilft die eigenen seelischen Prozesse besser verstehen zu können.
Datum / Zeit: Mittwoch, 16. November
Dauer beider Angebote: ca. 50 Minuten
Preis: CHF 120.- / 100.- für BPV-Mitglieder
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstr. 15, Basel
Terminvereinbarung: Telefonisch +41 (0)61 383 97 20 oder http://www.bpv.ch/veranstaltungen/1030-ruckenbehandlungen-mit-der-dorn-breuss-methode/
Bitte geben Sie bei der Anmeldung bekannt, welches Angebot Sie in Anspruch nehmen wollen.

7. Matthias Müller und Max Schweizer:
Initiierungsritual mit Naturklängen


Matthias Müller und Max Schweizer werden Sie auf eine innere Reise begleiten, Ihnen einen Dialog mit sich selber ermöglichen, Sie Ihren inneren Raum wahrnehmen lassen. Naturklänge, wie das Didgeridoo, das Muschelhorn, Bilma (Schlaghölzer), Trommel und Gesang entfachen das innere Feuer und aktivieren Kräfte, die Ihren Körper und Ihre Seele heilend unterstützen. Wassergeräusche tragen ihre Gedanken davon und lassen Ihre Wahrnehmung klar und rein werden. Wasser ist ein Träger von Informationen, unser Körper besteht zu über 70% aus Wasser, und wir lernen, Verborgenes zu spüren. Die urtümlichen Klänge des Didgeridoos helfen Ihnen, Emotionen in der Tiefe zu wecken und damit umzugehen.
Dieses Ritual richtet sich an Menschen, die bereit sind, in einer Gruppe von 5 - 10 Teilnehmenden ihre wahre Bestimmung kennenzulernen, die offen sind für das Einleiten eines Prozesses, der ohne Wertung und Einflussnahme von aussen auskommt. Das Initiierungsritual hilft, das Potenzial jedes Einzelnen in Bewegung zu setzen, Selbstheilungskräfte zu aktivieren und das Urvertrauen zu stärken. Sie werden durch dieses Ritual Mut und Freude entwickeln und dieses Gefühl in Ihren Alltag integrieren.
Wir empfehlen bequeme Kleidung. Teilnehmerzahl: 5 bis maximal 10 Personen
Daten/ Zeit: Mittwoch, 16. November, 18.00 - 22.00 Uhr
Preis: CHF 120.- / 100.- für BPV-Mitglieder
Teilnehmerzahl: 5 bis maximal 10 Personen
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstr. 15, Basel
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/1038-initiierungsritual-mit-naturklangen/

8. Synchronisationsworkshop mit Teal Swan


Teal Swan (USA) ist eine international bekannte spirituelle Lehrerin und eine kraftvolle neue Stimme im Feld der Metaphysik. Sie wurde mit einer Reihe von aussersinnlichen Fähigkeiten wie Hellsehen, Hellfühlen und Hellhören geboren und hat ein aussergewöhnliches Leben geführt. Teal überlebte 13 Jahre lang körperlichen, mentalen und sexuellen Missbrauch, bevor sie im Alter von 19 Jahren fliehen konnte. Von da an begann ihr Prozess der Genesung und der Transformation. Heute teilt sie mit Millionen von Menschen was sie gelernt hat und lehrt, wie man Vergebung, Glück, Freiheit und Selbstliebe im eigenen Leben findet.

Artikel und Videos von Teal Swan finden Sie hier:
http://www.bpv.ch/referenten/tealswan

Synchronisationsworkshop
Das Grundgesetz des Universums ist das Gesetz der Anziehung. Dieses besagt, dass die Schwingung einer Person sich in ihrer Realität widerspiegelt. In einer Realität die auf dem Gesetz der Anziehung basiert, können zwei oder mehrere Menschen nur dann eine gemeinsame Erfahrung teilen, wenn sie auch eine gleiche Schwingung in sich tragen. Mit anderen Worten haben diejenigen, die an dem Synchronisationsworkshop teilnehmen, eine ähnliche Schwingung und daher ähnliche Probleme und ähnliche Wünsche.
Teal Swan ist in der Lage diese Vibrationen auch visuell wahrzunehmen. Wenn jemand aus dem Publikum eine Frage stellt die der Weiterentwicklung der gesamten Gruppe dient, wird sie oder er auch gerne auf die Bühne gerufen. Teal wird dann mit dieser Person an ihrem spezifischen Anliegen arbeiten, mit dem Wissen, dass die Antwort oder der Heilungsprozess nicht nur der fragenden Person dient, sondern allen anderen Teilnehmern auch. Der Synchronisationsworkshop ist mehr als nur eine Gelegenheit seine Fragen beantwortet zu bekommen. Es geschieht eine kollektive Heilung. Es ist sogar möglich, die Schwingungserhöhung der Gruppe im Verlauf des Workshops wahrzunehmen. Auch wenn Du im Publikum sitzt und denkst, dass die soeben gestellte Frage Dich gar nicht betrifft, tut sie es trotzdem. Denn wenn sie wirklich nicht auf Dich zuträfe, würde sie gar nicht diskutiert werden. Aus diesem Grund ist es auch wichtig während des Workshops jede Frage und jede Antwort zu hinterfragen. So kannst Du für Dich herausfinden, was in Deinem eigenen Leben gilt. Teilnehmer die mit ihren Fragen sozusagen live im Workshop ausgewählt werden, sind Teal und dem Publikum erst in diesem Moment bekannt.
Datum / Zeit: Do, 17. November, 10.00 - 18.00 Uhr
Preis: CHF 200.- / 180.- für BPV-Mitglieder
Sprache: Englisch mit Übersetzung
Ort: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/1140-synchronisationsworkshop/
 

