Copy
kurz & knapp: Der wöchentliche Newsletter des bvkm
View this email in your browser

"Auch im Eingangs- oder Berufsbildungsbereich der WfbM haben Menschen mit Behinderung Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung nach dem SGB XII. Wie viele Urteile braucht es noch, damit der Gesetzgeber dies endlich unmissverständlich gesetzlich klarstellt?“
KK


kurz & knapp
 
Liebe Leserinnen und Leser,

das Bild zeigt einen Briefkopf des Sozialgerichts Aurich, "Beglaubigte Abschrift / Sozialgericht Aurich / Im Namen des Volkes / Urteil / verkündet am 2. Mai 2019 / S 13 SO 28/18"


Hier die von uns für Sie zusammengestellten Neuigkeiten:
 

Von uns
 
Musterwiderspruch des bvkm aktualisiert: In einem aktuellen Urteil hat das SG Aurich
entschieden, dass der Kläger, der den Eingangs- bzw. Berufsbildungsbereich einer WfbM durchläuft, Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung hat. Im Hinblick auf diese sowie weitere aktuelle Entscheidungen anderer Sozialgerichte hat der bvkm seinen Musterwiderspruch zu dieser Thematik erneut aktualisiert.

Fachverbände fordern Rechtsänderung: Der Zustand, dass Grundsicherungsansprüche von Personen, die den Eingangs- bzw. Berufsbildungsbereich einer WfbM durchlaufen, derzeit nur im Klagewege durchgesetzt werden können, ist unhaltbar. Die Fachverbände für Menschen mit Behinderung, zu denen auch der bvkm gehört, haben den Gesetzgeber deshalb aufgefordert, den Rechtsanspruch im Gesetz nunmehr endlich unmissverständlich zu regeln.

BTHG-Umsetzung in Diensten und Einrichtungen beim Wohnen: Unter diesem Titel fand die Fachtagung der Fachverbände für Menschen mit Behinderung am 3. April 2019 in Berlin statt. Auf der Homepage der Fachverbände ist jetzt die Dokumentation des Fachtags veröffentlicht.
 
Schlusserklärung der Frauentagung „Wunschwege 2019“: Unsere Mitgliedsorganisation Leben mit Behinderung Hamburg beendete die Veranstaltung, an der 110 Mütter junger oder erwachsener Menschen mit Behinderung teilnahmen, mit einem gemeinsamen Appell zur Verbesserung ihrer erhöhten familiären Belastungssituationen.

 
Von anderen 

Begleitete Elternschaft: Im Projekt des Ev. Johanneswerks wird z.B. ein Baby-Simulator eingesetzt, der Männern und Frauen mit Behinderung und/oder psychischen Erkrankung das Elternsein vermittelt.

"Peers im Krankenhaus": Im Projekt "PIK" beraten Menschen mit Amputation in Krankenhäusern Patienten, die kurz vor der eigenen Amputation stehen, oder auch postoperativ (z. B. bei Unfällen).


Demnächst 

1. und 2. Juli 2019 // Rummelsberg: Klartext schreiben Leicht verständliche Texte selber machen (Capito)

25.08.2019 // Berlin: Treffen für Familien mit einem Kind mit schwerster erworbener Hirnschädigung (Lumia Stiftung)

14.09.2019 // Ingolstadt: Treffen für Familien mit einem Kind mit schwerster erworbener Hirnschädigung (Lumia Stiftung)


Herzliche Grüße sendet Ihnen das kurz & knapp-Team

 
Besuchen Sie unsere Internetseite www.bvkm.de!
Copyright © 2019 Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V.


Sie können hier Ihre Einstellungen ändern oder den Newsletter abbestellen

Email Marketing Powered by Mailchimp