Copy
Liebe Vreundinnen und Vreunde,
sehr


dieses Jahr stehen große Aufgaben an. Wir werden zum ersten Mal an Landtagswahlen und der Bundestagswahl teilnehmen. Für die Teilnahme an diesen Wahlen sammeln Parteimitglieder und Unterstützer in den einzelnen Bundesländern Unterschriften.

Zusätzlich haben wir in Bayern prominenten Zuwachs bekommen und begrüßen mit Barbara Rütting eine erfahrene Politikerin und engagierte Tierrechtsaktivistin.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen dieses Newsletters und freue mich wie immer auf ein Feedback an h.kremer@v-partei.de.

Mit vreundlichen Grüßen




Ihr Heiko Kremer-Bläser
Generalsekretär der V-Partei³


Barbara Rütting
tritt zum Jahreswechsel
in die V-Partei³ ein

Mit viel Schwung startete die vor wenigen Monaten gegründete V-Partei³ ins Wahljahr 2017. Pünktlich zum Neujahrstag begrüßte man auf der Facebookseite 10.000 Follower. Zeitgleich freuten sich die Verantwortlichen über ein namhaftes Neumitglied – Barbara Rütting.

Ursprünglich wollte Barbara Rütting (89) nach ihren enttäuschenden Erlebnissen bei den Grünen „nie mehr in eine Partei eintreten.“ Auf ihrer Website schreibt die ehemalige Abgeordnete des Bayerischen Landtages und Alterspräsidentin, dass sie im Programm der V-Partei³ jedoch die wesentlichen Themen vertreten sieht, die Vegetariern und Veganern am Herzen liegen, vor allem die Förderung einer gesunden, pflanzlich-vollwertigen Ernährung, und dass sie daraus Hoffnung schöpfe für die notwendigen Veränderungen in der gesamten Politik.

>> gesamten Artikel lesen

Landesverband Hessen gegründet

Die neue V-Partei³ macht große Schritte in ihrem Strukturaufbau. Nach den Landesverbänden Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein wurde nun der Landesverband Hessen gegründet. Zum Vorsitzenden wurde Leonardo Fazio (im Bild links mit Roland Wegner) gewählt.

Zur Gründung nach Frankfurt waren von der Parteizentrale in Augsburg sowohl der Bundesvorsitzende Roland Wegner mit Interims-Bundesgeschäftsführer Konrad Harle, sowie die Landeschefs Michael Kneifel (Nordrhein-Westfalen) und Christine Rustler (Bayern) angereist. Administrative Unterstützung leisteten Henrik Lange und Marcel Tönsmann von der Mitgliederverwaltung.

>> gesamten Artikel lesen

Roland Wegner fordert: „Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel, stoppen Sie „Verbraucherschutz“minister Christian Schmidt!

Mit völligem Unverständnis hat die V-Partei³ die aktuellen Forderungen von Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister Christian Schmidt zur Kenntnis genommen, Schulkantinen zu verpflichten, Schweinefleisch anzubieten.

Der Bundesvorsitzende Roland Wegner fordert Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel mit deutlichen Worten auf, ihren Minister einzubremsen, um nicht länger unverantwortliche Lobbyarbeit für die Fleischindustrie zu leisten. „Herr Christian Schmidt ist mit solchen Aussagen und Forderungen im Grunde nicht mehr länger als Verbraucherschutzminister tragbar. Der CSU-Minister arbeitet bewusst gegen unsere Zukunft und die Gesundheit der Kinder. Seine Aussagen, wonach Schweinefleisch zu einer ausgewogenen Ernährung dazu gehört, sind völliger Unsinn und sind wissenschaftlich nicht haltbar!"

>> gesamten Artikel lesen

Wir stellen uns vor


In dieser Serie stellen wir in jedem Newsletter ein Vorstandsmitglied der V-Partei³ vor.

Heute lernen Sie unseren Landesvorsitzenden in Rheinland-Pfalz, Johannes Nicolay, näher kennen.
Johannes, warum hast du dich für die V-Partei entschieden?