9. IMAGO – Seminare mit Uwe Albrecht


Uwe Albrecht erlernte neben klassischer Medizin, chinesische Medizin, klassische europäische Heilweisen, Physioenergetik, Osteopathische Repositionstechniken (AORT), Homöopathie, Regulationsmedizin, Emotionaltherapien, Heilige Geometrie. All diese Heilweisen hat er in innerwise, einem lebendigen intelligenten System, integriert. Zusammen mit seinem Mentorenteam hat er Tausende von Anwendern in vielen Ländern ausgebildet.

Seminar: IMAGO – mache das Unsichtbare sichtbar
IMAGO ist eine geniale Technik, um komplexe Situationen zu erkennen, die wirkenden Kräfte sichtbar zu machen und Systeme zu behandeln. Kursinhalte:
• OrganIMAGO
• gezeichnetes IMAGO
• SituationsIMAGO
• PowerIMAGO
Datum / Zeiten: So/Mo, 20./21. November, So: 10.00 -18.00 Uhr, Mo: 10.00 -17.00 Uhr
Preis: CHF 550.- / 500.- für BPV-Mitglieder
Ort aller Veranstaltungen: Hofmatt, Baselstrasse 88, 4142 Münchenstein
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/923-imago-mache-das-unsichtbare-sichtbar/

Seminar: Komplexe Systeme erkennen und behandeln
Teams, Firmen, Projekte, Situationen, Beziehungen sind lebendige Systeme und können mit innerwise analysiert und geklärt werden. Kursinhalte:
• Energetik von Systemen
• Systeme und ihre Felder
• Analyse/Diagnostik von Systemen
• Verantwortung bei der Arbeit mit Systemen
• Therapie von Systemen
Datum / Zeiten: Di/Mi, 22./23. November, Di: 9.00 - 18.00 Uhr, Mi: 10.00 - 17.00 Uhr
Preis: CHF 550.- / 500.- für BPV-Mitglieder
http://www.bpv.ch/veranstaltungen/926-komplexe-systeme-erkennen-und-behandeln/

10. Universelles Gewebe – Osteopathische
Faszienbehandlung mit Dario Untoria


Diese manuelle Behandlung umfasst Heilungstechniken der Osteopathie, der Arbeit an den Faszien sowie schamanische Heilmethoden. In der Sitzung werden Ursachen von Krankheiten oder von Unwohlsein gefunden und durch das Gedächtnis des Gewebes auf den verschiedenen Ebenen (emotional, physisch, mental und geistig) behoben.
Diese Therapie basiert auf einer ganzheitlichen Sichtweise der Dreieinigkeit von Geist, Emotion, Körper. Sie folgt osteopathischen Prinzipien und bezieht andere Techniken ein. Ihre Bedeutung liegt in der zellulären Neuorganisation der Mechanismen, die uns krankmachen und verhindern, dass sich die latenten Fähigkeiten in uns entwickeln.
Die Faszie ist ein Gewebe, das unseren Körper von der mikroskopischen bis zur makroskopischen Ebene aufrechterhält und ihm Struktur gibt. Die Faszie hat als unabhängiges System, das mit allen anderen Organsystemen in Beziehung steht, seine eigene Bewegung. Gearbeitet wird an Hand der «Knoten» und Blockaden im Gewebe, durch deren Lösung die Person befreit wird von dem, was sie limitiert.
Die Therapie ergänzt andere Therapien und unterstützt die persönliche spirituelle Entwicklung dadurch, dass wir uns unseres Körpers bewusst werden.
Datum: Mo/Di, 21./22. November
Dauer: ca. 90 Minuten
Preis: CHF 220.-/200.-
Sprache: Spanisch oder Englisch (ohne Übersetzung)
Ort: Basler Psi-Verein, Neuweilerstr. 15, Basel
www.bpv.ch/veranstaltungen/dario-untoria

