Copy
Email im Browser lesen

Liebe Freund*innen.

Lange habt ihr nichts von uns gehört. Wir haben eine schlechte und eine gute Nachricht für euch. Die schlechte zuerst: 2022 wird es keine Wandelwoche geben. Die Gründe sind vielfältig. Der wohl wichtigste: Im verflixten siebenten Jahr sind wir privat und in unserem Aktivismus an unsere Grenzen gestoßen und brauchen eine Pause. Die gute Nachricht ist, dass wir gemeinsam mit unseren Freund*innen des machtkritischen Bildungskollektiv Educat überlegen, die Wandelwoche 2023 wieder aufzunehmen. Wir und alle unsere Unterstützer*innen haben in sechs Jahren viel Energie in über 150 Veranstaltungen gesteckt. Wir hoffen sehr, dass wir im kommenden Jahr daran anknüpfen können. Angesichts der vielfältigen Krisen und Missstände ist es umso wichtiger, Kämpfe zu verbinden, solidarische Netzwerke zu stärken und für die Ideen für ein gutes Leben für alle überall zu begeistern. Wir nutzen die Pause auch, um das Format zu überdenken und nach Geldgeber*innen zu suchen. Wir freuen uns über euer Feedback, Ideen und Wünsche oder eine kleine Spende.


In diesem Newsletter

  • Touren-Tipps für den Sommer
  • 9€ Tickets zu verschenken
  • Therapeutische Unterstützungsangebote für Geflüchtete und Helfende

 

Ein paar Touren-Tipps für den Sommer

Damit ihr über den Sommer trotzdem die Wandelwoche nicht vergesst, haben wir ein paar Veranstaltungs- und Ausflugs-Tipps für euch. Schaut gerne auch auf unserer Website (www.bbb.wandelwoche.org) vorbei. Einige der Touren können einfach nachgefahren oder einzelne Orte besucht werden.

Cottbus – selbstorganisiert: Eine Tour durch Cottbus, vom Stadtgarten über Repair Café zu VoKü und Konzert https://bbb.wandelwoche.org/veranstaltung/gaertnern-schenken-diy-und-feiern-selbstorganisiert-in-cottbus/

Treptow - Täglich und selbstorganisiert: Zurück erzählt – dekolonialer Hörspaziergang https://bbb.wandelwoche.org/veranstaltung/zurueck-erzaehlt-dekolonialer-hoerspaziergang/

Lichtenberg und Eisenhüttenstadt – Täglich und selbstorganisiert: Digitale Audiowalks aus Migrant*innenperspektive https://grenzgaenge.net/digitale-grenzgaenge/audiowalks/

Mitte – Dienstag und Donnerstag, selbstorganisiert: Besuch in der Materialwerkstatt im Haus der Materialisierung im ehemaligen Haus der Statistik am Alexanderplatz - https://kunst-stoffe-berlin.de/materialmarkt-im-hdm/

Kreuzberg – Montags, selbstorganisiert: Kritischer Konsum und solidarische Produkte im Schnittstelle Vertriebskollektiv https://schnittstelle.berlin/

Online – Netzwerktreffen alle 2-3 Wochen: Macht mit beim Netzwerk Care Revolution Berlin https://care-revolution.org/regionale-vernetzungen/berlin/

Weissensee - Film-Screening 22.06. - Die deutsche Premiere von El Entusiasmo. Ein Film über die Anarchist:innen und Syndikalist:innen der
Gewerkschaft Confederación Nacional del Trabajo (CNT), die Franco die Stirn geboten und von der Revolution geträumt haben. https://berlin.fau.org/news/deutsche-premiere-el-entusiasmo

Strausberg – Workshop 23.06.: Leicht verständlich und offen für alle in der Horte zum Thema “Was ist Antifa?” https://horte-srb.de/events/input-was-ist-antifa/

Reinickendorf – Ausstellungsabschluss 25.06. - Perspektiven der Abbauländer auf die Rohstoffwende https://www.umweltkalender-berlin.de/angebote/details/83767?dat=2022-06-25