Johannes Nicolay: Ich wurde durch liebe Gäste aus Koblenz erstmals auf die V-Partei aufmerksam gemacht. Den Zauber und die Kraft, das richtige zu tun hat mich ja schon einmal beflügelt, damals, als ich das erste vegane Restaurant in einem Hotel in Deutschland eröffnete. Bei der V-Partei ging es mir genauso. Außerdem sehe ich es als wichtige Aufgabe, den veganen Gedanken in Bereiche zu tragen, für die man die Politik benötigt. Klar, kann jeder mit der Wahl, was er in den Einkaufskorb wirft, auch ganz ohne Politik seinen Teil beitragen. Es gibt aber auch Bereiche die ohne die Politik schwer zu erreichen sind. Es muss uns auch, gerade als Veganer/innen bewusst sein, dass uns die Zeit davonläuft. Der Planet wurde schon bis an die Grenzen ausgeblutet.
 
Warum bist du Veganer geworden?

Johannes Nicolay: Das ist eine lustige Geschichte, die ich schon oft erzählt habe. Wir hatten eine junge Praktikantin im Service. Ich war in Eile und rief ihr nach, sie möge mir einen Kaffee mit Milch machen. Ihre Antwort: "Mit Milch? Nein!". In der Küche wurde es mucksmäuschenstill. "Haben Sie mich nicht recht verstanden?" - "Doch, schon. Aber ich serviere Ihnen keine Milch. Ich bin Veganerin!" "Au weia....Veganerin, tssss", dachte ich damals noch. Als ich zurückkam, war Sie schon weg und ich hatte ursprünglich das Ziel, mich so gut über die vegane Ernährung zu informieren, um sie am nächsten Tag schön "in die Pfanne zu hauen". Ich habe aber nichts gefunden. Im Gegenteil! Ich wurde regelrecht sauer darüber, bisher so verblendet durchs Leben gegangen zu sein und erkannte nun erstmals auch eine Möglichkeit, meine Allergien durch eine simple Umstellung von Gewohnheiten los zu werden. Am nächsten Tag kam ich in die Küche und verkündete meinem erstaunten Team, mich ab jetzt "testweise" für drei Monate vegan zu ernähren. Der Rest ist Geschichte.

Wie hat dein Umfeld darauf reagiert, als sie erfahren haben, dass du Veganer geworden bist?

Johannes Nicolay: Es ist wie bei vielen anderen auch. Es gibt und gab Weggefährten, die mir den Rücken zukehrten. Im Freundeskreis war es gar kein Problem. Einige wurden wenige Monate nach mir sogar ebenfalls Veganer/innen.

Wie hat sich dein Leben seit der Wahl zum Vorsitzenden verändert?

Johannes Nicolay: Man trägt immer Verantwortung. Das war ich schon in der Vergangenheit gewohnt. Im großen Stil, Bundesland-übergreifend ist das aber auch für mich eine neue Aufgabe. Ich habe viel gelernt und tolle neue Leute in meinem Team begrüßen können sowie deutschlandweit Freundschaften mit anderen V-Partei-Mitgliedern geschlossen.
 
Was möchtest du mit der V-Partei bewegen?

Johannes Nicolay: Es gibt einige Missstände, die einfach behoben werden müssen. Ich selbst habe ja noch vor wenigen Jahren vieles davon ignoriert. Ich hatte Glück, mit einer gesunden Neugier gesegnet zu sein. Sonst hätte ich mich nicht über den Veganismus informiert und mein Leben geändert. Diese Flamme und Freude darüber, das richtige zu tun, möchte ich in den Menschen entzünden! Das erreichen wir am besten durch eine sachliche Aufklärung.
 
Was ist dir bei deiner Parteiarbeit besonders wichtig?

Johannes Nicolay: Der sachliche respektvolle aber auch zielstrebige Umgang mit den Mitgliedern. Das Teambuilding. Wir arbeiten mit allen Kommunikationsmöglichkeiten, die es so gibt. Ich habe sogar schon während dem Kochen an Live-Video-Konferenzen teilgenommen. Es geht alles, wenn man es wirklich will! Und wir wissen, das es richtig ist was wir tun! Das trägt uns in ein spannendes Wahljahr 2017.
 
Möchtest du uns noch etwas aus deinem Berufsleben oder Alltag berichten?