Dario Untoria arbeitet seit 17 Jahren als ganzheitlicher Therapeut mit Einzelpersonen und Gruppen. Sein Anliegen ist es, in den Menschen die Erinnerung an ihre wahre Essenz zu wecken. Er hat bei Schamanen in Amerika gelernt, beschäftigt sich mit evolutionären Prozessen des neuen Zeitalters und besitzt Ausbildungen in verschiedenen Massagetechniken, Osteopathie und energetischen Therapien. Während sieben Jahren unterrichtete er Körpertherapien.
Seit frühester Jugend beschäftigt sich Dario mit der Frage nach dem Sinn des Lebens und der Bedeutung unserer Existenz auf diesem Planeten. Er sucht nach Möglichkeiten Gleichgewicht im Leben herzustellen und setzt sich damit auseinander was uns krank macht und wie wir gesund bleiben können.

Feedback vom 06.10.2016
Ich habe die Sitzung mit Dario sehr genossen, er arbeitet auf verschiedenen Ebenen und erläutert erst auch seine Arbeitsweise, die er selbst aus verschiedenen Methoden entwickelt hat.
Seine Körperarbeit war sehr differenziert und äusserst angenehm, er ist zu den Schwachpunkten vorgedrungen, ohne dass wir zuvor davon gesprochen haben. Meine Körperhaltung ist eindeutig "ausgerichteter" als vorher. Nach der Sitzung habe ich mich sowohl körperlich, wie auch geistig und emotional viel ausgeglichener und leichter gefühlt.

Seine tiefe Verbundenheit mit der Essenz ist deutlich spürbar und schwingt auch nach der Sitzung deutlich nach. Ich kann Dario nur weiterempfehlen und würde jeder Zeit wieder eine Sitzung bei ihm buchen! M.W.

11. Artikel von Teal Swan: Die grosse Epidemie unserer Zeit


Das kollektive Bewusstsein der Menschheit hat sich im Verlaufe der Geschichte permanent weiterentwickelt. Wir haben viele dunkle Zeitalter gesehen und viele Momente des Erwachens erlebt.
Und heute, gerade jetzt, befinden wir uns im Emotionalen Dunklen Zeitalter. Manche Menschen, und darunter vielleicht auch Sie, befinden sich im Prozess des Erwachens aus dem emotionalen dunklen Zeitalter.
Lesen Sie hier weiter: http://www.bpv.ch/blog/die-grosse-epidemie-unserer-zeit/
Weitere Artikel und Videos von Teal Swan finden Sie hier: http://www.bpv.ch/referenten/tealswan

12. Filmabend «Pura Vida» des Vereins CIELO AZUL


Der Verein CIELO AZUL lädt am Freitag, 11. November  2016 um 19.00 Uhr zum Filmabend «Pura vida» mit wunderschönen Bildern über Ecuador in die Neuweilerstrasse 15 ein: http://www.cieloazul.ch/cms/wp4/?lang=de
CIELO AZUL ist eine unabhängige, politisch und konfessionell neutrale Nicht-Regierungs-Organisation (NGO) und setzt sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen benachteiligter Kinder und Familien in den Gemeinden um Otavalo (Ecuador) ein. http://www.cieloazul.ch/

13. „Gefühle unterdrücken macht krank“


Körper und Seele sind eins – was die Schulmedizin oft missachtet, glaubt die Psychoneuroimmunologie beweisen zu können. Hier spricht der Psychologe Christian Schubert über die Wechselwirkungen zwischen Gehirn, Nerven- und Immunsystem.
Lesen Sie das Gespräch der FAZ mit Christian Schubert hier: http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/einheit-von-koerper-und-seele-14417615.html?GEPC=s1

14. Die neue Ausgabe der Zeitschrift Wendezeit ist online


Bitte lesen Sie meine «Gedankensplitter» und schreiben Sie mir Ihre Meinung. Viel Vergnügen beim Lesen. http://fatema.com
Mit freundlichen Grüssen
Orith Tempelman,
Redaktorin Wendezeit

15. Autist zeichnet Mexico City - aus dem Gedächtnis!


Stephen Wiltshire ist Autist mit einer sogenannten Inselbegabung. Er kann Objekte, die er nur kurze Zeit gesehen hat, aussergewöhnlich gut aus dem Gedächtnis zeichnen.
http://www.blick.ch/news/ein-kurzer-heli-flug-reicht-stephen-wiltshire-autist-zeichnet-mexico-city-aus-dem-gedaechtnis-id5659257.html
Viele längere Filme finden Sie auf www.youtube.com wenn Sie den Begriff „Savants“ eingeben.

