Copy
kurz & knapp: Der wöchentliche Newsletter des bvkm
View this email in your browser
Der bvkm und die Fachverbände sehen Nachbesserungsbedarf bei
der Neufassung der Coronavirus-Impfverordnung
.
(Foto: Klaus Hausmann / Pixabay)

 

kurz & knapp
 
Liebe Leserinnen und Leser,

das Bild zeigt eine Spritze

Hier die von uns für Sie zusammengestellten Neuigkeiten:


Von uns

Stellungnahme zur Coronavirus-Impfverordnung: Der bvkm und die Fachverbände begrüßen die Einführung einer Öffnungsklausel und die Anpassung einzelner Krankheitsbilder zu den Prioritätsgruppen in der geplanten Neufassung der Verordnung. Klargestellt werden müsse hingegen, dass unter stationären Einrichtungen auch die besonderen Wohnformen der Eingliederungshilfe zu verstehen seien. Auch die Erweiterung der priorisierten Kontaktpersonen sei notwendig – insbesondere eine Impfung der Kontaktpersonen von Kindern und Jugendlichen, die aufgrund schwerer Vorerkrankungen ein hohes Risiko für einen schweren bis tödlichen Krankheitsverlauf bei einer Infektion mit SARS-CoV-2 aufweisen.  

Stellungnahme zum EpiLage-Fortgeltungsgesetz: Mit dem „Gesetz zur Fortgeltung der die epidemische Lage von nationaler Tragweite betreffenden Regelungen“ sollen Regelungen zum Schutz der öffentlichen Gesundheit während der Corona-Pandemie verlängert werden. In ihrer Stellungnahme vom 3. Februar 2021 zu diesem sogenannten „EpiLage-Fortgeltungsgesetz“ haben die Fachverbände für Menschen mit Behinderung, zu denen auch der bvkm gehört, gefordert, eine neue Regelung aufzunehmen, die die Übertragbarkeit von nicht verbrauchten Beträgen der Verhinderungspflege aus 2020 auf 2021 sicherstellt. 

Digitale Teilhabe: Zwingende Voraussetzung für die gesellschaftliche Teilhabe ist eine uneingeschränkte digitale Teilhabe. Gerade in Zeiten von Corona ist das besonders deutlich geworden. Der bvkm hat das Thema seit längerem im Blick und es bereits Ende 2018 ausführlich in seiner Zeitschrift DAS BAND diskutiert. Wir haben für Sie noch einmal eine kompakte PDF zum kostenlosen Download erstellt. Lesen Sie hier weiter.  

Buch der Woche: Welche Teilhabechancen haben Menschen mit Komplexer Behinderung in unserer Gesellschaft? Wo gibt es Leuchttürme der Inklusion und was muss schon im Vorfeld bedacht werden, damit Inklusion gelingen kann? Neben dem Blick auf Teilhabemöglichkeiten wird auch der Aspekt der Teilgabe bedacht. Denn auch diese Gruppe leistet einen wichtigen Beitrag zur Gesellschaft. Wie kann auch dieser Aspekt bewusst gemacht werden? Diese und viele weitere Fragen beleuchtet der Band aus der Leben-pur-Reihe zum Thema „Teilhabe und Teilgabe“. 



Von anderen

1. eBoccia-Meisterschaft: In Zusammenarbeit mit dem Inklusivo Boccia Verein Berlin richtet der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin (BSB) die erste Meisterschaft im eBoccia aus. Vom 15.02. bis 21.02.2021 wird der digitale Wettbewerb ausgetragen. Anmeldungen sind noch bis 08.02.2021 möglich.  

Kölner „Zoch“ in diesem Jahr als Puppenspiel: Den vom Festkomitee Kölner Karneval zusammen mit dem Hänneschen-Theater auf die Beine gestellten Mini-Zug zeigt das WDR-Fernsehen unter dem Titel „Der ausgefallenste ‚Zoch‘!“ am Rosenmontag von 14 Uhr bis 15.30 Uhr. Damit auch Menschen mit Behinderung den Mini-Zug miterleben können, wird der Landschaftsverband Rheinland (LVR) mit seiner Initiative „Karneval für alle“ zur Fernsehübertragung eine Übersetzung in Gebärdensprache und eine Blindenreportage anbieten. 

Schreib-Wettbewerb: Der Geest-Verlag schreibt den „3. b.bobs 59-Literaturwettbewerb“ für Menschen mit Behinderung aus. Thema: Bittersüße Wirklichkeit. Es soll eine Sammlung und einen Wettbewerb geben. Menschen mit Behinderung aus möglichst vielen Altersgruppen sollen in den verschiedensten literarischen Formen ihre bittersüße Wirklichkeits-Erfahrung“ darstellen. Weitere Informationen gibt es hier.  



Demnächst

12. Februar // online: Wohnen & Corona: Der bvkm lädt Fachkräfte aus seinen Mitgliedsorganisationen zur 3. Austauschrunde über die Situation in diversen Wohnformen während der Covid-19-Pandemie ein. Auf dem Plan stehen Themen wie Testkonzepte, Quarantänemaßnahmen, Kontakte mit Angehörigen, Freizeitideen, digitale Angebote oder Personalfragen.  

Weitere Termine und neu eingestellte Veranstaltungen der bvkm-Mitgliedsorganisationen finden Sie auch im Veranstaltungskalender auf der Startseite des bvkm (unten rechts) oder unter diesem Link. Sind Sie bvkm-Mitgliedsorganisation und möchten Sie Ihre Angebote im Veranstaltungskalender bundesweit vorstellen? Dann kontaktieren Sie uns unter presse@bvkm.de
.

 

Ausgeschrieben

Die Gesellschaft für Mukopolysaccharidosen, Aschaffenburg // sucht zum 1.4.2021 zunächst befristet bis 31.12.2022 einen Sozialberater für Patienten und Familien mit seltenen Erkrankungen (m/w/d) in Teilzeit (20 Std.). 

 

Herzliche Grüße sendet Ihnen das Team von kurz & knapp

 
Besuchen Sie unsere Internetseite www.bvkm.de!
Copyright © 2021 Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V.


Sie können hier Ihre Einstellungen ändern oder den Newsletter abbestellen

Email Marketing Powered by Mailchimp