Johannes Nicolay: Die Allergien, unter denen ich fast 16 Jahre gelitten habe, kamen nie zurück. Ansonsten gibt es so vieles zu erzählen. Für mich ist jeder Tag anders. Jeder Tag spannend und mit zahlreichen Aufgaben gefüllt. Tatsächlich gibt es zahlreiche Leute, die mich schon mehr als einmal gefragt haben: "Wie schaffst Du dieses Pensum?" Meine Antwort ist seit 4 Jahren die gleiche: "Ich liebe einfach das, was ich tue!"

Vielen Dank an Johannes Nicolay! Das Interview führte Sabine Nickel.

Bayerische Landeshauptversammlung nominiert
33 Bundestagskandidaten

Die junge V-Partei³ stellte die Weichen für die Teilnahme an der Bundestagswahl 2017. In München nominierte sie ihre Kandidaten für die Landesliste in Bayern. Mit Spannung wurde die Entscheidung von Barbara Rütting erwartet, ob die frühere Landtagsabgeordnete ihren Hut in den Ring wirft.

Eine besondere Ehre war es für die Landesvorsitzende Christine RustlerBarbara Rütting, Schauspielerin, Politikerin und Autorin, die sich seit über 50 Jahren für die Verbreitung von Vegetarismus/Veganismus und für Tierrechte aktiv einsetzt, willkommen zu heißen. Bereits während des Grußworts gab es stehende Ovationen im Saal für die beliebte 89-Jährige.

Die Münchner Schauspielkollegin Isabella Hübner („Marienhof“, „Sturm der Liebe“) fungierte als Gastrednerin. Ihr war es wichtig, die gesellschaftliche Verantwortung für die hausgemachten Umweltprobleme zu übernehmen. Sie verdeutlichte, dass jeder Einzelne bei sich selbst Veränderungen vornehmen kann, um insgesamt Verbesserungen zu erzielen.



>> gesamten Artikel lesen

Save-the-date: Bundesparteitag 2017

Im September werden die Wahlen zum 19. Deutschen Bundestag abgehalten, an denen wir als V-Partei³ erstmals teilnehmen werden. Dafür ist noch viel zu tun. Ein Meilenstein auf dem Weg zur Bundestagswahl wird unser erster Bundesparteitag sein.

Wichtigster Tagesordnungspunkt wird die Verabschiedung unseres Bundestagswahlprogramms sein. Weiterhin wird der Bundesparteitag über die Neubesetzung von Ämtern im Bundesvorstand entscheiden.

Der 1. Bundesparteitag wird am Samstag, 11.03.2017 stattfinden.

Die Lokation steht noch nicht fest. Wir sind offen für Angebote und Ideen für eine verkehrsgünstig gelegene und gut erreichbare Lokation. Bitte schreiben Sie an h.kremer@v-partei.de, wenn uns bei der Suche nach einem passenden Ort für den Bundesparteitag unterstützen können.

Der V-Partei³ YouTube-Kanal

Neue Videos finden sich ab sofort auf unserem YouTube-Kanal, den wir weiter ausbauen werden. Damit Sie nichts verpassen, können Sie den Kanal ganz einfach abonnieren. Klicken Sie auf das Logo, um zum Kanal zu gelangen

oder auf https://www.youtube.com/channel/UCBPr0XWNSQG0osnSUuNlXVA/videos.

Wie ich es schaffe,
ein Interview bei einer Tageszeitung zu bekommen

von Fritz Stavenhagen, Landespressesprecher Rheinland-Pfalz

"Schreibe zu aktuellen Themen Leserbriefe, insbesondere mit lokalem Bezug und Bezug zu unseren Themen wie Ökologie, Ernährung, Landwirtschaft, Tierschutz, Artenschutz. Stelle unsere Positionen dar, werbe für sie, „ergreife positiv Partei“, konzentriere dich mehr darauf, FÜR etwas einzutreten als GEGEN etwas.

Melde dich in der Lokalredaktion deiner Regionalzeitung. Erfrage die E-Mail-Adresse des Chefredakteurs/der Chefredakteurin. Du kannst sie auch auf der Internetpräsenz der Zeitung recherchieren.