16. Studie erbringt Belege dafür,
dass Schmerz ansteckend sein kann


Portland (USA) – In Experimenten an Mäusen haben US-Wissenschaftler erstmals Belege dafür gefunden, dass auch Schmerzempfinden von einem Individuum auf ein anderes ohne direkten Kontakt übertragen werden kann. Sollten sich die Beobachtungen auch auf den Menschen übertragen lassen, so wäre dies möglicherweise eine Erklärung für eine Vielzahl von Phänomenen, wenn Menschen etwa plötzlich an einem bestimmten Ort und ohne bestimmten Grund Unbehagen verspüren oder sogar Schmerzen empfinden, ohne dass dafür eine medizinische Ursache gefunden werden kann.
Lesen Sie hier weiter: http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/schmerz-ansteckend-sein-kann20161029/

17. Die etwas anderen Fernsehtipps

Die Glücklichen des Amazonas
Die Sprache der Pirahã kennt weder Wörter für Zahlen und Farben noch Vergangenheits- oder Zukunftsformen und selbst Gott nicht. Erst vor kurzem ist es dem Forscher Daniel Everett als erstem Fremden gelungen, die Sprache zu entschlüsseln. Diese Entdeckung stellt anerkannte linguistische Theorien über die menschliche Sprache infrage.
Im Herzen des Amazonas-Regenwalds lebt ein Volk, dessen Sprache bis heute kein Fremder je erlernt hat. Nachdem der Forscher Daniel Everett 30 Jahre lang mit dem indigenen Volksstamm Pirahã zusammengelebt hat, ist es ihm schließlich gelungen, ihren Sprachcode zu entschlüsseln.
Seine ursprüngliche Mission bestand darin, die Pirahã zum Christentum zu bekehren. Stattdessen hat der Missionar jedoch ein außergewöhnliches Volk entdeckt, das weder Wörter für Zahlen und Farben noch Vergangenheits- oder Zukunftsformen und selbst Gott nicht kennt. Die Entdeckung dieser Sprache stellt anerkannte linguistische Theorien über die menschliche Sprache - wie die Annahme einer Universalgrammatik - infrage.
Sendetermin: Dienstag, 8. November um 17,30 auf ARTE

Braincheck: Wie fit ist unser Gehirn?
Sehen, hören, riechen, schmecken und fühlen: Unser Gehirn verarbeitet ständig Sinneseindrücke und vollbringt dabei enorme Leistungen. Wie nutzen wir es optimal, und können wir unsere grauen Zellen tatsächlich trainieren? "Xenius" geht diesen Fragen nach und trifft einen Wahrnehmungspsychologen, der erklärt, warum sich das Gehirn manchmal trotzdem täuschen lässt.
Sehen, hören, riechen, schmecken und fühlen: Unser Gehirn verarbeitet ständig Sinneseindrücke – und vollbringt dabei enorme Leistungen. Aber wie fit ist unser Gehirn wirklich? Wie nutzen wir es optimal, und können wir unsere grauen Zellen tatsächlich trainieren? Rätseln, knobeln, kombinieren – Deutsche und Franzosen lieben kniffligen Denksport. Aber funktioniert Gehirn-Jogging mit Sudoku & Co.? Und können wir unserem Kopf mit Traubenzucker und Nüssen wirklich auf die Sprünge helfen? Sicher ist: Unser Gehirn lernt nie aus – auch im Alter nicht! Durch neue Herausforderungen halten wir es fit, zum Beispiel beim Senioren-Karate.
Doch obwohl unser Gehirn so leistungsfähig ist, lässt es sich manchmal auch täuschen: Wie ist es möglich, dass eine Person scheinbar durch ein Objekt hindurchgeht? Und warum empfinden wir Schmerzen, die einer Plastikhand zugefügt werden? Darüber sprechen die „Xenius”-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard im Erlebnismuseum Phaeno in Wolfsburg mit einem Wahrnehmungspsychologen – und erfahren am eigenen Leib, wie uns das Gehirn in die Irre führen kann ...
Sendetermin: Mittwoch, 9. November um 06.35 auf ARTE

