Copy
Wundervolle einzigartige Seele
Wer glücklich sein will, braucht Mut:
Mut zur Veränderung, neue Brücken zu bauen,
alte Pfade zu verlassen und neue Wege zu gehen.

(Unbekannter Verfasser)
 

Zeiten der Herausforderungen
Was machst du, wenn du mal in einem tiefen Loch hockst, keine Perspektiven siehst, mit dem Schicksal haderst und die für die Überwindung der Hürde erforderliche Geduld gerade fehlt?
Da ich als Input nicht nur über leichte und freudige Phasen aus meinem Leben berichten möchte, greife ich wieder mal :-) das Thema der Herausforderungen auf.

Wie du sicher auch schon die Erfahrung gemacht hast, sind die herausfordernden Situationen nicht unbedingt das, was wir uns in unserem Leben wünschen. Meistens sind es aber genau diese Situationen, die unser Bewusstsein weiten. Ich jedenfalls mache immer wieder diese Erfahrung. Würde ich nicht durch das Leben und seine geschenkten Lehreinheiten gezwungen, meine Schattenseiten anzuschauen, würde ich das wohl kaum freiwillig in dieser Intensität tun.

Gerade jetzt, wo ich sehr viel Geduld mit mir und meiner physischen Gesundheit brauche, realisiere ich, dass dies auch mein Rollenbild in Frage stellt. Ich (oder mein Ego) würde gerne mehr Kontrolle über mein Leben haben, "über" der Situation stehen. Wenn ich aber so intensiv an der Grenze laufe – und um diesen Punkt zu erreichen, sind Schmerzen bzw. Stagnation in der Heilung sehr "hilfreich" – bringe ich irgendwann diese Kraft gar nicht mehr auf. Es zwingt mich quasi aus innerlicher oder/und äusserlicher Erschöpfung loszulassen.

Ich durfte auch jetzt wieder erfahren, dass dies wie ein Durchbruch wirken kann. Fällt das Festhalten weg, werden Energien freigesetzt, um das Tor zur Intuition zu öffnen und auf Empfang zu sein.

Ich staunte und staune, was daraus entstand, welche Hilfe ich im Aussen und im Innen erhielt. Während des Festhaltens vergass ich, dass ich selber sehr viele Fähigkeiten und Instrumente besitze, um meine Heilung unterstützen zu können. Das Naheliegende war einfach aus dem Bewusstsein verschwunden. Die Opferhaltung, hilflos, arm und gefangen zu sein, blockierte nicht nur die Heilung, sondern auch meine eigenen Möglichkeiten zu erkennen. Die Übernahme der Eigenverantwortung öffnete neue Türen und auch die Bereitschaft für neue Möglichkeiten, die ich vorher gar nicht sehen konnte.

Wenn wir erkennen, dass jede Situation, auch jede Sackgasse, egal wie beschenkend oder herausfordernd sie für uns ist, genau auf uns zugeschnitten ist, können wir mit der Zeit und vor allem im Nachhinein erkennen, welche Geschenke sie auch beinhalten. Ein JA zu jeder noch so schwierigen Lage ist der 1. Schritt zur Lösung. JA!

Im neuesten Input für den Alltag "Eine Sackgasse, die nicht wirklich eine ist..." teile ich meine kürzlich gemachte Erfahrung mit dem Thema Sackgasse. Du findest den Input auf meiner Webseite http://www.mein-seelenkompass.ch/aktuell.htm oder im pdf.

Vorankündigungen 2019

Nachfolgend findest du meine im Moment bekannten Angebote im Überblick mit den Links für mehr Informationen. 

Was Thema Wo Wann
       
Ritual NICHT VERPASSEN
Beltaine oder Waldpurgisnacht
http://www.mein-seelenkompass.ch/rituale.htm
Umgebung Distelberg 18.05.2019
Meditationsangebot Meditation für mehr Weltfrieden (gratis)
http://www.mein-seelenkompass.ch/aktuell.htm
Distelberg 31.05.2019
Zum Schluss meines Newsletters möchte ich dir eine Geschichte schenken, welche aufzeigt, dass wir manchmal Sackgassen auch mehr oder weniger bewusst selber wählen. Vielleicht kannst du dich wie ich auch darin erkennen ;-)
Schöner Tag ein schlechter Tag
Der Meister behauptete, dass der Hauptgrund für vieles Unglück in der Welt auf die geheime Befriedigung der Menschen zurückzuführen ist, sich schlecht zu fühlen.

Er erzählte von einem Freund, der zu seiner Frau sagte: "Warum lässt du nicht alles stehen und liegen und machst dir einen schönen Tag, meine Liebe?"
"Ach, du weisst doch genau, mein Lieber, dass ich mich niemals dabei wohl fühlen würde, mir einfach einen schönen Tag zu machen", gab sie gereizt zur Antwort.

(aus "365 Geschichten, die gut tun" von Anthony de Mello)

Herzlichen Dank, dass du den Newsletter gelesen hast.

Gerne darfst du diese Infos auch an Interessierte weiterleiten. DANKE!

Herzliche Ostergrüsse -

Pia ManuRa

Copyright © 2019 Pia ManuRa Blaser - Seelenkompass, All rights reserved.


Nimm mich in dein Adressbuch auf!

Du kannst hier den Newsletter abbestellen

Email Marketing Powered by Mailchimp