Copy
Aktiv für Hebammen
View this email in your browser

Guten Abend zusammen,

 

wir melden uns heute mit einer hochaktuellen Nachricht. Es soll wieder eine Geburtsstation geschlossen werden! In Bühl wird am 27.07.2016 darüber entschieden, ob dort weiterhin Kinder ins Leben starten dürfen oder ob ihre Eltern weite, beschwerliche Wege auf sich nehmen müssen, um in einer großen hochtechnisierten Klinik zu gebären.

Es hat sich ein Aktionsbündnis "s'Bühler Kindl" https://www.facebook.com/buehlerkind/?fref=ts gebildet, die eine Online Petition starteten, die ihr hier https://www.openpetition.de/petition/online/fuer-den-erhalt-der-geburtshilfestation-buehl zeichnen könnt. Es zählen zwar nur die Bühler Zeichnungen, allerdings macht eine hohe Frequenz trotzdem Eindruck. 

Am Freitag, 8.07.16, um 16 Uhr startet vorm Bühler Rathaus eine Demonstration. Wenn Ihr Zeit habt, wäre es fantastisch, wenn ihr die Fußballpause nutzen könnt, um ein Zeichen zu setzten, dass es uns nicht egal ist, wo und wie unsere Kinder geboren werden.

Das schreiben die Bühler:

"Ankündigung der Demonstration am kommenden Freitag 16 Uhr auf dem Rathausplatz/Marktplatz:

Ein bunter Haufen aus Kindern, Mamas, Papas, Omas und Opas versammelt sich nächsten Freitag, den 08.07.16 um 16 Uhr vor dem Bühler Rathaus/Marktplatz. “Wir wollen zeigen, dass Bühl eine junge Stadt ist, die eine Geburtshilfe braucht,” so die Organisatoren der Demonstration. Geplant hat das Aktionsbündnis “S’ Bühler Kind” eine Versammlung für die ganze Familie. “Verkleidet euch, bringt Trillerpfeifen, Babyrasseln und Plakate mit,” lautet der Aufruf an die Bühler sich an der Demonstration zu beteiligen.

Inzwischen wurden auch die Gemeinderäte der Stadt Bühl von der Plattform OpenPetition, auf der die Petition zum Erhalt der Geburtshilfe läuft, angeschrieben und gebeten Stellung zu nehmen. Wer, wie antwortet kann auf der Petitionsseite verfolgt werden.

Kommt zahlreich, und teilt die Berichte weiterhin fleißig. Je mehr wir sind, desto besser. Macht dieses Anliegen zur größten friedlichen Demonstration die Bühl je gesehen hat. Egal ob jung oder alt. Das Thema geht uns alle an."

 

Leider häufen sich die Nachrichten zur Schließung von Geburtseinrichtungen. So wurde zum 30.06. das vorbildliche Geburtshaus in Lörrach nach 17 Jahren erfolgreicher Geburtsarbeit geschlossen. Als Grund haben die Hebammen Personalmangel angegeben.

 

Auch die Haftpflichtprämien stiegen zum 01.07.16 erneut. Dies wird voraussichtlich wieder einige freiberuflichen Hebammen zur Aufgabe ihres Berufes zwingen und somit die Versorgung von Mutter und Kind nachhaltig gefährden. Wer Lust hat kann hier mehr darüber lesen.

 

http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/hebammen-steigende-haftpflichtpraemien-existenzbedrohend-a-1100584.html

 

Lasst uns Zeichen setzen, lasst uns in Bühl demonstrieren!

Danke!

Herzliche Grüße

euer Team von der Mother Hood Regionalgruppe Ortenau

im Namen aller,

Sarah Schulze

Mother Hood e.V. Regionalgruppe Ortenau
www.facebook.com/motherhoodortenau

Sie erhalten diese Mail, weil Sie sich in unseren Mailverteiler eingetragen haben.

Mother Hood e.V. Regionalgruppe Ortenau

aktiv-fuer-hebammen@gmx.de

Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list

Email Marketing Powered by MailChimp