Ägypten: Sehnsucht nach Unsterblichkeit
Um 3.000 vor Christus entsteht mit der Vereinigung von Ober- und Unterägypten der erste Territorialstaat der Geschichte. 3.000 Jahre sollte das Reich am Nil bestehen. Der aktuelle Teil stellt Religion, Tempelwirtschaft und Totenkult in den Mittelpunkt und betrachtet die Zeit der Herrschaft von Echnaton und Ramses II.
Die Kultur des Alten Ägyptens ist geprägt von Religion, Tempelwirtschaft und Totenkult. Zwei Pharaonen spielen in diesem Zusammenhang eine bedeutende Rolle: Echnaton und Ramses II. Als Echnaton um 1.350 vor Christus den Thron besteigt, haben sich in Ägypten die religiösen Bräuche seit nahezu 2.000 Jahren kaum geändert. Die einflussreiche Priesterschaft ist hierarchisch organisiert, die Kulthandlungen in feste Rituale gegossen. Die Tempel bilden nicht nur spirituelle, sondern auch wirtschaftliche Zentren des Landes. Durch Schenkungen frommer Pharaonen sind sie so mächtig geworden, dass sie die Politik des Landes mitbestimmen. Kaum an der Macht, stürzt Echnaton die alten Götter und entmachtet die Priesterschaft. Nur noch der Sonnengott Aton soll verehrt werden.
Für den einfachen Ägypter ist diese religiöse Revolution von oben eine Katastrophe. Durch das Verbot der Götter fehlt vielen Menschen der spirituelle Halt und durch die Schließung der Tempel die Lebensgrundlage, denn viele Menschen leben von der Arbeit für die Tempel. Echnaton steht für eine "Kulturrevolution" in der ägyptischen Geschichte. Doch seinem Wirken ist keine Dauer beschieden. Als er stirbt, findet auch seine neue Religion ein schnelles Ende. Die Sonnentempel des Aton werden zerstört, Echnatons Andenken nahezu ausradiert.
Niemand verkörpert die Rückkehr zur althergebrachten Ordnung besser als Ramses II. Ihm gelingt der erste Friedensvertrag nach jahrzehntelangem Krieg mit den Hethitern. Das beschert den Ägyptern fast ein halbes Jahrhundert Stabilität. Der Pharao verfügt ein gigantisches Tempelbauprogramm und pflegt den Kult der vielen Götter. Der Bau seines eigenen Grabes im Tal der Könige ist ihm besonders wichtig. Ramses II. geht als einer der größten Erbauer von Grabdenkmälern in die ägyptische Geschichte ein.
Wie entstanden bei den Ägyptern ihre besonderen Vorstellungen vom Leben nach dem Tod? Warum investierten sie einen Großteil ihres Reichtums und ihrer Zeit in Gräberbau und Grabausstattung? Ausgrabungen auf dem ältesten Königsfriedhof Ägyptens in Abydos, die Arbeit von Archäologen im Tal der Könige, Mumifizierungsexperimente, ja selbst einfache Naturbeobachtungen liefern die Schlüssel zur Antwort. Das Leben von Ramses II. zeigt, dass der Totenkult die ägyptische Gesellschaft zusammenhielt.
Er war Wirtschaftsfaktor und emotionales Band. Und ursprünglich war er ein Kult des Lebens. Denn für die Ägypter war ihr Leben an den Ufern des Nils bereits das Paradies auf Erden. Von der Zeit der ersten Königsgräber bis zum Ende der pharaonischen Geschichte waren sie vereint durch ein Interesse: das Leben, das sie im Diesseits führten, in der Ewigkeit fortzusetzen.
Sendetermin: Freitag, 11. November um 16.25 auf ARTE

Peru – Berge, Tradition und Meerschweinchen
So vielfältig wie die Landschaft in Peru ist, so vielfältig sind auch die Menschen. Moderatorin Andrea Jansen bereist den Süden des Andenlandes Peru.
Sie entdeckt den Colca Canyon mithilfe eines Schamanen, der bei einem traditionellen Ritual die Reisegötter gnädig stimmt, besucht in Perus Hauptstadt Lima einen Grammy-Gewinner und erfährt, dass die Peruaner gerne Meerschweinchen essen.
Sendetermin: Montag, 14. November um 14.20 auf 3SAT

Laos – Elefanten, Seide und Buddhas
Laos ist noch ein Geheimtipp für Südostasien-Reisende. Unzählige Tempelanlagen und Buddha-Figuren spiegeln die Verbundenheit der Laoten mit der buddhistischen Lebensphilosophie wider.
Moderatorin Andrea Jansen besucht das Land, das zwischen Thailand und Vietnam eingebettet ist und durch seine vielfältige Landschaft besticht. Ihre Reise beginnt im Süden von Laos, in der Provinz Pakse.
Von einem Mahut, einem Elefantenführer, lernt sie den Umgang mit den Dickhäutern. In dem Land, das früher auch als "Land der Millionen Elefanten" bekannt war, gibt es heute noch etwa 500 Arbeitselefanten und rund 1000 wilde Elefanten. Ebenfalls im Süden trifft sie den Schweizer Honorarkonsul Guido Käppeli. Er investiert in die Zukunft des Landes und baut neue Schulhäuser. Zusammen mit ihm erhält Andrea Jansen einen Einblick in die strenge laotische Unterrichtsform.
In der Hauptstadt Vientiane wird die Moderatorin von Carol Cassidy empfangen. Die US-Amerikanerin lebt seit über 20 Jahren in Laos und führt eine Seidenweberei mit 50 Angestellten. Laos ist in ganz Asien für seine traditionelle Webkunst bekannt. Von Vientiane geht die Reise weiter in den Norden, in die Stadt Luang Prabang. Es ist die bekannteste laotische Stadt, dort ist der Tourismus weiter fortgeschritten als im übrigen Land. Andrea Jansen hat die seltene Gelegenheit, einen Mönch in seinem Tempel zu besuchen. Von ihm erfährt sie einiges über die Religion und das Alltagsleben in Laos.
Sendetermin: Montag, 14. November um 17.05 auf 3SAT

