Copy
kurz & knapp: Der wöchentliche Newsletter des bvkm
View this email in your browser

„Die Eindrücke aus den Hochwassergebieten haben uns sprachlos zurückgelassen.
Wir fühlen mit allen, die von der Hochwasserkatastrophe betroffen sind“.

 Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e. V. (bvkm)


kurz & knapp
 
Das Foto zeigt eine kleine Steinpyramide, bestehend aus drei flachen Steinen. Das Foto ist in gedeckten Farben gehalten. 


Von uns


Liebe Leserinnen und Leser,

d
ie Hochwasserkatastrophe ist ein Drama!  So viele Menschen sind tot – gerissen aus dem Alltag, weggenommen aus der Gemeinschaft, unvermittelt und ohne Vorahnung. Es wurde in einer Wohneinrichtung der Lebenshilfe in Sinzig eine gewachsene Lebensgemeinschaft zerstört. Bewohnerinnen und Bewohner kamen dort durch das Hochwasser ums Leben. In anderen Einrichtungen, auch denen, die zur Familie des bvkm gehören, sind unvorstellbare Verwüstungen zu beklagen. 

Der gesamte Vorstand des bvkm und das Team der Geschäftsstelle sind in Gedanken bei den vielen Menschen, die in den Fluten nicht gerettet werden konnten und bei den hinterbliebenen Mitbewohnerinnen und Mitbewohnern, Angehörigen und Mitarbeitenden, die unter Schock stehen. Wir sind erschüttert, schmerzvoll und betroffen. Wie können wir diejenigen trösten, die einen lieben Menschen verloren haben? 

Wir werden versuchen, Organisationen und Menschen, die vom Hochwasser betroffen sind, zu helfen und Unterstützung zu organisieren.

Wir wünschen Ihnen und allen in den Katastrophengebieten viel Kraft. Die Kraft, um aufzuräumen, wieder aufzubauen und auch die Trauer zuzulassen. Wir danken all denjenigen, die bis zur Erschöpfung helfen, retten und trösten. Und wir hoffen, dass Sie irgendwann wieder Vertrauen und Zuversicht in die Zukunft gewinnen können.
 
Helga Kiel // Vorsitzende des Bundesverbands für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e. V. (bvkm)



Von anderen


Unsere Mitgliedsorganisation im Märkischen Kreis, der VKM Menden – Verein für körper- und mehrfachbehinderte Menschen, hat große Schäden an der „Villa Dominik“, einem Wohnhaus für Menschen mit Behinderung, erlitten. „Wir mussten machtlos zusehen, wie die Villa Dominik in den Hönnefluten unterging“, schreibt VKM-Geschäftsführerin Marie Ellen Krause auf Facebook. Besonders betroffen: Das Erdgeschoss des Hauses. Gottseidank ist den Bewohnerinnen und Bewohnern des Hauses nichts passiert. Seit Dienstag wird dort mit Unterstützung aus der Bevölkerung aufgeräumt. Die größte Herausforderung momentan: Die Reparatur des dringend benötigten Aufzugs wird vermutlich bis zu drei Monaten dauern. 
 
Spendenaufruf // Der Paritätische Gesamtverband – unser Spitzenverband – bittet um Solidarität und Hilfe für vom Hochwasser betroffene Menschen und soziale Einrichtungen und Dienste. Sie können sich hier informieren. 



Herzliche Grüße sendet Ihnen das Team von kurz & knapp


 
Twitter bvkm
Facebook bvkm
Website bvkm
Besuchen Sie unsere Internetseite www.bvkm.de!
Copyright © 2021 Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V.


Sie können hier Ihre Einstellungen ändern oder den Newsletter abbestellen

Email Marketing Powered by Mailchimp