Biesenthal - 18.-22. Juli Bauwoche – Die nichtkommerzielle Sissi stellt Gruppen Seminarräume zur Verfügung. Es gibt einiges zu tun, um die Infrastruktur auf dem Laufenden zu halten. Wukania und Biesenthal warten auf euch. https://wukania.net/page/posts/einladung-zur-sissi-bauwoche-18---22.-juli-215.php#posting

Online – Diskussionsveranstaltung 19.07.: Quarantäne und Kritik – Rückblick nach 2 Jahren Pandemie https://www.educat-kollektiv.org/19-07-22-quarantaene-und-kritik-rueckblick-nach-zwei-jahren-pandemie/

Pankow – selbstorganisiert: mit 2000qm pro Kopf die Welt ernähren? Biodiversität, Bodenkunde uvm. Auf dem Berliner Weltacker https://www.2000m2.eu/de/der-berliner-weltacker/

Potsdam – selbstorganisiert: Orte des Widerstandes in Potsdam werden immer rarer. Schaut vorbei an den Orten unserer Radelwochen in und um Potsdam. https://bbb.wandelwoche.org/radelwoche-solidarisch-und-lecker-rund-um-potsdam/

 

Ein kleines Symbol der Solidarität – 30 x 9€ Ticket zu verschenken

Außerdem möchten wir 30 mal das 9€-Ticket verschenken. Ein symbolischer Beitrag als Zeichen für alle, die über unterschiedlichste Zugangsbarrieren aus vielen sozialen Bewegungen und Projekten des Wandels ausgeschlossen sind. Schreibt uns einfach an maria@das-kooperativ.org, damit wir klären können, wie ihr (oder Menschen, die ihr kennt) an das Ticket kommt und leitet die Info gerne weiter. Nicht mehr als ein kleines Trostpflaster und sicher kein Ersatz für einen kostenfreien ÖPNV und dessen Ausbau besonders in ländlichen Räumen. Vielleicht aber auch ein Anlass, etwas genauer hinzuschauen, wem 9€ zuviel, die damit gewonnene Mobilität aber eine große Unterstützung sein können.
 

Therapeutisches Unterstützungsangebot für Geflüchtete und Helfende

Eine Weiterleitung, die vielleicht für die eine oder andere interessant sein könnte. “Das Institut für Gestalttherapie und Gestaltpädagogik Berlin hat ein kostenloses Beratungsangebot für Geflüchtete und deren Helfer*innen initiiert (http://www.iggberlin.de/volunteers.html). Das Unterstützungsangebot gilt sowohl für ehrenamtlich als auch hauptamtlich Aktive im direkten oder indirekten Einsatz mit Menschen auf der Flucht (Helfer*innen, Dolmetscher*innen, Angehörige, Gastfamilien). Einige Kolleg*innen aus der Initiative bieten dazu auch therapeutische Unterstützungsangebote für Kinder- und Jugendliche an. In unserer Initiative sind aktuell rund 50 Therapeut*innen (aktuell aus Berlin, Cottbus und Leipzig), die zeitnah und kostenlos Beratungstermine anbieten können. Auch Online-Beratungen finden statt. Für Rückfragen steht Kati Wenzel gerne zur Verfügung (Kati.Wenzel@ijgd.de) / Sonstiger Kontakt: volunteers@iggberlin.de.“

Habt einen widerständigen und spannenden Sommer und passt auf euch auf!
 


IBAN DE51 8309 4495 0003 0409 09
BIC GENODEF1ETK
Inh.: das kooperativ e.V.

Die Spenden sind steuerlich absetzbar, ab 200€ können wir gerne eine Spendenbescheinigung ausstellen, darunter ist der Kontoauszug ausreichend. Als Verwendungszweck bitte folgendes bei der Überweisung angeben: SPENDE FÜR VEREINSZWECK – FREISTELLUNG FA Kö I, 14057 Berlin, vom 02.07.2015, AZ 1127/000668579151

 
das kooperativ e.V.   c/o Maria Schmidt, Dresdener Straße 15, 10999 Berlin
    mail@das-kooperativ.org    www.das-kooperativ.org
Wandelwoche auf Twitter
Wandelwoche auf Facebook
Webseite der Wandelwoche
Email



Email Marketing Powered by Mailchimp