18. Werbung: Linda Bullock Technik® – Tageworkshop

 
Erfolgreich Altlasten abbauen und mit Begeisterung ein befreites Leben feiern UND weg von Ersatzbefriedigung hin zu befreitem, wahrem Leben – in unserer Zeit ist das möglich, wir leben in einer Potentialentfaltungsgesellschaft!
 
Mit der Linda BullockTechnik® erlöst du tiefsitzende Disbalancen, welche bewusst oder unbewusst, einschränkende Wirkungen auf dein Leben haben. Dies geschieht mit Leichtigkeit und selbständig, d.h. du arbeitest damit alleine oder auf Wunsch in einer unserer Trainingsgruppen. Unsere TeilnehmerInnen und eigenen Erfahrungen zeugen von spannenden Reisen durch das eigene Unterbewusstsein und jedes Mal einem erleichterten, befreiten und zufriedenen Zustand nach dieser Arbeit.
 
Durch Workshop und Schulung leitet Linda Bullock mit ihrer einfühlsamen, empathischen Art, gepaart mit 30jähriger Erfahrung und tiefer Weisheit und medial geführt durch ihr geistiges Team, welches ihr diese Technik vor vielen Jahren geschenkt und gemeinsam mit ihr entwickelt hat.
 
FORUM IMPULS in Basel hat Linda letztes Jahr entdeckt und seither bietet sie bei uns exklusiv in der Schweiz ihre Workshops und Readings mit Erfolg an. Wer heilt hat Recht – die Linda BullockTechnik ist in England von der Complimentary Medical Association als Therapie anerkannt und es gibt sehr berührende Erfolgsgeschichten von Linda selber und auch von Ärzten/Therapeuten, Heilungserfolge bei Autismus, tiefen Traumatas und Depressionen u.v.m. Das Schöne daran ist, du bist selber mitarbeitend im Prozess eingebunden und nicht einfach Konsument von 'Meinungen-Pillen-Diagnosen', ohne dabei in schmerzvolle Vergangenheitserlebnisse eintauchen zu müssen.
 
Lass dich begeistern für die LindaBullockTechnik und besuche Level I (1 Tag) und bei genügend Begeisterung Level II (3 Tage) oder ergreife die wunderbare Gelegenheit zu einer tiefgreifenden Erfahrung einer Sitzung/Readings bei Linda.
 
Workshop Linda Bullock Technik Level I
Datum: Samstag, 26. November 2016
Zeit: 09:30 bis 18:00
Ort: FORUM IMPULS BASEL, Pelikanweg 2, 4054 Basel
Preis: Fr. 180.-
 
Anmeldung und nähere Infos:
www.forumimpuls-basel.ch Rubrik Veranstaltungen, Tel 061 270 88 11

19. Werbung: Heilende Tage im Advent mit Janina Glauser


Das Herz öffnen. Dem Sein Raum geben: Feierlich. Meditativ. Segnend.
 
Die innere Quelle erschliessen und sich nähren. Mit der Seele in Berührung bleiben und sich im Alltag rückverbinden. Das ist das Hauptthema an diesem Kurswochenende.
Durch Heilmeditationen und Heilübungen schenkt Janina Glauser den verstärkten Lichtkräften der Adventszeit Raum, und hilft den Teilnehmenden zu ihrem wahren (Heil-)Sein zu finden. Die Übungen können einfach zu Hause angewendet werden, sodass diese kraftvolle Verbindung auch im Alltag wieder fliesst. Mit heilsamer und medialer Begleitung kann Wandel geschehen und Frieden mit Vergangenem geschlossen werden. Eine bewusste Ausrichtung auf das Neue wird erfahren.
 
Die Psychologin Janina Glauser schloss vor 20 Jahren das Psychologiestudium an der Universität Zürich ab. Heute arbeitet sie als Kanal für Heil- und Lichtkräfte in ihrer eigenen Praxis und sieht sich als Brückenbauerin zwischen Himmel und Erde und als Bewusstseinsvermittlerin. Sie  unterstützt Menschen dabei, mit der eigenen Vergangenheit in Frieden zu kommen, damit sie Erfüllung und Freude in allen Lebensbereichen finden.
 