Ich persönlich habe erst nach mehreren Anläufen eine Redakteurin erreicht, die sich für mein Engagement offen zeigte und dann nach einem einstündigen Interview allerdings einen fairen und detaillierten Artikel zu meinem politischen Eintreten für die V-Partei³ verfasst hat. Mein persönlicher Rat an alle, die über Öffentlichkeits- und Pressearbeit den Anliegen und Zielen der V-Partei³ dienen wollen, lautet schlicht:

Dranbleiben! Sich von einer Absage nicht entmutigen lassen, weitere Kontakte suchen."


Das Interview mit der Rhein-Zeitung finden Sie hier zum Nachlesen.

Die Mitgliederverwaltung informiert

Die Mitgliederverwaltung freut sich über mehr als 700 Mitglieder.

Derzeit werden Neuanträge innerhalb von 48 Stunden beschieden, der Versand des Mitgliedsausweises erfolgt innerhalb von 2 Wochen. Für Ehe- und Lebenspartner haben wir einen separaten Mitgliedsantrag veröffentlicht.

Hinweise zur Erteilung eines SEPA-Mandats

Sie können Ihren Mitgliedsbeitrag an uns überweisen oder -noch einfacher- per Lastschrift bezahlen. Hier können Sie das SEPA-Mandatsformular herunterladen. Bitte füllen Sie dieses aus, unterschreiben es handschriftlich und schicken es
  • per Fax an: +49 (0)821-43061046
  • als Bild-Datei oder PDF-Datei an mitgliederverwaltung@v-partei.de
  • mit der gelben Post an: V-Partei, Hochfeldstr. 4, 86159 Augsburg
Sofern Sie ein SEPA-Mandat mit Ihrem Mitgliedsantrag erteilt haben, brauchen Sie nichts zu unternehmen. In jedem Fall informiert Sie unser Schatzmeister mind. 14 Tage vor der ersten Abbuchung über die Höhe und den Termin des Einzugs.
Bei jeglichen Fragen zu Ihrer Mitgliedschaft können Sie sich gerne an uns wenden: mitgliederverwaltung@v-partei.de. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.
Nächste Veranstaltungen - die V-Partei³ vor Ort
  • "Wir haben es satt!" - Demonstration
    • 21.01.2017, Berlin; Treffpunkt für Mitglieder: 11:45 Uhr vor dem Bundesratsgebäude
  • Landeshauptversammlung Berlin
    • 28.01.2017 ab 13:00 Uhr, VSpace, Berlin
  • Landeshauptversammlung Schleswig-Holstein
    • 19.02.2017 ab 11:00 Uhr, L.O.K.S., Neumünster
  • Ostern vegan
    • 08.04.17, München Karlsplatz
Warum ich Mitglied der V-Partei³ bin
"Die V-Partei vertritt als einzige die Interessen von Veganern. Umwelt,- Tier- und Verbraucherschutz werden hier groß geschrieben und genau diese Punkte sind doch die Basis des Lebens! Es ist ein tolles Gefühl, ein Teil dieser sinnvollen und wahren grünen Bewegung zu sein."
 

Martin Marks

V-Partei³-Mitglied aus Stockelsdorf
Ausblick auf den Newsletter #2/2017
  • Interview mit Barbara Rütting
    • Was die Grande Dame mit der V-Partei erreichen will.
  • 1. Bundesparteitag der V-Partei
    • Das Bundestagswahlprogramm nimmt Gestalt an.
  • Gründung weiterer Landesverbände
    • Die V-Partei erweitert ihre Strukturen.
Homepage
Homepage
Facebook
Facebook
Instagram
Instagram
Email
Email
Herausgeber:

V-Partei³
Bundesgeschäftsstelle
Hochfeldstr. 4
86159 Augsburg

Telefon: +49 (0)821-29716264
Telefax: +49 (0)821-43061046



E-Mail-Adresse bearbeiten
Verteiler verlassen

Hinweis: Wir sind verpflichtet, die Möglichkeit zum Verlassen unserer Mailingliste anzubieten. Damit wir die Kosten für die Mitgliederkommunikation niedrig halten können, verlassen Sie bitte diese Liste nicht. Sie möchten lediglich unseren Newsletter nicht mehr erhalten? Bitte senden Sie uns direkt eine E-Mail und wir werden Ihnen keinen weiteren Newsletter senden.

Email Marketing Powered by Mailchimp