Copy
Wundervolle einzigartige Seele



Je besser du in dir verankert bist,
desto sicherer lenkst du
dein Schiff durch stürmische Zeiten.

(PMB)
 
Unterstützung in der Krise

Die verordneten Massnahmen des Bundes erlauben es nicht, im Moment eine Praxis in nicht medizinisch anerkannten Bereichen zu betreiben. Nur die lebenswichtigsten gesundheitlichen Belange dürfen behandelt werden. Dass die Krise lebens- und existentiell-bedrohliche Gefühle hochholt und manchen in eine persönliche Krise stürzen kann, wird einfach übergangen. 
Durch die Entschleunigung haben wir deutlich mehr Zeit für uns. Dies kann sehr wohl Prozesse hochholen, welche den einen oder anderen stark fordern. Du hast die Wahl, dies als als Chance zu sehen und der Aufforderung zu folgen oder das, was hochkommt, wieder ins Unterbewusste zu verdrängen.

Falls du den Mut hast, dich deinen Prozessen zu stellen und du Begleitung brauchst, bin ich für dich da. Ich begleite dich auch in dieser Zeit, einfach per Skype oder Telefon.
Melde dich bei Interesse per E-Mail pia.blaser@bluewin.ch oder
Telefon 062 724 17 14. Ich freue mich auf dich!
Rückzugszeit

Ist es nicht erstaunlich, dass noch vor knapp einem Monat alles relativ normal lief. Unter Normal verstehe ich, wir waren sehr aktiv, die Geschwindigkeit der Aktivitäten war hoch, wir machten eher fünf Sachen nebeneinander, als dass wir uns Ruhe gönnten. Und nun, ist alles einige Stufen hinunter gefahren worden. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass so schnell Ruhe auf unserem Planeten einkehren könnte. Bei den Verkehrsmeldungen im Radio höre ich kaum noch Einschränkungen auf den Strassen. Die Hektik ist fast ganz weg. Ich empfinde diese Entschleunigung als sehr angenehm. Sie lässt uns wieder tief durchatmen.

Robert Betz formulierte gestern in einem kurzen Vortrag über das Corona-Virus so treffend, dass die Symptome der durch Corona verursachten Erkrankung uns den Atem nimmt. Unsere Lebensweise, unser äusserst beschäftigtes Leben bisher brachte uns öfters ausser Atem, als es angenehm war. Das Ausser-Atem-gelangen hat uns bisher keine Angst gemacht, die Atemlosigkeit der Corona-Erkrankung hingegen schon. Die Angst- und Panikenergie ist für mich physisch spürbar.
Die Krise möchte unsere Aufmerksamkeit auf das Wesentliche im Leben lenken. Atmen gehört dazu. Atmen versorgt unseren Körper mit Sauerstoff. Atmen reduziert Stress. Atmen entspannt uns.

Wir können uns als Opfer der Krise fühlen oder als Schöpfer. Ich bevorzuge das Letztere. Unsere Seelen haben schon ja zu der momentanen Situation gesagt, sonst wäre diese Situation nicht in unserem Leben. Sie möchten ihren Lebensplan hier auf Erden verwirklichen. Die geschenkte Zeit fordert uns auf, zu spüren, ob uns das bisherige Leben Freude bereitet hat. Gibt es noch etwas, dass ich gestalten, schöpfen möchte? Gibt es etwas, das mir mehr Freude bereiten würde als mein jetziger Job? Welche Veränderungen stehen an? Du siehst also, die momentane Krise birgt ungeahnte Chancen.


Gerne möchte ich meine Gedanken zur Corona-Krise mit dir teilen.  Du findest den neuen Input "Zeit zum Aufwachen" auf www.mein-seelenkompass.ch/aktuell oder im nachfolgenden pdf.

Vorankündigungen 2020

Nachfolgend findest du meine im Moment bekannten Angebote im Überblick mit den Links für mehr Informationen. 

Was Thema Wo Wann
       
Meditationsangebot Meditation für mehr Weltfrieden (gratis)
www.mein-seelenkompass.ch/aktuell
Goldernstrasse 28
Aarau
24.04.2020
Ritual Beltaine (Vollmondritual in der Natur)
www.mein-seelenkompass.ch/aktuell
Nähe Distelberg 07.05.2020
Seminar VORANKÜNDIGUNG
Lasse deine Weiblichkeit in und aus dir erblühen
www.mein-seelenkompass.ch/aktuell

www.mein-seelenkompass.ch/weiblichkeit
Goldernstrasse 28
Aarau
30./31.05.2020
Ritual Bestandteil Seminar Weiblichkeit Nähe Distelberg 20.06.2020

Den heutigen Newsletter möchte ich mit einem Text von Birgit Rutenberg abschliessen. Er zeigt, dass man diese Krise von verschiedenen Seiten betrachten kann, die zwei Seiten einer Medaille.

Corona 
Corona ist eine Chance!
Nein, die Wahrheit ist,
dass Corona nur den Tod bringt,
dass es uns zerstört,
dass Corona uns alles nimmt.
Ich glaube nicht,
dass Corona unsere Rettung ist,
dass es uns erweckt
uns entschleunigt,
dass Corona durch Distanz zeigt, wie wertvoll Nähe ist.
Es ist doch so,
dass Corona uns voneinander entfernt,
uns in den sozialen Abgrund stürzt,
uns vernichtet,
dass Corona uns einsam macht.
Ich weigere mich zu akzeptieren,
dass Corona uns zeigt, worauf es im Leben ankommt,
dass wir menschlicher werden,
zusammenhalten,
aneinander denken,
dass wir nachdenken.
Es ist doch offensichtlich,
dass Corona die neue Pest ist,
dass wir alle sterben werden,
dass dies unser Ende ist.
Es wäre gelogen, würde ich sagen,
Corona bringt uns zusammen!

Und nun lies den Text von unten nach oben!

Herzlichen Dank, dass du den Newsletter gelesen hast.

Gerne darfst du diese Infos auch an Interessierte weiterleiten. DANKE!

Hoffnungsvolle Grüsse -

Pia ManuRa

Copyright © 2020 Pia ManuRa Blaser - Seelenkompass, All rights reserved.


Nimm mich in dein Adressbuch auf!

Du kannst hier den Newsletter abbestellen

Email Marketing Powered by Mailchimp