Copy
Wenn diese E-Mail nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie bitte hier

10. September 2016

Rheinland-Pfalz. Ein Land voller Energien.


Am Samstag, den 17. September 2016, beginnt die diesjährige landesweite Aktionswoche der Energieagentur Rheinland-Pfalz. Über hundert Veranstaltungen finden im Land dazu statt. Auch die Energieregion Rhein-Haardt beteiligt sich mit einer ganzen Reihe von Events, wie Sie dem nachfolgenden Kalender entnehmen können.

Bestimmt ist auch was für Sie dabei. Wir würden uns freuen, wenn Sie die Veranstaltungen mit ihrer Teilnahme unterstützen.

Mit umweltfreundlichen Grüßen
Guido Dahm

Energieregion Rhein-Haardt
c/o Guido Dahm
Eduard-Mann-Str. 3
67280 Ebertsheim

Tel. 06359  8 25 77
Fax 06359 93 91 90

Mail: info@energieregion-rhein-haardt.de
Web: www.energieregion-rhein-haardt.de
Newsletter Anmeldung >>>

 
Verpassen Sie keine Termine!
Wir laden ein
17.09.-24.09.2016 - Landesweite Aktionswoche der Energieagentur Rheinland-Pfalz. Mehr 
19.09.2016 - Veranstaltung "Die Zukunft ist erneuerbar. Gemeinsam.", 18 Uhr, Ecofonds-Shop, Alte Papierfabrik Ebertsheim. Mehr
20.09.2016 - Tag der offenen Tür "Deine Energiewende", enOsun GbR, 10-16 Uhr, Alte Papierfabrik Ebertsheim. Mehr
20.09.2016 - Wanderung zur Windkraftanlage Tiefenthal, 16 Uhr ab Bahnhof Ebertsheim. Mehr
21.09.2016 - Klimaschutztag in der Verbandsgemeinde Grünstadt-Land, 09.00 - 18:00 Uhr, Grünstadt.
21.09.2016 - Erdwärme, Handke Brunnenbau GmbH, Dirmstein, 09.00 - 15.00 Uhr
23.09.2016 - Auftaktveranstaltung zur Energiekarawane, Veranstalter: Energieagentur Rheinland-Pfalz, VG Grünstadt-Land, Gemeinde Kirchheim a.d.W.
LAG Rhein-Haardt

2. Projektaufruf der LEADER Region Rhein-Haardt

Aufruf zur Einreichung von LEADER-Projekten in Rhein-Haardt
Frist für private und öffentliche Interessenten läuft bis Freitag 30. September 2016. Mehr
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Förderprogramm Brennstoffzellen-Heizung

Bei Brennstoffzellen-Heizungen handelt es sich um eine innovative und hocheffiziente Technologie, die gerade am Beginn der Markteinführung steht. Brennstoffzellen-Heizungen kombinieren die Strom- und Wärmeerzeugung (Kraft-Wärme-Kopplung). Der eingesetzte Brennstoff – in der Regel Erd- oder Biogas – wird elektrochemisch direkt in Strom umgewandelt. Die dabei entstehende Abwärme wird gleichzeitig zum Heizen und zur Warmwasserbereitung genutzt. Verglichen mit normalen Öl- oder Gas-Heizsystemen oder mit konventionellen KWK-Anlagen weisen Brennstoffzellensysteme einen höheren Wirkungsgrad auf. Mit der Förderung von Brennstoffzellenheizungen startete zum 01. August 2016 der letzte Teil des Anreizprogramms Energieeffizienz (APEE) ... mehr lesen
Dipl. Ing. Oliver Decken

Nicht-Energiewende in Rheinland-Pfalz

Durch überzogene und nicht aus der Sache heraus motivierte Abstandsregelungen will die Landesregierung den Ausbau der Windkraft blockieren. Fünf Jahre nach Fukushima fehlt es an überzeugenden Ansätzen für eine wirkungsvolle Energiewende im Bund wie auch im Land Rheinland-Pfalz. Der Fachbeitrag "Fünf Jahre (Nicht-)Energiewende" am Beispiel der Südpfalz erschien in der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift "Alternative Kommunalpolitik" ... mehr lesen

Franz Alt´s Sonnenseite

Solarstrom für 2,91 Cent

Weltrekord: Solarstrom für 2,91 Cent pro Kilowattstunde. Alarmisten und Ideologen der alten fossil-atomaren Energiewirtschaft gebrauchten lange ein Standartargument gegen die solare Energiewende. Solar- und Windstrom seien zu teuer und gefährden deshalb die Wettbewerbsfähigkeit einer Volkswirtschaft. Jetzt wird genau dieses Argument zum Bumerang gegen alle, die noch immer ein Brett vor der Sonne haben. „In Chile entsteht ein Solarkraftwerk mit den derzeit weltweit niedrigsten Erzeugungskosten“, meldet der IWR-Pressedienst ... mehr lesen
Agentur für Erneuerbare Energien e.V.

Ausbau von Stromtankstellen


Damit die Elektromobilität im schleswig-holsteinischen Kreis Nordfriesland Fahrt aufnimmt, setzt die Kreisverwaltung seit 2010 vermehrt auf den Ausbau von Stromtankstellen. Und die mittlerweile vorbildliche Infrastruktur – insgesamt über 70 öffentliche Stromtankstellen – hat Erfolg: Im Kreisgebiet sind mehr als 200 elektrisch betriebene Kraftfahrzeuge angemeldet – viermal so viele wie im Bundesdurchschnitt. Aufgrund seines herausragenden Einsatzes für den Ausbau von Erneuerbaren Energien sowie von Elektromobilität zeichnet die Agentur für Erneuerbare Energien den Kreis Nordfriesland als Energie-Kommune des Monats aus. „Der Kreis Nordfriesland zeigt vorbildlich, wie Kommunen Konzepte entwickeln können, um den in Erneuerbare-Energien-Anlagen erzeugten Strom im Verkehr zu nutzen“, unterstreicht Nils Boenigk, stellvertretender Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien ... mehr lesen
 
Facebook
Facebook
Website
Website
Email
Email
auf Facebook teilen
eNews weiterleiten
Copyright © 2016 Energieregion Rhein-Haardt, All rights reserved.