Kurs: Heilende Tage im Advent
Datum / Zeit: Sa,/So 3./4. Dezember,  10 - 17.00 Uhr
Kosten: CHF 390.--
Ort : Ennetbaden (10 Gehminuten vom Bahnhof Baden, AG)
Anmeldung und weitere Infos:
http://janinaglauser.ch/index.php?content=28.php
 
fortlaufender Heilkreis: Die innere Quelle erschliessen und sich nähren
Datum / Zeit: ab Di, 10. Januar 2017, 14-täglich, 19 – 21.00 Uhr
Kosten: CHF 300.-- für 5 Abende
Ort: Raum Baden (AG)
Anmeldung und weitere Infos:
http://janinaglauser.ch/index.php?content=26.php

20. Werbung: MEDIALE AUSBILDUNG IN DER SCHWEIZ, KOMBINIERT MIT EINER WOCHE ENGLAND

 
Ershamstar wurde 2001 von Sheila French in England mit dem Ziel gegründet, sich ganz den SchülerInnen und deren individueller Entwicklung zu widmen. 2016 eröffnet Sie nun auch eine Niederlassung in der Schweiz und bietet ab 2017 eine 2-jährige mediale Ausbildung für Anfänger an.
 
Die Philosophie der Schule war es immer, kleine Klassen mit mindestens zwei anwesenden Lehrern zu haben, um jedem/jeder SchülerIn individuelle Unterrichtszeit und persönliches Feedback zu ermöglichen. Bei Ershamstar stellen wir sicher, dass Medialität für jedermann zugänglich ist, unabhängig von Vorgeschichte, individuellen Bedürfnissen oder persönlichen Zielen.
 
EIN BESONDERES HIGHLIGHT dieser Ausbildung ist eine Woche, die wir an der Schule in England verbringen werden. Dort haben wir unter anderem auch die Möglichkeit, öffentlich in einer englischen Kirche zu üben.
 
Möchtest du unser Team kennenlernen? Dann komm doch im Januar nach England an die Swissweek und erhalte einen Einblick in unsere Arbeit. Weitere Informationen zur Woche in England findest du hier:
http://spiritual-translation.ch/swiss-week-2017/
 
 
Vollständige Informationen zur Ausbildung: http://ershamstar.ch
Ort: Ershamstar Switzerland, c/o Goldstück AG, Zürichstrasse 17, 8607 Aathal
Kontakt: ershamstar.ch/kontakt oder admin@ershamstar.ch
Preis: CHF 6000.00 für 2 Jahre Ausbildung (inklusive England)

21. Werbung: Erlebnisabende mit Schweizer Medien
in Zusammenarbeit mit „dein Medium“


Nebst der Demonstration von Jenseitskontakten mit fünf Schweizer Medien, werden gratis 25 Min. Sitzungen angeboten. Die Zuteilung der Sitzungen wird vor Ort am Abend der Veranstaltung ausgelost.

Kostenloser Eintritt für Passivmitglieder von „dein Medium“

Weitere Informationen zu den teilnehmenden Medien und Reservation unter www.deinmedium.ch/agenda

08. Nov - Winterthur SO, Alte Kaserne
Jenseitskontakte mit kostenlosen Sitzungen

15. Nov - Wil SG, Hof zu Wil
Jenseitskontakte mit kostenlosen Sitzungen

22. Nov Bern BE, Schloss Bümpliz
Jenseitskontakte mit kostenlosen Sitzungen

29. Nov - Schönenwerd AG, Hotel Storchen
Jenseitskontakte mit kostenlosen Sitzungen

Zeit
: Türöffnung: 19.00 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr
Veranstaltungsort: Alte Kaserne, Winterthur
Preis: Vorverkauf CHF 25.00, Abendkasse CHF 35.00
Veranstalter: «dein Medium»,
www.deinmedium.ch info@deinmedium.ch 079 355 64 87
 

Vorankündigung: Tag der Medialität
10. Dezember 2016 in der Jugendherberge Solothurn.

Zum Programm:
http://www.erlebediemedialitaet.ch/index.php/tag-der-medialitaet
 

22. Werbung: Neues aus dem Psi-Zentrum


Di, 8. November, 19:30 - 21:30 Uhr, Birgit Schmitt: Offene Klangschalen-Meditation, Psi Zentrum Basel, Wenkenstrasse 24, CH-4125 Riehen. Der Klang löst seelische und körperliche Spannungen, mobilisiert die Selbstheilungskräfte und setzt schöpferische Energie frei. Lassen Sie sich diese Erfahrung nicht entgehen, sie trägt auch Sie kraftvoll durch den Alltag. CHF 40.- / Mitgl. BPV 30.-
Mehr Infos dazu und Anmeldung hier!

Veranstaltungen mit dem Medium Lynn Cottrell (GB)
Privatkonsultationen, Fr, 11., Mo/Di, 14./15. November, in englisch CHF 195.- / 180.- (Mitglied BPV), mit Übersetzung +CHF 35.-, Termin nach Vereinbarung, 
Öffentliche Demonstration medialer Jenseitskontakte, 19:45 - 21:15 Uhr, CHF 25.- / 15.- (Mitglied BPV), 
für unsere Studierenden suchen wir noch Freiwillige/Gäste für Sitzung, So, 13. November, 14:30 - 16:00 Uhr, Psi Zentrum Basel, Wenkenstrasse 24, CH-4125 Riehen. Anmeldungen für alle Veranstaltungen mit Lynn Cottrell bis 9. November 12:00 Uhr!

Di, 15. November, 19:30 - 20:30 Uhr, Daniel Luca Martinez: Spiritualistische Heilmeditation, Psi Zentrum Basel, Wenkenstrasse 24, CH-4125 Riehen. Daniel lässt sich in einen veränderten Bewusstseinszustand versinken, und die geistige Welt bringt den Teilnehmenden heilende Energien. CHF 20.- 
Mehr Infos dazu und Anmeldung hier!

Mi, 16. November, 19:45 - 21:15 Uhr, Oazis und Martin Zoller: Erlebnisabend „Seeleneinweihung“, Psi Zentrum Basel, Wenkenstrasse 24, CH-4125 Riehen. Mit Oazis und Martin kannst du lernen, was spirituelle Einweihungen sind und wie diese dein Tagesbewusstsein mit dem Höheren Selbst verbinden. Indem du die Sprache des Universums verstehst, bekommst du die richtigen Instrumente und Hilfen um die bestmöglichen Resultate auf deinem Lebensweg zu erzielen. CHF 40.- / Mitgl. BPV CHF 30.-
Mehr Infos dazu und Anmeldung hier!

Sa/So, 19./20. November, 10:15 - 17:45 Uhr, Oazis und Martin Zoller: Workshop „Seeleneinweihung“, Psi Zentrum Basel, Wenkenstrasse 24, CH-4125 Riehen. In diesem Workshop werden wir viele verschiedene Seelenrituale durchführen! Lasse dich auf ein noch nie zuvor erlebtes und unvergessliches mystisches Abenteuer ein! CHF 440.- / Mitgl. BPV 410.-
Mehr Infos dazu und Anmeldung hier!

Anfragen und Anmeldungen beim Psi Zentrum Basel,
info@psizentrumbasel.ch, Tel: +41 (0)61 641 02 29. www.psizentrumbasel.ch.
Auch auf facebook: https://www.facebook.com/PsiZentrumBasel/?pnref=lhc

23. Werbung: Herz Talk Live in 7 Schritten zum glücklichen Sein

 
Sei glücklich! Jeder hat sein Glück selber in der Hand. In diesem „Herz Talk“ vermittelt dir Lara Bernardi viele nützliche Tipps, Übungen und News, wie du dein Leben so kreieren kannst, dass auch du glücklich und zufrieden bist und das erhältst, was du dir von Herzen wünscht.
 
Dieses Seminar führt dich in 7 Schritten zum glücklichen Sein. Du erkennst die Kraft in dir und sie wird noch mehr aktiv. Wenn du die Kraft in dir erkennst und weisst, wie das Spiel des Lebens als Schöpfer funktioniert, dann hast du alle Möglichkeiten auf der Welt. Immer mehr wird sich durch die Werkzeuge, die du erhältst, in deinem Leben das manifestieren, was du dir wünschst: Liebe, Reichtum Freude, Glück, Gesundheit, Kraft und alles, was du dir von Herzen wünschst. Durch dein Bewusstsein manifestierst du dir DEIN LEBEN. Beginne noch heute dein Leben zu leben, damit es dich glücklich macht.
 
Nutzen
- Du erhältst Schlüssel für dein glückliches Sein
- Du erhältst Geheimrezepte zum glücklichen Sein
- Glückliches Sein erleben und verankern
- Du tankst Kraft und neue Motivation
- Massnahmen und Werkzeuge für deinen Alltag
- Eintritt ins Herz-Bewusstsein
- Herzöffnung und -entfaltung
- Du erhältst dein persönliches Herzmantra
- Readings von Lara für die Gruppe
 
Datum: Sa/So, 26./27. Nov., 10.00 – 17.00 (So bis 16.00 Uhr)
Preis: CHF 560.- (kann in zwei Raten bezahlt werden)
Ort: Sonnmatt Luzern Schweiz, www.sonnmatt.ch
Anmeldung und weitere Infos: www.bernardi.li
Copyright © 2016 Basler Psi-Verein, Alle Rechte vorbehalten.


 Sie möchten ändern wie Sie diese emails erhalten?
Sie können Ihre Vorlieben ändern oder sich aus der Liste austragen.